Country Reports

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

© Adam Jones / flickr / CC BY-SA 2.0

2019

Mutig und europäisch: Das griechische Parlament akzeptiert „Nordmazedonien“

by Henri Bohnet

Wer hätte das gedacht? Ehemals stand er für „Ochi“ – griechisch für Nein; heute hat er ein „Nai“ – Ja herbeigeführt: Was immer später über Alexis Tsipras geschrieben wird, sein Abkommen mit Skopje ist historisch bedeutsam und ein positives Zeichen für Europa.

2018

Every Second Macedonian Doesn’t Believe in Media Independence

by Hendrik Sittig

There is only little trust in the work of media in Macedonia: Every second Macedonian believes that journalists in their country can’t report independently. Furthermore, only one third of the population feels well informed about political topics. Generally Macedonians are informing themselves about politics from the TV. There is relatively high trust in the EU and NATO. These are the main results of a national representative survey commissioned by the Media Programme South East Europe of the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS).

2016

Das Volk hat entschieden

by Johannes D. Rey

Die fairsten und freisten Wahlen in der Geschichte Mazedoniens
Am 11. Dezember 2016 fanden in Mazedonien die achten Parlamentswahlen statt seit Erlangung der Unabhängigkeit 1991. Der knappe Ausgang war nicht vorherzusehen. Seitdem herrscht Chaos.

2016

Und wer fragt das Volk?

by Johannes D. Rey

In Mazedonien steigt die Politikverdrossenheit
Country report

2016

Rechtsstaatliche und -politische Entwicklungen in Mazedonien

by Evelyn Klöss

Die Vorbereitungen der mazedonischen Regierung und Verwaltung auf die EU-Beitrittsverhandlungen sind fortgeschritten, allerdings ins Stocken geraten – in ihrem Erweiterungsbericht 2015 spricht die EU-Kommission mehrere „dringende Reformprioritäten“ an, welche für der weiteren Ablauf des Beitrittsverfahrens unerlässlich sind.

2014

Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Mazedonien

by Anja Czymmeck

Doppelsieg für die Regierungspartei
Bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 27. April 2014 hat die Regierungspartei VMRO-DPMNE einen Doppelsieg errungen. Nach ersten offiziellen Ergebnissen konnte sie 61 von 123 Sitzen im mazedonischen Parlament gewinnen und ihr bisheriger Koalitionspartner, die albanische Minderheitenpartei DUI schnitt mit 19 Sitzen auch besser ab als bei den letzten vorgezogenen Neuwahlen vor drei Jahren.

2014

Erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Mazedonien

by Anja Czymmeck

Endgültige Entscheidung in zwei Wochen
Am 13. April 2014 fand in Mazedonien die erste Runde der Präsidentschaftswahlen statt, aus der nach ersten Ergebnissen der bisherige Amtsinhaber Gjorge Ivanov, der Kandidat der Regierungspartei VMRO-DPMNE, als Sieger hervor ging, gefolgt vom Kandidaten der sozialdemokratischen Opposition, Stevo Pendarovski. Die endgültige Entscheidung über das Amt des Staatspräsidenten fällt nun in zwei Wochen in einer Stichwahl.

2014

Mazedonien vor Präsidentschafts- und Parlamentswahlen

by Anja Czymmeck

Vorgezogene Neuwahlen nach Ablöse des Parlaments
Am 05. März 2014 wurde das Parlament Mazedoniens (Sobranie) vorzeitig aufgelöst. Vorgezogene Neuwahlen sollen es nun am 27. April 2014 geben. Dem Tag der Stichwahl der mazedonischen Präsidentschaftswahlen, die ebenfalls am 13.04. (erste Runde) und 27. April stattfinden werden.

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.