Publications

Flickr/UN Geneva/CC BY-NC-ND 2.0

Geneva Barometer

Developments in the Geneva-based international organisations from mid-February to beginning of April 2022

The “Geneva Barometer” takes an occasional look at selected developments in the international organisations based in Geneva.

EdvanKun

Jahr der Weichenstellungen – für die Schweiz und "Die Mitte"

Erster Abstimmungssonntag in der Schweiz – Wichtiges Jahr für die Schweiz und die EVP-Partnerpartei „Die Mitte“

Auf den ersten Blick scheint der Schweiz ein vergleichsweise ruhiges Jahr bevorzustehen: Die Parlamentswahlen finden erst im Herbst des kommenden Jahres statt. Gleichwohl stehen 2022 mehrere innen- wie außenpolitisch wichtige Weichenstellungen an. Die Resultate des ersten Volksabstimmungssonntags des Jahres, bei dem das Stimmvolk in drei von vier Fällen nicht der Empfehlung der Regierung folgte, zeigen, dass auch für den Bundesrat ein herausforderndes Jahr bevorsteht. Auch für die christdemokratisch geprägte "Die Mitte", vormals CVP (assoziiert mit der Europäischen Volkspartei), ist 2022 ein wichtiges Jahr zur Vorbereitung auf die ersten Parlamentswahlen unter neuem Namen im kommenden Jahr.

Flickr / UN Geneva / CC BY-NC-ND 2

Geneva Barometer

Developments in the Geneva-based international organisations from mid-December 2021 to beginning of February 2022

The “Geneva Barometer” takes an occasional look at selected developments in the international organisations based in Geneva.

Freddie Everett / gemeinfrei

Ein Gipfel für die Demokratie - Motor oder Spaltkeil?

Joe Biden verbindet beim Summit for Democracy den Kampf für die Demokratie im eigenen Land mit Bemühungen der Demokratieförderung in der Welt

Am 9. und 10. Dezember 2021 fand der erste Gipfel für die Demokratie des US Präsidenten Joe Biden statt. An diesem pandemiebedingt virtuell durchgeführten Treffen nahmen über 100 Staaten teil, repräsentiert zum Teil auf höchster Ebene durch ihre Staatspräsidenten oder Premierminister. Am Gipfel und in den thematischen Diskussionsrunden, die sich neben den Kernthemen vor allem auch der Medienfreiheit und den Auswirkungen der Digitalisierung und künstlicher Intelligenz auf die Resilienz von Demokratien widmeten, wirkten auch Vertreter der Zivilgesellschaft, des Privatsektor, Repräsentanten lokaler Regierungsebenen wie auch ehemalige Leiter von demokratierelevanten Institutionen wie Wahlkommissionen mit.

Diplo CreativeLab

Standardisation report - The Geopolitics of Digital Standards

China's role in Standard-Setting Organisations

The Multilateral Dialogue Geneva office of the Konrad-Adenauer Foundation commissioned a study from DiploFoundation regarding the role of China in international standard-development organisations (SDOs).

Flickr / UN Geneva / CC BY-NC-ND 2

Geneva Barometer

Developments in the Geneva-based International Organisations from mid-October 2021 to December 2021

The “Geneva Barometer” takes an occasional look at selected developments in the international organisations based in Geneva.

EdvanKun

Klares Ja des Schweizer Stimmvolks zur Corona-Politik des Bundesrats

Volksabstimmungssonntag in der Schweiz: COVID-Gesetz erhält rund 62%, Historisches "Ja" für Pflegeinitiative

Am 28. November fanden in der Schweiz drei nationale und zahlreiche kantonale Volksabstimmungen statt. Zwei Initiativen standen jedoch in besonderem Fokus: Mit 62% nahm das Schweizer Stimmvolk das im März 2021 ergänzte COVID-Gesetz an und stützte damit eine wichtige Säule der Coronapolitik des Schweizer Bundesrats. Bemerkenswert war die hohe Abstimmungsbeteiligung von 65,7%. Dies ist der vierthöchste Wert bei einer Abstimmung seit der Einführung des Frauenstimmrechts und der höchste im 21. Jahrhundert.Historisch ist auch die Annahme der so genannten Pflegeinitiative, die sich eine Aufwertung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Pflegeberufe auf die Fahne geschrieben hatte. Klar abgelehnt wurde hingegen die Justizinitiative, die den Prozess für die Ernennung von Bundesrichtern – u.a. mit Einführung eines Losverfahrens – massiv verändern wollte.

Unsplash / Markus Spiske

A high-level peer-review process for future pandemic preparedness:

Practical lessons from the Universal Periodic Review Mechanism

This paper aims to draw lessons from the Universal Periodic Review (UPR) to inform a proposed peer-review mechanism anchored in the World Health Organization (WHO) focusing on emergency preparedness and recovery. As a high-level voluntary review, such a mechanism would add value through a global process of accountability and solidarity and ensure that health emergency preparedness is acted upon at the highest political level to strengthen health system resilience.

Unsplash / Fusion Medical Animation

Key lessons to improve pandemic preparedness:

A short synopsis and comparison of the three main COVID-19 response evaluation reports at WHO and Member State level

This document analyses and compares the three COVID-19 response reports presented at the 74th WHA, focusing on their evaluation of the handling of the health crisis both by the World Health Organisation and Member States and their recommendations to end the current pandemic and prevent future pandemics. The analysis aims to synthesize common findings but also to highlight differences between the reports. It will provide a brief overview of the current evidence to a range of stakeholders, from policymakers to health practitioners, and can be a resource that can be used for ongoing discussions on WHO global emergency preparedness. Knowing which proposals are backed by consensus among the three expert committees, can provide insight into their effectiveness and chance for implementation.

Flickr / UN Geneva / CC BY-NC-ND 2

Geneva Barometer

Developments in the Geneva-based International Organisations from mid-July 2021 to end-October 2021

The “Geneva Barometer” takes an occasional look at selected developments in the international organisations based in Geneva.