Publications

Palestinian reactions to the US elections

Between hope and reservation

The US presidential elections on November 6, 2012 have been closely monitored by Palestinians and widely discussed in the street. Most of the Palestinians believe that the re-election of Barack Obama sends a more positive message to the Palestinians than had Mitt Romney been elected.

Wahlergebnisse der palästinensischen Kommunalwahlen 2012

Am Samstag, dem 20. Oktober 2012 fanden zum ersten Mal seit 2004/05 Kommunalwahlen in den Palästinensischen Gebieten statt. Auf Grund des Boykotts der Hamas und israelischen Restriktionen fanden die Wahlen nicht im Gazastreifen bzw. Ost-Jerusalem statt. Aber auch im Westjordanland fanden die Kommunalwahlen effektiv in lediglich 93 Gebietskörperschaften statt, da die Sitze in 181 Gemeinden wegen mangelnder Konkurrenz mittels Akklamation vergeben wurden und in 78 Gemeinden wegen des Fehlens von Listen Wahlen erst am 24. November durchgeführt werden können.

Der Nahostfriedensprozess: Neue Bedrohungen schüren alte Konflikte

Die jüngsten Ergebnisse der palästinensisch-israelischen Meinungsumfrage vom September 2012 bieten eine Antwort auf neue innen- sowie außenpolitische Rahmenbedingungen. Die kooperative Umfrage des Harry S. Truman Research Institute und des Palestinian Center for Policy and Survey Research berückssichtigte so auch die zunehmend debattierte Frage einer israelischen Iran-Intervention und mögliche Auswirkungen des Arabischen Frühlings auf den regionalen Konflikt.

Wahlen ohne Wahl

Kommunalwahlen im Westjordanland

Am 20. Oktober haben die Palästinenser – zumindest einige – das erste Mal seit 2006 die Möglichkeit zu wählen. Aufgrund des Boykotts der Hamas werden die Kommunalwahlen nicht im von den Islamisten beherrschten Gazastreifen stattfinden. In den meisten Wahlkreisen im Westjordanland wird es keine Wahl, sondern lediglich eine Akklamation geben.

Palestinians and Israelis think a major regional war would erupt if Israel were to attack Iran

Joint Israeli Palestinian Poll, September 2012

Around 80% of Palestinians and of Israelis think that if Israel were to carry out a military strike against Iran’s nuclear facilities, a major regional war will erupt. However a majority of Israelis do not believe that Israel will strike and the climate of opinion is against it.

Der Beginn des „Palästinensischen Frühlings“?

Medienspiegel zu den Protesten im Westjordanland

Palestinians: Conditions in Gaza better than in the West Bank

Palestinian Public Opinion Poll No (45), September 2012

With positive evaluation of the performance of the Fayyad government declining sharply, satisfaction with President Abbas decreasing, and popularity of Fatah in the West Bank significantly dropping, a larger percentage of Palestinians evaluates, for the first time since the split in 2007, more positively conditions in the Gaza Strip over conditions in the West Bank at a time when more than three quarters believe that protests in the West Bank will continue and escalate.

The continuous erosion of democratic structures in the West Bank

More than 70 percent of the Palestinians in the West Bank believe that the Palestinian Authority (PA) is undemocratic and illiberal. A question arises: Is the West Bank still governed by democratic procedures or is the PA an authoritarian regime? The truth lies in the middle – and the causes for concern increase.

Migron als „Symbol einer verfehlten Regierungspolitik“

Medienspiegel zur Räumung des israelischen Außenpostens Migron

Nach jahrelangem Rechtsstreit wurde die nach internationalem und israelischem Recht illegale jüdische Siedlung Migron am Sonntag, den 2. September geräumt. Während einige Familien den Ort bereits in der Nacht zuvor verließen, verharrte der Großteil der Siedler bis die israelischen Soldaten mit dem Räumungsbefehl anrückten. Die vom Obersten Israelischen Gerichtshof erlassene Frist sieht vor, dass bis zum 11. September alle Gebäude des Außenpostens zerstört werden müssen. Ausgenommen sind sechs Gebäude, bei denen nicht eindeutig feststeht, ob sie auf palästinensischem Privatbesitz erbaut wurden.

Hamas and the “Arab Spring”

Regionale Umbrüche gefährden Machtbasis der Islamisten im Gazastreifen

For five years the Gaza Strip has been controlled by Hamas. Despite constant efforts, a reunification with the West Bank, governed by Fatah, is not in sight. To the contrary: The Islamists established a small but efficient authoritarian entity. But the changes related to the “Arab Spring” present a latent danger for Hamas.