Asset Publisher

Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

Publications

Polen trauert und nimmt Abschied

Derweil bleibt der Staat voll funktionsfähig und werden vorgezogene Präsidentenwahlen notwendig

Der Bericht fasst die Geschehnisse der letzten Tage in Polen zusammen und schildert die politischen Auswirkungen. Im letzten Teil geht der Text auf diejenigen ein, mit denen die Konrad-Adenauer-Stiftung in näherem Kontakt stand.

Polnischer Staatspräsident Kaczyński und führende Persönlichkeiten Polens bei Flugzeugabsturz getötet

Umstände des Unglücks, Liste der Todesopfer, Stellungnahmen

Bericht zum Flugzeugabsturz und Tod des polnischen Staatspräsidenten

Komorowski oder Sikorski?

Am 27. März entscheidet sich, wer für die Regierungspartei PO antritt

Die Entscheidung des polnischen Premiers Donald Tusk (52) vom 28. Januar 2010, nicht als Präsidentschaftskandidat der Bürgerplattform (PO) anzutreten, hat zu einem innerparteilichen demokratischen Auswahlprozess des Präsidentschaftskandidaten der PO geführt und der PO viel positive Medienaufmerksamkeit eingebracht.

Premier Tusk tritt nicht als Präsidentschaftskandidat an

Aktueller Hintergrundbericht

Hans-Gert Pöttering begrüßt Verleihung des Karlspreises an Donald Tusk

„Der Preis ist eine Geste der Anerkennung für Donald Tusk und seine Politik“

Pressemeldung und Interview zur Verleihung des Karlspreises 2010 an den polnischen Premier Donald Tusk

Neuformierung der Sejm-Fraktion der PO

Eine neue Führungsmannschaft soll die parlamentarische Arbeit der Regierungspartei in Polen stärken

Länderbericht: Eine neue Führungsmannschaft soll die parlamentarische Arbeit der Regierungspartei PO in Polen stärken, in der Region Krakau wird die Partei neu strukturiert und die Jungen Demokraten feiern ihr 15jähriges Bestehen mit dem Premier und vielen Ministern

Regierungsumbildung in Polen

Drei neue Minister ernannt – Klaus „pustet aufs Kalte“ und Pöttering wird in der Tageszeitung Rzeczpospolita angegriffen

Aktueller Länderbericht des Auslandsbüros Polen der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Regierungsumbildung in Polen und zur Kritik an Hans-Gert Pöttering, MdEP, in der Tageszeitung Rzeczpospolita.

Regierungskrise in Polen

Im Zuge der „Glückspielaffäre“ entlässt Regierungschef Donald Tusk den Vizepremier und mehrere Minister

Der polnische Premier Tusk hat am 7. Oktober seine Regierung im Zuge einer "Glücksspielaffäre" umgebildet. Mehre Minister, darunter Vizepremier und Innenminister Grzegorz Schetyna sowie enge Vertraute wurden versetzt. Die Fakten und Hintergründe schildert mit einer ersten Bewertung der beiliegende Bericht der Adenauer-Stiftung in Polen.

Lissabon in den Händen Warschaus?

Nach dem "Ja" der Iren

Die Zustimmung der Iren im zweiten Anlauf zum EU-Reformvertrag von Lissabon wird von der polnischen Regierung aus Bürgerplattform (PO) und Volkspartei (PSL) begrüßt.

Resonanz der Bundestagswahl in Polen

Die Fortsetzung einer Regierung Merkel wird begrüßt

Dass es in Deutschland weiter eine Regierung unter der Führung der christdemokratischen Parteiführerin Angela Merkel geben wird, wird in Polen durchweg begrüßt. Bereits nach den ersten Hochrechnungen gratulierten führende Politiker der Regierungsparteien Bürgerplattform (PO) und Volkspartei (PSL) den Partnerparteien CDU/CSU zum Wahlausgang. In polnischen Regierungskreisen ist man froh, die nach der politischen Wende in Polen Ende 2007 wieder aufgenommene gute Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung unter der bewährten Führung Merkels fortsetzen zu können.

Asset Publisher

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.