Publications

Republik Moldau: Reform der Justiz in die Wege geleitet

Rechtsstaat soll konsolidiert und Menschenrechte gewährleistet werden

Am 25. November 2011 nahm das Parlament der Republik Moldau die vom Justizministerium erarbeitete Strategie zur Reform des Justizsektors an, die Anfang 2012 durch einem entsprechenden Aktionsplan vervollständigt wurde. Das Ziel der Strategie ist der Aufbau eines den europäischen Standards entsprechenden Justizwesens, das auf den Grundsätzen der Unabhängigkeit, Transparenz, professionellen Kompetenz und der Verantwortlichkeit gegenüber der Gesellschaft beruhen soll. Dadurch sollen der Rechtsstaat konsolidiert und die Achtung der Men-schenrechte gewährleistet werden.

Lob und Tadel für Bulgarien – Scharfe Kritik an rumänischer Regierung

Die EU-Kommission zieht nach fünfjähriger Mitgliedschaft beider Länder in der EU eine Bilanz

10-jähriges Jubiläum der rum. Antidiskriminierungsstelle (CNCD)

Gesetzliche Lösungen und Antidiskriminierungsstrategien in Rumänien und in Deutschland

Eröffnungrede von Thorsten Geissler bei der Konferenz mit dem Titel "Gesetzliche Lösungen und Antidiskriminierungsstrategien in Rumänien und in Deutschland", Konferenz organisiert mit der rum. Antidiskriminierungsstelle am 6. Juni im Bukarester Parlamentspalast.

Die EU-Kommission verteilt Lob und Tadel

Der letzte Zwischenbericht der EU-Kommission vor der Gesamtbewertung im Sommer 2012

Im Sommer 2012 wird die EU-Kommission eine Gesamtbewertung der Fortschritte vorlegen, die Bulgarien und Rumänien seit ihrem EU-Beitritt 2007 im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens erzielt haben.

Entscheidungen des Verfassungsgerichts der Republik Albanien über das Recht auf ein faires Gerichtsverfahren (Kommentar)

Publikation

Durch dieses Projekt unterstützen wir eine Veröffentlichung ausgewählter Entscheidungen des Verfassungsgerichts der Republik Albanien zu diesem Thema, jeweils versehen mit einem kurzen Kommentar von Frau Dr. Arta Vorpsi (Verfassungsexpertin, Rechtsberaterin und Verfassungsrichterin). Die Publikation wird Ende des jahres verfügbar sein.

Die Reformen müssen fortgesetzt werden

Der Bericht der EU-Kommission an das Europäische Parlament und den Rat über die Fortschritte Bulgariens und Rumäniens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens beginnt traditionell mit einer zusammenfassenden Einleitung, die im vergangenen Jahr nicht unterschiedlicher hätte ausfallen können.

Die EU-Mitgliedschaft Kroatiens rückt in greifbare Nähe

Auch das Kapitel 23 (“Justiz und Grundrechte”) des Beitrittsscreenings wird geschlossen

Wird Kroatien 2013 der Europäischen Union beitreten und damit das selbstgestellte Ziel erreichen? Diese Frage wurde gerade in den vergangenen Monaten immer wieder gestellt. Jetzt scheint der Durchbruch deschafft. Dabei stand die grundsätzliche Bereitschaft, Kroatien in die Gemeinschaft aufzunehmen, in allen der derzeit 27 Mitgliedsstaaten außer Frage. Auch waren bereits 31 der 35 Kapitel des bei Beitrittsvertragverhandlungen üblichen „screenings“ erfolgreich geschlossen worden.

REPORT: The old and new Romanian Superior Council of Magistracy

On November 1st, 2010, the Romanian Superior Council of Magistracy (CSM) changed its composition. The judges and prosecutors from all over Romania elected their new representatives in the body constitutionally designed to protect the independence of the judiciary. The Rule of Law Program South East Europe of the Konrad Adenauer Stiftung tried to follow the latest developments of the most important institution in the process of reforming the Romanian justice system. Enclosed you can find our latest report in English.

Report on the Current Status of Bulgaria and Romania's Judicial System

New positive developments and need for further reforms in the judicial systems of Bulgaria and Romania

Here you can access the newest report of the Rule of Law Program South East Europe on the new developments, the progresses but also the need for future reform in the judicial systems of Bulgaria and Romania. Report is available only in German.

JOURNAL ON RULE OF LAW, TRANSITIONAL JUSTICE AND HUMAN RIGHTS Year 1, Volume 1

THE INTERNATIONAL SUMMER SCHOOL SARAJEVO

JOURNAL ON RULE OF LAW, TRANSITIONAL JUSTICE AND HUMAN RIGHTS was launched in December 2010 and gathers artictles of students who participated in the International Summer School Sarajevo, organized by association Pravnik and the Konrad-Adenauer-Stiftung, through its regional Rule of Law Program South East Europe.

Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Event Reports

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.

Press Review

On a monthly basis the Rule of Law Programme South East Europe publishes a press review collecting selected articles and reports from newspapers and news portals in English and German. Giving our readers an overview over the most important developments, we focus on news reports in the areas of democracy and the rule of law. The press review covers the following ten countries, where we also implement our activities: Albania, Bosnia and Herzegovina, Bulgaria, Croatia, Kosovo, Montenegro, North Macedonia, Republic of Moldova, Romania and Serbia.

Translation of Federal Constitutional Court decisions

In order to strengthen the institutional and judicial cooperation between Germany and the countries of South East Europe, Konrad-Adenauer-Stiftung considers translations of landmark decision of the Federal Constitutional Court as an important step in the realm of preserving fundamental rights and liberties, safeguarding the constitutional order and applying the rule of law. All decision so far translated can be accessed in several official languages of the countries of South East Europe (PDF file and EPUB).