Lecture

Angela Merkel, José Manuel Barroso und Hans-Gert Pöttering zur Zukunft Europas

Festakt der Konrad-Adenauer-Stiftung am 28. Februar in Berlin

.

Details

Am 25. März 2007 jährt sich die Unterzeichnung der Römischen Verträge zum fünfzigsten Mal. Ohne den Einsatz und den Glauben christlich-demokratischer Politiker an die einende Kraft Europas wäre es zu diesem historischen Ereignis und die anschließende Erfolgsgeschichte nicht gekommen. Ohne die Mitwirkung Christlicher Demokraten an der Umsetzung der europäischen Idee gäbe es den freien und friedlichen Zusammenschluss von 27 Staaten heute nicht.

Die Leistung der Gründerväter Europas, unter ihnen Konrad Adenauer, ist Ansporn und Auftrag zur weiteren Gestaltung der Zukunft des Kontinents. Die Pläne der Erbauer der Europäischen Union sind heute weitgehend verwirklicht. Die Herausforderung des 21. Jahrhunderts besteht nun darin, für die visionäre Idee eines friedlichen und geeinten Europas neue, zeitgemäße Begründungen zu finden. Dabei sind die Positionierung Europas in einer sich globalisierten Welt sowie die Gewinnung der Jugend für das europäische Projekt von besonderer Bedeutung.

Mit einem Festakt „Zukunft gemeinsam gestalten: Christliche Demokraten für Europa“ am 28. Februar 2007 in Berlin würdigt die die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Präsidenten des Europäischen Parlamentes, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, dem Präsidenten der europäischen Kommission, José Manuel Barroso, und der Vorsitzenden des Europäischen Rates, Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die historische Grundsteinlegung durch die Römischen Verträge.

Add to the calendar

Venue

Berlin, Deutschland

Contact

Uta Hellweg

Uta Hellweg bild

Leiterin Interne Kommunikation und Netzwerke

Uta.Hellweg@kas.de +49 30 26996-3601