Event
Fully booked

Kieztour mit Herz: "Nachhaltig leben"

Berlin, wie Sie es noch nicht kennen

Ein Stadtspaziergang durch Berlin; die Teilnahme ist kostenlos; eine verbindliche Anmeldung bei uns ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Details

Kieztouren mit Herz Erzbistum Berlin
Kieztouren mit Herz - Erzbistum Berlin

Veranstaltung in Kooperation mit mit dem Erzbistum Berlin, Bereich Citypastoral, dem Caritasverband und dem Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Berlin.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekanntgegeben.

 

Der zweistündige Stadtspaziergang - mit Unterbrechungen - durch das soziale Berlin liefert Tipps und Denkanstöße zum Thema Nachhaltigkeit

  • Wie lässt sich der Alltag klima- und umweltfreundlich gestalten?
  • Nachhaltig konsumieren – geht das überhaupt?
  • Wie funktionieren urbaner Gartenbau (Urban Gardening), ein Leben ohne Müll (Zero Waste), das Teilen von Lebensmitteln (Foodsharing) oder Repartur-Cafés (Repair-Cafés)?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf unserer Kieztour in einer Gruppe mit bis zu 20 Personen nach, die uns durch Berlin-Mitte führt.

Hintergrund: Jährlich fallen in deutschen Haushalten etwa 37 Millionen Tonnen Abfälle an, das sind 450 Kilogramm pro Einwohner und Jahr. Nur rund 55 Prozent der Abfälle fließen in die Verwertung.

  • Wie lassen sich Abfälle reduzieren oder vermeiden?
  • Was kann jeder Einzelne tun, um Ressourcen zu schonen?
  • Wie könnte Berlin "Null-Müll-Stadt" werden oder die Verschwendung von Ressourcen reduzieren?

Darüber sprechen wir mit einem Mitarbeiter vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Anschließend führt uns Corinna Vosse, Mitgründerin des Kunst-Stoffe e.V. (www.kunst-stoffe-berlin.de), durch das "Haus der Materialisierung" (HdM). Dieses Haus vereint Initiativen rund um Müll-Vermeidung und ökologische Materialwirtschaft. Im Mai 2019 begann die Pioniernutzung. Mittlerweile bietet es Platz für Lebensmittelverteiler, Werkstätten, Materiallager, Saatgutbörsen, einen Lastenradverleih, ein Reparatur-Café und einen Leihladen. Der Kunst-Stoffe e.V. betreibt im "Haus der Materialisierung" u.a. ein Lager für Rest- und Gebrauchtmaterialien. Die dort gesammelten Materialien werden als nachhaltige Ressourcen erschlossen und preiswert an Kunstschaffende und gemeinnützige Einrichtungen weitergegeben. 

 

Corona-Schutz: Um Infektionen mit dem Coronavirus vorzubeugen, bitten wir um Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Außerdem empfehlen wir ausdrücklich, während der gesamten Tour Mund und Nase zu bedecken.

Add to the calendar

Venue

Berlin

Speakers

  • Ein Vertreter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
    • Corinna Vosse
      • Kunst-Stoffe e.V.
      • "Haus der Materialisierung"