Live stream

“U.S. Matter”: Talk mit Paul Linnarz, Leiter des KAS-Auslandsbüros USA mit Sitz in Washington, D.C.

Facebook-Live mit Paul Linnarz, dem Leiter des KAS-Auslandsbüros USA mit Sitz in Washington, D.C., zur aktuellen politischen Situation in den USA vor den Wahlen, im Kontext von „Black Lives Matter“ und der Corona Pandemie. Eine Maßnahme der digitalen Politischen Bildung der KAS Hamburg zum stiftungsweiten Kernthema Sicherheit

Details

Dass U.S.-Präsidenten immer im Fokus der globalen Presse und Weltöffentlichkeit stehen, ist seit dem vergangenen Jahrhundert zur Normalität geworden. Doch kaum ein Präsident hat weltweit so stark polarisiert wie Donald Trump. Wöchentlich sorgte er in den vergangenen Jahren für Schlagzeilen, hat das internationale politische System verändert und die globale Rolle der Vereinigten Staaten von Amerika neu definiert. Ob er die USA dabei wieder „great“ gemacht hat, liegt wohl im Auge des Betrachters.

Doch die Präsidentschaftswahlen - Ende des Jahres - rücken näher. Der Umgang der U.S.-Regierung mit der Corona-Pandemie und die Proteste rund um den Tod von George Floyd werden Einfluss  auf den Wahlausgang nehmen, davon ist auszugehen. Doch inwiefern ist die U.S.-amerikanische Innenpolitik für Deutschland relevant?

Deutschland und die Europäische Union haben, historisch gewachsen, eine enge Verbindung zum transatlantischen Partner. Auch diese definierte Trump neu: Strafzölle, Sanktionen, Drohungen, Kritik und ein Truppenabzug aus Deutschland. Während Deutschland versucht, Lösungen für den Klimawandel zu finden, auf die Corona-Pandemie mit internationaler Zusammenarbeit reagiert und seinen inneren gesellschaftlichen Zusammenhalt im Auge behält, setzt Donald Trump in den USA auf eine entgegengesetzte Strategie. Zeitgleich entsteht der Eindruck, dass der U.S.-Präsident politisch-ideologische Verbündete, wie bspw. Polen, fördert und Deutschland zunehmend irrelevanter als Partner wird.

Klar ist: Die kommende Wahl wird richtungsweisend für die USA, für internationale Organisationen und für unsere transatlantischen Beziehungen sein. Umso mehr lohnt sich ein Blick auf den Wahlkampf von Trump, Biden und Co., auf die Wahlumfragen und die Stimmung in den USA. Dazu sprechen wir am Donnerstag live mit Paul Linnarz, dem Leiter des KAS-Auslandsbüros USA mit Sitz in Washington, D.C.

Bevor Herr Linnarz für die KAS nach Washington, D.C., ging, leitete er von August 2016 bis März 2018 das Team Politikdialog und Analyse (PolDi) in Berlin. Zuvor war Paul Linnarz Leiter des Länderprojekts Japan und gleichzeitig für das Regionalprogramm Soziale Ordnungspolitik Asien (SOPAS) zuständig. Vor seinem Auslandseinsatz in Tokio hat Herr Linnarz von Singapur aus das für Asien zuständige Regionalprogramm Medien betreut. Im Rahmen seines ersten Auslandseinsatzes war er Leiter des Regionalprogramms Medien und Demokratie in Lateinamerika mit Sitz in Lima. 

Das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. begrüßt Paul Linnarz zu einem Facebook-Live. Das Format wird per Live-Stream auf Facebook ausgestrahlt sowie im Anschluss voraussichtlich dauerhaft auf diesem Medium abrufbar sein.

Program

TOP 1 Begrüßung, Vorstellung des Referenten und inhaltliche Einführung

Jonas Becker, Tagungsleiter beim Politischen Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

TOP 2 Interview (zu den eingangs dargestellten Themenstellungen)

Paul Linnarz, Leiter des KAS-Auslandsbüros USA mit Sitz in Washington, D.C

 

TOP 3 Diskussion mit den Zuschauenden und Fragen an den Referenten

Paul Linnarz und Jonas Becker

 

TOP 4 Inhaltliche Zusammenfassung, Dank und Abschluss

Jonas Becker

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Wir nutzen für das Online-Seminar das interaktive Format Facebook-Live von Facebook. Sie können an dem Facebook-Live Gespräch mit Ihrem Smartphone oder Ihrem PC teilnehmen und selber Fragen stellen. Hierfür benötigen Sie eine stabile Internetverbindung und einen Facebook-Account. Für die Teilnahme an dem Gespräch müssen Sie sich nicht vorab anmelden. Unter folgendem Link können Sie das Gespräch auf dem Facebook-Account des Politischen Bildungsforums Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung verfolgen: https://www.facebook.com/kas.hamburg/?ref=br_rs

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: https://www.kas.de/DSGVO-Veranstaltung

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial (bspw. Ihr fb-Logo/Foto) zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.  

Feedback: Karolina.voege@kas.de oder feedback-pb@kas.de

Add to the calendar

Venue

Online

Speakers

  • Paul Linnarz
    • Leiter des KAS-Auslandsbüros USA mit Sitz in Washington
    • D.C.
  • Jonas Becker
    • Tagungsleiter beim Politischen Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Contact

Dr. Karolina Vöge

Portrait Frank Karl Soens

Regionalbeauftragte für Norddeutschland

karolina.voege@kas.de +49 40 2198508-1 +49 40 2198508-9
Paul Linnarz KAS
Jonas Becker Frank Karl Soens