Publications

267 Tage vor dem Anpfiff

2010 FIFA World Cup Green Goal Progress Report Host City Cape Town

„Es genügt nicht, die Infrastruktur sowie die technischen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, und bei der Planung eines Weltsportereignisses – wie der Fußball-WM 2010 – die Umweltziele zu berücksichtigen. Vielmehr ist es wichtig, dass daraus ein Bewusstsein bei den Menschen entsteht und alle Bürger der Stadt, der Provinz, des Landes sowie die internationalen Gäste bei der Verwirklichung dieser Ziele engagiert mitmachen!“

AfriKAS II

Berichte, Analysen, Eindrücke aus der Konrad-Adenauer-Stiftung in Afrika

Mit der zweiten Ausgabe von „AfriKAS” erhalten Afrika-Interessierte und Freunde der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung diesmal ein Werk, das neben entscheidenden Beiträgen zu Sachthemen auch politische Kurzberichte unserer Auslandsbüros enthält. Jeweils nach Ländern geordnet, werden die wichtigen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Ereignisse im Sinne eines Almanachs skizziert und dargestellt. Mit der Kenntnis und Expertise unserer Auslandsmitarbeiter erhalten Sie somit einen einzigartigen Einblick in die Entwicklungen in Afrika.

Alle(s) beim Alten? Präsident Zuma übersteht Misstrauensantrag

Der 75-jährige Staatspräsident Südafrikas Jacob Zuma hat am Dienstag das Misstrauensvotum gegen ihn erfolgreich überstanden. Nicht nur die Tatsache, dass die Abstimmung geheim erfolgte, sondern auch das Ergebnis überraschten. Zahlreiche ANC-Abgeordnete entzogen sich dem Fraktionszwang und stimmten für die Absetzung von Zuma. Der Riss im ANC ist offensichtlich.

Alleinvertretungsanspruch oder Einheit in der Vielfalt

Südafrika vor dem ANC-Kongress

Dreizehn Jahre nach dem demokratischen Neubeginn steht Südafrika in 2009 vor einer Richtung weisenden Wahl. Aufgrund der bestehenden Mehrheitsverhältnisse wird jedoch die Entscheidung darüber, wer nach diesen allgemeinen Wahlen das Land regieren wird, bereits diesen Monat auf dem Parteitag des ANC (African National Congress) in der Hauptstadt der Provinz Limpopo getroffen. Vom 16. – 20. Dezember 2007 werden die 4.075 Delegierten des ANC-Parteitages darüber entscheiden, wer für die nächsten fünf Jahre Präsident des ANC und damit – nach bisheriger Regel im ANC - auch künftiger Präsident des Landes sein wird.

Alte Muster aufbrechen - Transformationsbewegungen an südafrikanischen Hochschulen

Das Thema "Transforming South Africa's Tertiary Institutions" stand im Mittelpunkt eines Films mit anschließender Diskussion, zu der die Konrad Adenauer Stiftung gemeinsam mit ihrem Partner Youth Lab eingeladen hatte.

ANC an der Wegscheide

Ehemaliger Verteidigungsminister Mosiuoa Lekota will Alternative zur Regierungspartei gründen

Die Spekulationen über eine Spaltung der südafrikanischen Regierungspartei, des African National Congress (ANC), sind nicht neu – doch nie zuvor in der 96-jährigen Geschichte der ehemaligen Befreiungsbewegung trafen die Spekulationen den Kern der Wahrheit so genau wie heute: Der ANC steht an der Wegscheide. Seit dem erzwungenen Rücktritt Thabo Mbekis und der Vereidigung Kgalema Motlanthes als Übergangspräsidenten am 25. September brodelt es heftiger denn je in Südafrikas Massenpartei.

ANC spielt heile Welt

Ramaphosa ersetzt Zuma als Staatspräsidenten

In einem Aufsehen erregenden Machtkampf unterliegt Staatspräsident Zuma und hat dem im Dezember neu gewählten ANC-Vorsitzenden und Vizepräsidenten Cyril Ramaphosa auf Druck des Parteivorstandes vorzeitig sein Amt überlassen müssen. Das Land und die Dauerregierungspartei African National Congress (ANC) reagierten überwiegend erleichtert, da viele Jacob Zuma aufgrund seiner zahlreichen Korruptionsvorwürfe, die bis hin zum Ausverkauf des Landes reichten, für untragbar hielten.

ANC vor erneutem Wahlsieg

Parlamentswahlen 2014 in Südafrika

Am 7. Mai wählt Südafrika zum 5. Mal seit dem Ende der Apartheid. Die Befreiungsbewegung African National Congress, die in einer Koalition mit der Kommunistischen Partei (SACP) und dem Gewerkschaftsverband COSATU regiert, wird auch diese Wahlen gewinnen. Fraglich bleibt, ob es zu der von Staatspräsident Zuma angestrebten Zwei-Drittel Mehrheit kommen wird.

Ansprache des Stellvertretenden Generalsekretärs der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Gerhard Wahlers

KAS und DDP feiern Jubiläum

Vom 28. bis 30. Oktober 2013 feierten die KAS und das Democracy Development Programme (DDP) in Durban das zwanzigjährige Jubiläum ihrer Zusammenarbeit. Bei einem feierlichen Abendessen mit Freunden und Partnern von DDP, hielt der stellvertretende Generalsekretär der KAS, Dr. Gerhard Wahlers, den Festvortrag. Nachfolgend die Ansprache von Herrn Dr. Wahlers im Wortlaut.

Apartheid und Mauerfall-Versoehnung und Wiedervereinigung

Bericht von KAS-Stipendiaten Stephanie Adam und Andreas Krasemann

Im Rahmen der Deutschen Kulturwochen organisierte das Deutsche Generalkonsulat in Kapstadt vom 7.-8. Dezember 2010 ein Youth Symposium mit ca. 20 Teilnehmern aus Deutschland und Suedafrika. Waehrend sich der erste Tag mit der Frage beschaeftigte, wie junge Deutsche und Suedafrikaner mit ihrer juengsten Geschichte umgehen, stand am zweiten Tag des Symposiums das Thema' Klimawandel' im Fokus. KAS-Stipendiaten Stephanie Adam und Andreas Krasemann nahmen an der Veranstaltung teil und schildern im nachfolgenden Bericht ihre Eindruecke.