Publications

Zimbabwe: Is the Nation Ready for New Elections?

As Zimbabwe approaches the two-year anniversary of the signing of the Global Political Agreement (GPA), the document which underpins its three-party unity government, a number of calls have been made for speedy elections.

Der World Cup als Motor Nachhaltiger Entwicklung

Ein Bericht des Kap Express´ über den Vortrag von Dr. Werner Böhler, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Südafrika im Rahmen der Veranstaltung ‚Bavaria meets Western Cape Expo 2010’ im Artscape Theater in Kapstadt.

WM-Stadt Kapstadt informiert Fußballfans mit Green-Goal-Expo über Umwelt- und Klimaschutz

Auf dem Gelände der zentral gelegenen „Grand Parade” im Herzen von Kapstadt befindet sich das Fifa Fan Fest™. Es ist das beliebteste Ziel für alle Fußballfans, die die Weltmeisterschaftsspiele beim sogenannten Public Viewing gemeinsam mit Gleichgesinnten erleben möchten. Mitten in dieser belebten Meile befindet sich die Green-Goal-Expo.

Ein Tor für eine nachhaltige WM in Südafrika

Zur WM 2010 hat das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Johannesburg einen besonderen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung in Südafrika geleistet. In Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaftsorganisation Impumelelo wurde im Mai 2009 der „2010 Sustainability Award“ ausgeschrieben.

Einblick in das Verhältnis von deutschem Rechtssystem und Europäischem Recht

Vier Richterinnen von den Obersten Gerichtshöfen in Kapstadt, Johannesburg und Petermaritzburg sowie dem Obersten Appellationsgericht in Bloemfontein besuchten auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung, gemeinsam mit zwei Rechtsexperten im Bereich Internationales Recht und Verfassungsrecht, deutsche und europäische Rechtsinstitutionen.

Looking Back, Looking Forward!

20th anniversary of FW De Klerk's speech to Parliament

The publication is based on a conference, jointly hosted by the FW de Klerk Foundation and Konrad-Adenauer-Stiftung. The conference commemorated the historic speech by FW De Klerk on 2 February 1990 that opened the way to South Africa's transformation. Speakers from politics, business and academia shared their views on what has been achieved and what challenges still exist.

Sharing Insights on Greening the FIFA World Cup with Brazil

Workshop Report

The Host City Cape Town has accumulated a vast pool of experience and expertise regarding the "Greening" of the FIFA World Cup. This report is based on a workshop, jointly organised by Sustainable Energy Africa and the Konrad Adenauer Foundation, that aimed to identify lessons that can be shared with Brazil, host of the 2014 FIFA World Cup.

Viele Fußball-Fans wurden enttäuscht

Fifa eröffnet elf Ticket-Center in Südafrika

Die Eröffnung der Ticketschalter in Südafrika wurde von der Fifa medienwirksam angekündigt und sollte den Endspurt bis zur Fussball-WM einläuten. Entsprechend groß war die Nachfrage, die zu langen Warteschlangen vor den Ticketschaltern führte. Organisatorische Mängel und Fehler im Computersystem der Fifa verhinderten am Donnerstag allerdings einen optimalen Start und sorgten bei Fans wie auch beim Fifa-Organisationskommittee für schlechte Stimmung.

Hintergründe zur ersten Fußball-WM in Afrika

Am 29. März 2010 fand in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin ein Medienseminar zum Thema: "Südafrika 2010-Hintergründe zur ersten Fußball-WM in Afrika" statt. Julia Weber, ehemalige Trainee der KAS in Südafrika und seit März in der KAS Zentrale, Berlin als Koordinatorin Medien in der Abteilung Grundsatzfragen tätig, nahm an der Veranstaltung mit folgendem Beitrag teil.

Mit der Fußball-WM wächst am Kap die Hoffnung

Nur noch sechs Monate sind es bis zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Je näher das Mega-Sportereignis rückt, desto größer wird die Vorfreude, aber auch die mit der Meisterschaft verbundenen Erwartungen bei den Südafrikanern. In zwei Artikeln, die am 21. Januar 2010 in der Rhein-Zeitung Koblenz erschienen sind, beschreibt KAS-Mitarbeiterin Julia Weber, wie die Stimmung im Land ist und welche Herausforderungen es noch bis zum Anpfiff der WM im Juni zu bewältigen gibt.