Publications

Reaktionen aus Südafrika auf die Bundestagswahl 2009

Bis zum Morgen des 29. September lagen in Südafrika weder offizielle Stellungnahmen von Regierungsmitgliedern noch detaillierte Medien-Analysen und Kommentare zum Ausgang der Bundestagswahl 2009 vor.

267 Tage vor dem Anpfiff

2010 FIFA World Cup Green Goal Progress Report Host City Cape Town

„Es genügt nicht, die Infrastruktur sowie die technischen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, und bei der Planung eines Weltsportereignisses – wie der Fußball-WM 2010 – die Umweltziele zu berücksichtigen. Vielmehr ist es wichtig, dass daraus ein Bewusstsein bei den Menschen entsteht und alle Bürger der Stadt, der Provinz, des Landes sowie die internationalen Gäste bei der Verwirklichung dieser Ziele engagiert mitmachen!“

Host City Cape Town Green Goal Progress Report

The Green Goal Progress Report is the product of a second round of KAS workshops for the City of Cape Town and the Western Cape Provincial Government. It monitors the timely implementation of the 41 Green Goal projects that were identified in the Green Goal Action Plan. The report shares success stories but also highlights hurdles that still need to be overcome in order to ensure an environmentally friendly World Cup.

Summer Academy Southern Africa

Politiker aus dem südlichen Afrika diskutieren das Thema „Parteienfinanzierung“

14 Politiker aus Südafrika, Simbabwe, Malawi, der Demokratischen Republik Kongo, Mosambik und Namibia haben eine Woche lang im Rahmen der “Summer Academy Southern Africa” in Johannesburg Erfahrungen und Informationen ausgetauscht.

'Making Democracy Work: Comparing the South African and the German Constitution'

Prof. Thomas von Danwitz und Justice Kate O'Regan zu Gast bei einer Veranstaltung der KAS-Südafrika

Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten in den Verfassungen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Südafrika? In welchem historischen Kontext sind die beiden Dokumente entstanden? Wie sieht die Verfassungswirklichkeit aus und was sind die zentralen verfassungsrechtlichen Herausforderungen in Deutschland und Südafrika? Dies waren nur einige der Fragen, die am 20. August im ehemaligen Women’s Jail in Johannesburg diskutiert wurden.

Crossing the Line: Dealing with Cross-Border Communities

The publication aims to contribute to the South African debate where service delivery to cross-border communities has given rise to serious challenges in recent years. One of the challenges facing modern day federations is the provision of servivces to communities that are split by a provincial boundary. Residential patterns are not constrained by the demarcation of provinces and it is not uncommon for local communities to straddle provincial boundaries.

Zunami! The 2009 South African Elections

This publication, edited by Roger Southall and John Daniel, provides the reader with an in depth analysis of the fourth democratic elections in South Africa. Election Results; Trends in Party Support and Voter Behaviour as well as the Role of the Media are just a few of the focus areas that the fourteen chapters cover. The book, published by Jacana Media, is based on research papers commissioned by the Konrad-Adenauer-Stiftung.Click on the pdf-symbol above to read reviews of the book.

Die ersten 100 Tage der Regierung Zuma

Wären die Weltstars des Fußballs im Juni nicht zum Confederations-Cup nach Südafrika gereist, hätte die internationale Presse nicht viel aus dem Land am Kap der Guten Hoffnung zu berichten gehabt. Die Welle der Aufmerksamkeit, die im Frühjahr das Land überschwemmte, ist verebbt.

Auftakt der Serie: "A long walk to Democracy-Celebrating milestones of freedom and unity

60 Jahre Bundesrepublik, 20 Jahre Mauerfall, 15 Jahre Demokratisches Südafrika: Für die Adenaur-Stiftung in Südafrika gibt es im Jahr 2009 gleich drei Jubiläen zu feiern. Gemeinsam mit dem Goethe-Institut Johannesburg und fünf weiteren Partnern hat die KAS Südafrika die Serie “A long walk to Democracy – Celebrating milestones of freedom and unity“ ins Leben gerufen. Sieben Veranstaltungen in Johannesburg, Kapstadt und Durban stehen im Laufe des Jahres auf dem Programm – darunter sowohl politische Diskussionen als auch kulturelle Feierlichkeiten.

Südafrika: Auswertung der Wahl

Südafrika hat gewählt, und die Entscheidung ist eindeutig: Mit einer überwältigenden Mehrheit stimmten die Wähler am 22. April 2009 für die Regierungspartei, den African National Congress (ANC). Das Wahlergebnis ist ein eindeutiges Votum für den umstrittenen ANC-Präsidenten Jacob Zuma, der am 9. Mai offiziell als vierter Staatspräsident der Republik Südafrika und somit als Nachfolger Kgalema Motlanthes vereidigt wird. Welche Auswirkungen hat das Wahlergebnis auf Südafrikas Demokratie?