Events

Online-Seminar

ONLINE SEMINAR: BLACK LIVES MATTER AND POLICE BRUTALITY:WHERE TO FROM HERE?

SAIFAC AND Konrad-Adenauer-Stiftung South Africa

Systemic racism and police brutality have been ongoing problems in the United States that have remained largely unaddressed despite greater attention to the issue in recent years. Since the emergence of the Black Lives Matter movement in 2013, demonstrations have highlighted the murder by police of black men across America, including Trayvon Martin, Eric Garner and Michael Brown. Police brutality connected to discriminatory attitudes are also problems outside of the United States. In South Africa, there is a long history of brutality by security forces. This has been heightened during the coronavirus lockdown with severe harassment experienced by non-South African residents (linked to high-levels of xenophobia) and incidents such as the murder of Collins Khoza.

Online-Seminar

The Inside Track: A Critical Conversation with Advocate Shamila Batohi

The Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

The conversation will address the war on women, gender based violence and the NDPP's experience as a woman leader within the National Prosecuting Authority.

Online-Seminar

COVID-19 and Gender-Based Violence-What are the Obligations for Businesses and Universities?

SAIFAC (a Centre of the University of Johannesburg) and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

The COVID-19 pandemic has brought both a major health and economic crisis. In an attempt to curb the spread of the disease, many states implemented strict lockdown conditions, resulting in extreme social isolation for residents. Almost everyone across the country was forced to spend more time at home. In situations were there were difficult familial dynamics, conflict was exacerbated. The anxiety and stress of the lockdown also had an extremely negative impact on the mental health of individuals. All these factors worsened the risk of violence.

Online-Seminar

The Lessons from Malawi's Election for Southern Africa's Oppositions

Konrad-Adenauer-Stiftung,SA and The Brenthurst Foundation hosts the third GAP online seminar

Malawi has just held a successful presidential election and power has been peacefully transferred to the new president, Lazarus Chakwera. But it took a courageous court ruling and civic action by Malawians to throw out the results of last year's 'Tippex' election. What are the lessons for the opposition in other Southern African countries?

Online-Seminar

Knives Out: The restaurant industry fights back

Join Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stifung,SA.

Tony Jackman and the celebrity chefs will discuss how the restaurant and tourism industry can survive the current Covid-19 restrictions. Use the link to register for free! https://event.webinarjam.com/register/146/zynn8bw7

Online-Seminar

Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

A Critical Update with Gauteng Health MEC, Dr Bandile Masuku

The discussion will focus on -the response to the surge of Covid-19, - the readiness of the Gauteng Health system - and the challenges we will face in the coming weeks and months. Registration-https://event.webinarjam.com/register/145/5v449u23

Online-Seminar

Lockdown Outlook with Stephen McGown

Daily Maverick and KAS South Africa

Stephen McGown survived just under six years as a prisoner of al-Qaeda in the Sahara Desert in Mali.

Online-Seminar

WEBINAR:"The Power of Human Rights and Power Politics in the UN Security Council"

WITS University,International Relations Dept and KAS South Africa

The Foreign Policy Forum: Regional Powers in Global Politics accompanies South Africa's membership in the UN Security Council during 2019-2020. It consists of a series of six roundtables each dedicated to a particular theme. The overarching topic is the role of regional powers in global affairs which is characterized by a return of great power politics and erosion of multilateralism. Each roundtable consists of a select group of local and international experts.

Online-Seminar

The Malawi Presidential Election Decisions-a Turning Point for African Democracy?

SAIFAC and KAS South Africa

In many sub-saharan African countries, there have been increasing and sophisticated attempts by ruling elites to manipulate elections. That has severely impaired the legitimacy of resulting governments, encouraged a loss of faith in democracy and triggered political instability.

Online-Seminar

WEBINAR INVITATION:"Risks and Rotisserie Chicken:How safe is our food during the Covid-19 pandemic?

The Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung South Africa

The speakers will help us better understand what we know and what we still don't know about our food safety in these uncertain times.

Internationale Rechtskonferenz an der Universität Pretoria

"STRENGHTENING THE RULE OF LAW BY FOLLOWING THE GERMAN MODEL?"

Vom 16. bis zum 17. Mai 2014 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Pretoria (UP) eine juristische Fachkonferenz mit dem Titel „The Implementation of International Law in South Africa – Strengthening the Rule of Law by Following the German model?“. Auf dem Campus der UP diskutierten 62 Teilnehmer vergleichend das Vorgehen Deutschlands und Südafrikas zur Implementierung internationaler Verträge.

KAS zeigt Präsenz beim Umweltgipfel COP17 in Durban

Präsenz zeigte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) während des Umweltgipfels COP17 in Durban gleich mit drei Veranstaltungen, die allesamt in Kooperation mit dem langjährigen KAS-Partner Democracy Development Programme (DDP) sowie der Umweltinitiative Climate Smart Cape Town (CSCT)organisiert und durchgeführt wurden.

KAS-Alumni Dinner 2013

Jährliches Stipendiatentreffen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Südafrika

Zum Abschluss des akademischen Jahres 2013 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung am 5. Dezember ihre aktuellen und ehemaligen Stipendiaten und Stipendiatinnen zu einem Abendessen im Länderbüro Johannesburg ein. Die jährliche Zusammenkunft der KAS-Alumni dient der Pflege eines Netzwerks hochqualifizierter Akademiker und des Gedankenaustauschs über aktuelle politische und gesellschaftliche Fragestellungen.

KAS/SAIIA Careers Evening 2013

Karriereabend für südafrikanische Studierende

Mehr als 200 südafrikanische Studierende informierten sich auf einem gemeinsam vom KAS-Büro Südafrika und seinem Partner South African Institute of International Affairs (SAIIA) ausgerichteten Karriereabend über berufliche Einstiegsmöglichkeiten im Bereich der Internationalen Beziehungen.

Landreform und Ernährungssicherheit in Südafrika

Johannesburg, 19. – 20. Juni 2014

Das Länderprojekt der Konrad-Adenauer-Stiftung in Südafrika veranstaltete am 19. und 20. Juni 2014 gemeinsam mit der rechtswissenschaftlichen Fakultät der North-West University (NWU) ihre jährliche Konferenz zur Ernährungssicherheit, auf der vornehmlich rechtliche Fragen der Landverteilung besprochen wurden.

Mail & Guardian Critical Thinking Forum 27.05.2014

Youth Unemployment in South Africa: Challenges to Social Security and the Labour Market

Die KAS führt in Kooperation mit der Wochenzeitung Mail & Guardian und der nationalen Planungskommission der südafrikanischen Regierung eine Veranstaltungsreihe zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika durch. Vier Vertreter aus Regierung, Wissenschaft und Arbeitgeberorganisationen diskutierten am 27. Mai 2014 über die Herausforderungen für soziale Sicherungssysteme und den Arbeitsmarkt.

Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz

Südafrikanische Experten informieren sich über Zukunftskonzepte in Deutschland

Zwei Monate stand Südafrika im Mittelpunkt des Weltinteresses. Die erste Fußballweltmeisterschaft in Afrika rückte die gesamte Region in den Fokus der Medien. Als Gastgeber konnte Südafrika eindrucksvoll beweisen, dass diese aufstrebende Region den Anschluss an die weltweiten Entwicklungen sucht. Das gilt auch für Vorhaben der nachhaltigen Entwicklung und des Klimaschutzes. Von den negativen Auswirkungen einer weiteren Erwärmung der Erde wären die afrikanischen Küstenregionen mit am Meisten betroffen. Wasserknappheit hingegen wäre das Überlebensproblem der kontinentalen Staaten.

Politische Parteien in Südafrika

Stärkung oder Schwächung der Demokratie?

Am 21. August veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Africa Institute of South Africa in the Human Sciences Research Council und der University of Pretoria anlässlich der Veröffentlichung des Buches "Politische Parteien in Südafrika: Stärkung oder Schwächung der Demokratie?" eine Buchpräsentation an der Universität Johannesburg – neben den Veranstaltungen in Durban und Kapstadt, markierte Johannesburg die letzte Station, in der die neue Publikation unter Anwesenheit der Herausgeberin und partizipierenden Autoren einem interessierten Publikum vorgestellt wurde.

Präsident des EU-Parlaments zu Gast im KAS-Büro Südafrika

Die politische und humanitäre Situation in Simbabwe, der möglicherweise kurz bevorstehende Bruch der südafrikafrikanischen Regierungspartei African National Congress (ANC), Europas Engagement in Afrika und die Zukunft der afrikanischen Union: Während seines Besuchs bei der KAS in Johannesburg gab es für den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, jede Menge Themen zu besprechen. Im Rahmen seiner offiziellen Reise nach Südafrika und Äthiopien legte der Parlaments-Präsident mit seiner Delegation einen Zwischenstopp bei der Adenauer-Stiftung in Johannesburg ein. Um ihm einen tieferen Einblick in die zurzeit in Medien, Politik und Wirtschaft geführten Diskussionen rund um die Region am Kap zu geben, hatten das Länderbüro Südafrika und das Medienprogramm Subsahara-Afrika zwei Veranstaltungen organisiert.

Scoping, Planning and Implementing the Carbon Offsetting Plan for the HC Cape Town

Workshop Report

Angelehnt an das Umweltkonzept "Green Goal" unternimmt auch Südafrika den Versuch, die Fußballweltmeisterschaft zu einem klimaneutralen Großereignis werden zu lassen. Die Host City Kapstadt hat dafür eigens einen Maßnahmenkatalog erstellt. Mit einer neuen Workshopreihe unte