Events

Online-Seminar

ONLINE SEMINAR: BLACK LIVES MATTER AND POLICE BRUTALITY:WHERE TO FROM HERE?

SAIFAC AND Konrad-Adenauer-Stiftung South Africa

Systemic racism and police brutality have been ongoing problems in the United States that have remained largely unaddressed despite greater attention to the issue in recent years. Since the emergence of the Black Lives Matter movement in 2013, demonstrations have highlighted the murder by police of black men across America, including Trayvon Martin, Eric Garner and Michael Brown. Police brutality connected to discriminatory attitudes are also problems outside of the United States. In South Africa, there is a long history of brutality by security forces. This has been heightened during the coronavirus lockdown with severe harassment experienced by non-South African residents (linked to high-levels of xenophobia) and incidents such as the murder of Collins Khoza.

Online-Seminar

The Inside Track: A Critical Conversation with Advocate Shamila Batohi

The Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

The conversation will address the war on women, gender based violence and the NDPP's experience as a woman leader within the National Prosecuting Authority.

Online-Seminar

COVID-19 and Gender-Based Violence-What are the Obligations for Businesses and Universities?

SAIFAC (a Centre of the University of Johannesburg) and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

The COVID-19 pandemic has brought both a major health and economic crisis. In an attempt to curb the spread of the disease, many states implemented strict lockdown conditions, resulting in extreme social isolation for residents. Almost everyone across the country was forced to spend more time at home. In situations were there were difficult familial dynamics, conflict was exacerbated. The anxiety and stress of the lockdown also had an extremely negative impact on the mental health of individuals. All these factors worsened the risk of violence.

Online-Seminar

The Lessons from Malawi's Election for Southern Africa's Oppositions

Konrad-Adenauer-Stiftung,SA and The Brenthurst Foundation hosts the third GAP online seminar

Malawi has just held a successful presidential election and power has been peacefully transferred to the new president, Lazarus Chakwera. But it took a courageous court ruling and civic action by Malawians to throw out the results of last year's 'Tippex' election. What are the lessons for the opposition in other Southern African countries?

Online-Seminar

Knives Out: The restaurant industry fights back

Join Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stifung,SA.

Tony Jackman and the celebrity chefs will discuss how the restaurant and tourism industry can survive the current Covid-19 restrictions. Use the link to register for free! https://event.webinarjam.com/register/146/zynn8bw7

Online-Seminar

Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung,SA

A Critical Update with Gauteng Health MEC, Dr Bandile Masuku

The discussion will focus on -the response to the surge of Covid-19, - the readiness of the Gauteng Health system - and the challenges we will face in the coming weeks and months. Registration-https://event.webinarjam.com/register/145/5v449u23

Online-Seminar

Lockdown Outlook with Stephen McGown

Daily Maverick and KAS South Africa

Stephen McGown survived just under six years as a prisoner of al-Qaeda in the Sahara Desert in Mali.

Online-Seminar

WEBINAR:"The Power of Human Rights and Power Politics in the UN Security Council"

WITS University,International Relations Dept and KAS South Africa

The Foreign Policy Forum: Regional Powers in Global Politics accompanies South Africa's membership in the UN Security Council during 2019-2020. It consists of a series of six roundtables each dedicated to a particular theme. The overarching topic is the role of regional powers in global affairs which is characterized by a return of great power politics and erosion of multilateralism. Each roundtable consists of a select group of local and international experts.

Online-Seminar

The Malawi Presidential Election Decisions-a Turning Point for African Democracy?

SAIFAC and KAS South Africa

In many sub-saharan African countries, there have been increasing and sophisticated attempts by ruling elites to manipulate elections. That has severely impaired the legitimacy of resulting governments, encouraged a loss of faith in democracy and triggered political instability.

Online-Seminar

WEBINAR INVITATION:"Risks and Rotisserie Chicken:How safe is our food during the Covid-19 pandemic?

The Daily Maverick and Konrad-Adenauer-Stiftung South Africa

The speakers will help us better understand what we know and what we still don't know about our food safety in these uncertain times.

Second Annual Frederik van Zyl Slabbert Honorary Lecture

Aufruf zur Förderung einer aktiven Bürgergesellschaft in Südafrika

Am 26. April 2013 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Frederik van Zyl Slabbert (FVZS) Institute for Political Leadership an der Universität Stellenbosch die jährliche Frederik van Zyl Slabbert Honorary Lecture, einen Festvortrag zum Gedenken an den gleichnamigen im Jahr 2000 verstorbenen, südafrikanischen Politiker, Sozialwissenschaftler und Verfechter demokratischer Werte.

Simbabwe: Enge Verflechtung von politischer Führung und Militär prägt nach wie vor das Machtgefüge

Diskussion über die jüngsten Entwicklungen in Simbabwe

In Kooperation mit SAIIA organisierte das AB Südafrika mit Unterstützung des AB Simbabwe eine Diskussionsveranstaltung zur Situation in Simbabwe und den Implikationen für die weitere Entwicklung des Landes.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter von Arbeitgebern und Wissenschaft aus Südafrika

Inlandsprogramme der Adenauer-Stiftung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung ist in dieser Woche eine Delegation von Vertreter von Regierung, Unternehmen, Wissenschaft und gesellschaftlichen Organisationen aus Südafrika zu Gast in Erfurt und Berlin, um sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie die Sozialpartnerschaft gestärkt und eine besser Einbindung aller von den Entscheidungen betroffenen Akteure in den Entscheidungsprozess erreicht werden kann. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Herrn Dr. Holger Dix, Leiter des Auslandsbüros Südafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung, begleitet.

Summer Academy Southern Africa

Unter dem Titel "Preparing the Party for Election Campaigns" nahmen 18 Nachwuchspolitiker aus Südafrika, Simbabwe, Malawi, der Demokratischen Republik Kongo, Mosambik und Namibia an der diesjaehrigen Summer Academy Southern Africa (SASA) der Konrad-Adenauer-Stiftung in Johannesburg teil. Eine Woche lang tauschten die Nachwuchspolitiker Erfahrungen und Informationen aus und erlernten neue Strategien für erfolgreiches Wahlkampfmanagement.

Summer Academy Southern Africa

Politiker aus dem südlichen Afrika diskutieren das Thema „Parteienfinanzierung“

14 Politiker aus Südafrika, Simbabwe, Malawi, der Demokratischen Republik Kongo, Mosambik und Namibia haben eine Woche lang im Rahmen der “Summer Academy Southern Africa” in Johannesburg Erfahrungen und Informationen ausgetauscht.

Südafrika heute: Von gebrochenen Versprechungen und veruntreuten Geldern

VORTRAG VON ENTHÜLLUNGSJOURNALISTIN VICKY JANE ROBINSON AN DER DEUTSCHEN SCHULE KAPSTADT (DSK)

Am 5. Dezember 2017 fand in den Räumlichkeiten der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt (DSK) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine Frühstücksdiskussionsrunde mit Enthüllungsjournalistin Vicky Jane Robinson für Schüler der achten bis elften Klasse, deren Lehrer und interessierten Eltern statt. Nach einer eindrucksvollen Darstellung der aktuellen Sachlage Südafrikas rund um das Thema „State Capture“ durch Frau Robinson konnte das interessierte Publikum Fragen zum Thema stellen. Ein Veranstaltungsbericht von KAS Forschungsassistentin Ruth Hejtmanek

Südafrikas Wirtschaft in der Wachstumsfalle: Was kann man tun?

Am 20. Oktober fand in den Räumlichkeiten des Strand Tower Hotels in Kapstadt das Ubuntu Networking Business Breakfast statt. Das von der South African Ubuntu Foundation (SAUF) organisierte Netzwerk-Frühstück wurde mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), des Strand Tower Hotels und der SANLAM Gruppe veranstaltet.

The Politics of Poverty and Inequality

Roundtable Series: Number 4

Am 16. November 2017 fand bereits zum vierten Mal in diesem Jahr eine Diskussionsrunde statt, die vom Centre for Unity in Diversity (CUD) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert wurde. Unter dem Titel „The Politics of Poverty and Inequality“ wurde in der gut besuchten Abendveranstaltung in Kapstadt, rege über die Problematik der Armut und Ungleichheit in Südafrika und mögliche politische Lösungsansätze diskutiert.

The Social and Solidarity Economy - A pathway to Socially Sustainable Development

Bericht zum Kolloquium

Am 3. und 4. September 2014 trafen sich auf Einladung der KAS bereits zum zweiten Mal Vertreter von Regierung, Wirtschaft und Wissenschaft, um sich über die Rolle der Sozialwirtschaft für nachhaltige Entwicklung in Südafrika auszutauschen und zu diskutieren. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen fand eine rege Auseinandersetzung mit Fragen zur Förderung, Finanzierung und dem rechtlichen Rahmen für sozial verantwortungsvolle Unternehmen statt.

The state of the Social Economy of South Africa

KAS-KOLLOQUIUM ZUM STAND DES SOZIALEN UNTERNEHMERTUMS

Am 4. und 5. September 2013 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Centre for Social Entrepreneurship and Social Economy (CSESE) der Universität von Johannesburg zu einem Kolloquium über den Stand der Social Economy in Südafrika ein. Rund 220 Gäste aus Unternehmerschaft, Universitäten und Regierung diskutierten in mehreren Workshops Lösungsstrategien für Südafrikas sozialwirtschaftliche Herausforderungen.