Forum

Globale Fragen der Gesundheitspolitik - Transatlantische gemeinsame Antworten

Expertenrunde mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe MdB

Eine gemeinsame Strategie bei globalen Herausforderungen in der Gesundheitspolitik ist für Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen wichtig. Minister Gröhe stellt Wege bei den Gesundheitskrisen in der Welt vor und berichtet über Ansätze.

Details

Die immer wiederkehrenden Krisen und Gefahren durch Krankheiten haben gezeigt, dass in der globalen Gesellschaft die Ursachen nur dann wirksam angegangen werden können, wenn man nach gemeinsamen Strategien für die Lösung sucht. Deshalb werden bei den teils komplexen Herausforderungen die Anstrengungen verstärkt, hier Industrie- und Entwicklungsländer zusammenzubringen, um den Gefährdungen der Gesundheit zu begegnen. Der Ausbruch und die Ausbreitung von Virenkrankheiten, man denke etwa an Ebola, kann am wirkungsvollsten vor Ort verhindert werden.

Die vergangenen Jahre haben erwiesen, dass die Weltgemeinschaft vor vielen neuartigen Problemen steht. Neben den Virenerkrankungen, die zu Epidemien und Pandemien führen können, rücken auch andere Gesundheitsgefahren in den Fokus der Diskussion. So stellt etwa die ständig wachsende Antibiotikaresistenz eine akute Bedrohung dar. Dieses Thema hat die Bundesregierung aufgegriffen. Eine gemeinsame Strategie zu erörtern ist eine der Prioritäten des Bundesgesundheitsministers. Auch die US- Regierung hat sich dieses Themas angenommen. Der Ursprung der wachsenden Resistenz liegt in der starken Zunahme der Nutzung von Antibiotika in der Tierzucht, und einer steigenden, oft missbräuchlichen Einnahme von Antibiotika.

Bundesgesundheitsminister Hermann Groehe MdB wird seine Sicht zu den globalen Herausforderungen der Gesundheitspolitik bei mehreren Gesprächen mit der US-Bundesregierung in Washington darlegen. Bei einer von der KAS organisierten Veranstaltung kommt er dann mit Fachexperten aus den Organisationen mit gesundheitspolitischem portfolio, Vertretern der internationalen Organisationen, transatlantischen Multiplikatoren und weiteren Gaesten zusammen, darunter mehrere Mitarbeiter aus dem US-Kongress.

Add to the calendar

Venue

Washington, DC

Publication

Challenges of International Health Policy from a Transatlantic Perspective: German Health Minister Hermann Gröhe, MdB describes Germany’s contribution among experts in Washington, DC
read now
Contact

Dr. Lars Hänsel

Dr

Head of the Department Europe and North America

Lars.Haensel@kas.de +49 30 26996-3526 +49 30 26996-53526