Events

There are currently no events planned.

Live stream

A Decisive Moment

U.S. Elections and Its Implications for Transatlantic Relations

Live stream

2020 - A Year Like No Other

How the Pandemic impacts the News Media

Live stream

Lessons Learned

How to Reinvigorate and Further Strengthen the Transatlantic Partnership?

Live stream

Informed and Resilient

How to Protect Democratic Societies in Times of COVID-19 and Digital Change

Live stream

The U.S. Elections in November explained

Principles and Rules of the Electoral Process

Live stream

The Rise of the Millennial and Minority Vote

The U.S. Electorate in 2020

Expert conference

canceled

Adenauer 101: Europe's Next Chapter

Meeting of KAS Scholarship Holders

KAS USA will again participate in the European Student Conference (ESC) 2020, the annual meeting of KAS scholarship holders studying in the USA and participating in the conference.

Study and Information Program

canceled

Quality Reporting in the Era of Fake News and Disinformation

RTL School of Journalism Students visit Washington

The Cologne based RTL School of Journalism will visit Washington from March 24th to 27th for meetings organized by KAS USA with US-Think Tank experts, thought leaders and media correspondents.

Study and Information Program

Kandidaten, politische Programme und ihre Kommunikation

Die US-Vorwahlkämpfe in South Carolina und Texas

Bei einer Reihe von Gesprächen mit amerikanischen Bundes- und Landespolitikern, mit Managern und Freiwilligen der Wahlkampagnen von Demokraten und Republikanern haben sich die Teilnehmer des vom KAS-Büro USA organisierten Besuchsprogramms über die aktuellen politischen Trends und ihre Verankerung in den politischen Botschaften und Programmen vertraut gemacht.

Study and Information Program

Trends, Topics and Communication

A visit to the primaries in South Carolina and Texas

Trends and new developments in societies are discussed especially during election campaign cycles. The presidential and congressional primaries to the US-elections in November provide a very good opportunity to see which issues are brought to the fore by the public and politicians, and what solutions are offered for future challenges

Europe Emerges from the Crisis

H.E. Ursula von der Leyen, CDU Federal Minister of Labor and Social Affair, Vice Chair of the CDU gave a talk entitled “Europe Emerges from the Crisis” at a luncheon discussion organized jointly by the American Council on Germany and the Konrad Adenauer Stifung at the University Club in New York City on February 12th, 2013.

Europe’s Economic Crisis and the Future of the Euro

Europa erholt sich nur langsam von der Finanzkrise. Der Staatsbankrott Griechenlands und die unsichere finanzielle Situation der südlichen EU-Länder üben enormen Druck auf den Euro aus. Die “Lissabon-Strategie“ aus dem Jahre 2000, die Europa binnen zehn Jahren zum wettbewerbsfähigsten Land machen sollte, ist nicht aufgegangen. Auch das Programm „Europa 2020“ lässt nicht allzu viel Hoffnung aufkommen, so das Cato Institute. Bei der Veranstaltung des Instituts hierzu, kam daher die Frage auf, was zu tun sei, um Europa wieder auf den Weg des wirtschaftlichen Wachstums zu bringen.

First Annual Congressional Quarterly HealthBeat Conference

Senator Harkin opened the conference by stating that the legislative mechanics for passing healthcare reform are currently the primary concerns of Congressional Democrats. He was responding to the recent criticism by opponents of the healthcare reform legislation, who have repeatedly stated that the Democrats are just trying to ram the bill through congress without taking into account the concerns of the people.

From the Lisbon Treaty to the Eurozone Crisis: A New Beginning or the Unraveling of Europe?

Im ersten Teil der Veranstaltung sollte unter der Moderation von Fiona Hill der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung der Vertrag von Lissabon tatsächlich für die Europäische Union hat und welche Implikationen sich für die USA ergeben. Im Zentrum der zweiten Diskussionsrunde, unter Leitung von Steven Pifer, steht die Frage, wie Europas Grenzen künftig zu ziehen sind und wie der Umgang mit seinen Nachbarn, vor allem mit der Türkei und der Ukraine, einzuschätzen ist.

Fördern die Vereinten Nationen den Frieden auf der Welt?

Am 6. September lud die Heritage Foundation zu einem Vortrag des ehemaligen US-Botschafters bei den Vereinten Nationen, John Bolton, ein, der unter dem Titel „Fördern die Vereinten Nationen den Frieden auf der Welt?“ stand.

G20-Gipfel in Kanada: After Toronto – More of the Same?

Deutschlands Sparprogramm, resultierend aus verschiedenen Sorgen wie dem Abflauen des Wirtschaftswachstums und einer Wiederholung des Griechenland-Debakels, sorgt für ausgeprägte Differenzen zwischen den transatlantischen Bündnispartnern. Zahlreiche Diskussionen über mehr Konjunkturprogramme im Ver-gleich zu Defizitbeschränkungen und starre Währungspolitiken der chinesischen Partner wurden am vergangenen Wochenende von den zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer geführt.

Gemeinsamkeiten als Narrativ der Zukunft

Besuch von Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident und Bundesminister a.D.

Die Dringlichkeit, angesichts der Herausforderungen zu gemeinsamen transatlantischen Antworten zu kommen, betonte der frühere Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Dr. Jürgen Rüttgers bei einer Veranstaltung im Marshall House in Leesburg, Virginia. Ähnlich mutige und umfassende Antworten, wie sie der US-General und spätere Politiker George C. Marshall beim Wiederaufbau Europas nach dem 2. Weltkrieg gab, müssten heute gefunden werden, so Rüttgers, der von 1994 bis 1998 auch Bundesforschungsminister war und seit Jahrzehnten ein ausgewiesener Kenner der US-amerikanischen Politik ist.

German Development Assistance Reform - What does it mean for Africa?

Günter Nooke, G8 Personal Representative for Africa

Angesichts der aktuellen deutschen Entwicklungshilfereform diskutierte eine Gruppe von amerikanischen NGO- und Think Tank-Vertretern deren Auswirkungen und Bedeutung mit dem G8-Beauftragten für Afrika, Günter Nooke.

Globale Institutionen überdenken:

Besitzen wir die internationalen Instrumente zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise?

Praktikantenbericht:Angesichts der Finanzkrise betonen Politiker mit Nachdruck, dass manglobale Wirtschaftsinstitutionen neu überdenken müsse. Eine Reihe vonExperten hat sich bei der Veranstaltung des American Enterprise Inst itutezusammengefunden, um neue Strukturen für globale Institutionen (wiez.B. die Weltbank, Welthandelsorganisation oder der Internationale Währungsfonds)in Erwägung zu ziehen. Außerdem analysierten die sechs Expertenden Versuch dieser Bretton Woods Institutionen, den globalenHandel und das F inanzsystem zu kontrollieren.

Herausforderung Migration - Antworten aus der Bundespolitik

Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Günter Krings MdB skizziert die Herausforderungen

Politik und Bevölkerung in den USA nehmen großen Anteil an den Herausforderungen, die in der Europäischen Union mit Blick auf die Flüchtlingskrise und Migrationsbewegungen in den letzten Monaten entstanden sind. Die USA sehen die EU-Staaten als wichtigsten Bündnispartner für die Ordnung in der Welt, so dass sie schon aus diesem Grund den Prozess intensiv begleiten. Das Interesse an Antworten aus der deutschen Bundespolitik ist in Washington besonders hoch.