Events

There are currently no events planned.

Live stream

A Decisive Moment

U.S. Elections and Its Implications for Transatlantic Relations

Live stream

2020 - A Year Like No Other

How the Pandemic impacts the News Media

Live stream

Lessons Learned

How to Reinvigorate and Further Strengthen the Transatlantic Partnership?

Live stream

Informed and Resilient

How to Protect Democratic Societies in Times of COVID-19 and Digital Change

Live stream

The U.S. Elections in November explained

Principles and Rules of the Electoral Process

Live stream

The Rise of the Millennial and Minority Vote

The U.S. Electorate in 2020

Expert conference

canceled

Adenauer 101: Europe's Next Chapter

Meeting of KAS Scholarship Holders

KAS USA will again participate in the European Student Conference (ESC) 2020, the annual meeting of KAS scholarship holders studying in the USA and participating in the conference.

Study and Information Program

canceled

Quality Reporting in the Era of Fake News and Disinformation

RTL School of Journalism Students visit Washington

The Cologne based RTL School of Journalism will visit Washington from March 24th to 27th for meetings organized by KAS USA with US-Think Tank experts, thought leaders and media correspondents.

Study and Information Program

Kandidaten, politische Programme und ihre Kommunikation

Die US-Vorwahlkämpfe in South Carolina und Texas

Bei einer Reihe von Gesprächen mit amerikanischen Bundes- und Landespolitikern, mit Managern und Freiwilligen der Wahlkampagnen von Demokraten und Republikanern haben sich die Teilnehmer des vom KAS-Büro USA organisierten Besuchsprogramms über die aktuellen politischen Trends und ihre Verankerung in den politischen Botschaften und Programmen vertraut gemacht.

Study and Information Program

Trends, Topics and Communication

A visit to the primaries in South Carolina and Texas

Trends and new developments in societies are discussed especially during election campaign cycles. The presidential and congressional primaries to the US-elections in November provide a very good opportunity to see which issues are brought to the fore by the public and politicians, and what solutions are offered for future challenges

Nukleare Abrüstung auf internationaler Ebene

Das Ende des Zweiten Weltkrieges leitete mit den Bombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki gleichzeitig den Beginn des atomaren Zeitalters ein. War man in der frühen Nachkriegszeit noch davon überzeugt, der Besitz von Atomwaffen wäre ein Garant für Stabilität und Sicherheit, so realisierte die Welt angesichts der Kubakrise 1962 schnell, dass eine atomare Katastrophe drohte, die es auf jeden Fall zu verhindern galt. 1968 wurde der Vertag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen aufgesetzt, doch schien dieser seither in Vergessenheit geraten zu sein.

Obama II – Auswirkungen auf die transatlantische Zusammenarbeit

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Dr. h.c. Karl A. Lamers MdB

Nach den Wahlen in den USA beginnt nun die zweite Amtszeit von Präsident Obama. Die zukünftige Agenda der Obama-Administration beginnt sich abzuzeichnen. Dabei stellt sich die Frage, was die möglichen Veränderungen in der Politik Obamas für das transatlantische Verhältnis bedeuten. Vor allem stellt sich die Frage, wie sich das globale Engagement der USA in Zukunft konkret gestalten wird und was dies für die Partner bedeutet - sowohl was das jeweilige bilaterale Verhältnis wie auch das Engagement in multilateralen Organisationen betrifft.

Passing the Baton

Aussenpolitische Herausforderungen und Chancen für die neue Administration

Praktikantenbericht.
Führende Persönlichkeiten der Außenpolitik, Experten und Wissenschaftler kamen auf dieser eintägigen Konferenz zusammen, um kritisch die Herausforderungen und Chancen der zukünftigen Obama-Administration in der Außenpolitik zu analysieren. Experten gaben Empfehlungen ab über internationale Themen, wie den arabisch-israelischen Konflikt, die Richtung der Außenpolitik in Afghanistan und Politiker diskutierten über die Gefahr und Konsequenzen von Nuklearwaffen und andere Sicherheitsfragen

Policing for Profit: The Abuse of Civil Asset Forfeiture

Das „asset forfeiture law“ erlaubt es Polizisten persönliches Eigentum von Zivilisten zu beschlagnahmen und einzubehalten, wenn es unter Verdacht steht, der Ausübung einer Straftat gedient zu haben. Hierbei wird zwischen „criminal asset forfeiture“ und „civil asset forfeiture“ unterschieden, wobei bei Letztgenanntem der Eigentümer weder schuldig gesprochen noch angeklagt sein muss, um sein Eigentum dauerhaft zu verlieren.

Präsident Obama: Die ersten 100 Tage

Praktikantenbericht

Seit Präsident Frank D. Roosevelt sind die ersten 100 Tage im Amt eines neuen Regierungschefs eine Prüfmarke, ein Datum, an dem die Medien und die Öffentlichkeit erstmals Bilanz über eine junge Präsidentschaft ziehen. In seinen ersten 100 Tagen im Amt warteten große politische Herausforderungen auf Präsident Obama: Weltwirtschaftskrise, Treibhausgase, Gesundheitsreform, Irans Atomwaffen, Friedensprozess in Nahost, Afghanistan und Pakistan. Diese Herausforderungen werden Präsident Obama die kommenden zwei Jahre, wenn nicht sogar seine ganze erste Amtsperiode beschäftigen.

Public Diplomacy in the Private Sector: The Power of Individual Initiative

Die zunehmende Globalisierung erfordert verstärkten interkulturellen Austausch. „Public Diplomacy“ ist hier das Stichwort. Hiermit ist jegliche Form von interkulturellem Austausch gemeint, mit dem Ziel ein bestimmtes Image aufzubauen, welches nicht zwangsweise einen politischen Hintergrund haben muss. Die Regierung kann daher diese Aufgabe nicht alleine übernehmen, weshalb es gilt die interkulturelle Kommunikation auch im privaten Sektor verstärkt auszubauen.

Putin 2.0 - Eine neue Eiszeit?

Diskussionsrunde mit Dr. Andreas Schockenhoff MdB

Die zweite Amtszeit Vladimir Putins und Spannungen in den amerikanisch-russischen Beziehungen hinsichtlich der Konflikte in Syrien und Iran haben Russland wieder in den Fokus der internationalen Gemeinschaft gerückt. Vor diesem Hintergrund organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Transatlantic Academy und dem German Marshall Fund eine Diskussion mit dem Bundestagesabgeordneten und Koordinator für die deutsch-russische zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit Dr. Andreas Schockenhoff.

Putting Politics above Markets: A Greek Tragedy

In den letzten Wochen hat Griechenlands Verschuldung von mehr als 120 Prozent des Bruttoinlandsproduktesund ein Haushaltsdefizit von 12,7 Prozent in 2009 große Diskussionen inder Euro-Zone ausgelöst. Die Frage ist nun, wie mit den Problemen Griechenlands umgegangenwerden soll und welche Folgen das für die anderen Länder haben wird.

Pöttering in Chicago

KAS-Vorsitzender erinnert an Rolle der USA bei deutscher Wiedervereinigung

Die deutsche Einheit hätte ohne Unterstützung der USA und der europäischen Nachbarländer nicht hergestellt werden können. Daran erinnerte der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, beim Empfang des deutschen Generalkonsuls anlässlich des Tages der Deutschen Einheit in Chicago.

Reflections on the Surge and the Way Forward

Vor genau einem Jahr, am 10. Januar 2007, stellte Präsident George W. Bush sein neues Irak-Konzept vor. Der neue Plan-B mit dem Titel “The New Way Forward in Iraq”, beabsichtigte eine Truppenaufstockung “surge” um 5 Brigaden.