Events

There are currently no events planned.

Live stream

A Decisive Moment

U.S. Elections and Its Implications for Transatlantic Relations

Live stream

2020 - A Year Like No Other

How the Pandemic impacts the News Media

Live stream

Lessons Learned

How to Reinvigorate and Further Strengthen the Transatlantic Partnership?

Live stream

Informed and Resilient

How to Protect Democratic Societies in Times of COVID-19 and Digital Change

Live stream

The U.S. Elections in November explained

Principles and Rules of the Electoral Process

Live stream

The Rise of the Millennial and Minority Vote

The U.S. Electorate in 2020

Expert conference

canceled

Adenauer 101: Europe's Next Chapter

Meeting of KAS Scholarship Holders

KAS USA will again participate in the European Student Conference (ESC) 2020, the annual meeting of KAS scholarship holders studying in the USA and participating in the conference.

Study and Information Program

canceled

Quality Reporting in the Era of Fake News and Disinformation

RTL School of Journalism Students visit Washington

The Cologne based RTL School of Journalism will visit Washington from March 24th to 27th for meetings organized by KAS USA with US-Think Tank experts, thought leaders and media correspondents.

Study and Information Program

Kandidaten, politische Programme und ihre Kommunikation

Die US-Vorwahlkämpfe in South Carolina und Texas

Bei einer Reihe von Gesprächen mit amerikanischen Bundes- und Landespolitikern, mit Managern und Freiwilligen der Wahlkampagnen von Demokraten und Republikanern haben sich die Teilnehmer des vom KAS-Büro USA organisierten Besuchsprogramms über die aktuellen politischen Trends und ihre Verankerung in den politischen Botschaften und Programmen vertraut gemacht.

Study and Information Program

Trends, Topics and Communication

A visit to the primaries in South Carolina and Texas

Trends and new developments in societies are discussed especially during election campaign cycles. The presidential and congressional primaries to the US-elections in November provide a very good opportunity to see which issues are brought to the fore by the public and politicians, and what solutions are offered for future challenges

Wachstum neu definieren

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf

Auf ein Dialogprogramm in San Francisco aufbauend, vertiefte Prof. Dr. Biedenkopf seine Thesen in einer Reihe von Diskussionen mit Wirtschafts- und Währungsexperten sowie vor Studenten der Georgetown University und DePaul University in Chicago und Washington.

Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

Politische Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Washington organisierte am 15.4.2013 eine Vortragsveranstaltung mit dem amtierenden Ministerpräsidenten von Sachsen, Stanislaw Tillich. Im Vordergrund stand ein Thema, welches auf beiden Seiten des Atlantik im Fokus steht: Welche Impulse kann die Politik für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit geben? Ministerpräsident Tillich konnte aus der Perspektive Sachsens zu dieser Frage mit Beispielen erfolgreicher Politik beitragen.

Welches Europa erwartet die nächste US-Regierung?

Klaus-Dieter Frankenberger spricht auf Einladung der KAS beim George C. Marshall Zentrum

Der verantwortliche Redakteur für Außenpolitik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Klaus-Dieter Frankenberger, gab einen Überblick über die politische Lage in Europa und benannte Krisenherde, die die nächste US-Regierung erwarten. Dies fand im Rahmen einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und des George C. Marshall Zentrums für Europäische Sicherheitspolitik statt.

Weltpolitische Herausforderungen und transatlantische Antworten

Experten aus Europa und den Vereinigten Staaten tagen zu Wirtschaft, Sicherheit und Umwelt

US-amerikanische und europäische Experten erarbeiten vier Tage lang gemeinsame Strategien für die Bereiche Klima/ Umwelt, Wirtschaft und Sicherheit im italienischen Cadenabbia.Dass die transatlantischen Be-ziehungen ein Grundpfeiler US-amerikanischer sowie europäischer Politik bleiben, zeigt sich nicht nur an der gemeinsamen Haltung von Merkel und Obama in Fragen der Ukraine, Israel oder Iran. Auch bei der diesjährigen Transatlantischen Konferenz der KAS Büros Brüssel und Washington offenbarte sich die Relevanz einer Fokussierung auf den jeweiligen langjährigen Partner.

Why Europe Will Run The 21st Century

Mark Leonard, Director of Foreign Policy beim britischen Centre for European Reform, und Autor des Buches “Why Europe Will Run The 21st Century” eröffnete die Diskussion mit der Klarstellung, dass sein Buch weder von einem „europäischen Traum“, den Vereinigten Staaten von Europa, Anti-Amerikanismus, Pazifismus noch von einem Europa als größte Wirtschafts- bzw.Militärmacht handle.

Why Obama Can’t Afford to Gamble Away Wall Street Reform

Diskutiert wurde bei dieser Veranstaltung der New America Foundation die derzeit für Gesprächsstoff sorgende geplante Finanzmarktreform Obamas. Ende Mai gab der US-Senat nach Monaten endlich grünes Licht für die größte Finanzmarktreform seit Jahrzehnten. Präsident Obama erzielte damit – nach der Gesundheitsreform – seinen zweiten innenpolitischen Erfolg. Noch vor dem US-Feiertag am 04. Juli soll das Gesetz trotz hunderter Wall-Street-Lobbyisten unterzeichnet werden.

Why the World Needs U.S. Climate Action

Als Obama 2008 – damals noch Präsidentschaftskandidat- in Berlin sprach, fand erdeutliche Worte für den Klimaschutz: „Diesist der Zeitpunkt an dem wir zusammenkommenmüssen, um diesen Planeten zuretten.“ Dabei ging es Obama darum, zukünftigeGenerationen vor den negativenFolgen des Klimawandels zu bewahren. Erbetonte, dass alle Nationen gemeinsam daranarbeiten müssten, dieses Ziel zu erreichen.

Wie progressiv ist die USA?

Praktikantenbericht

Bei der Präsidentschaftswahl im November 2008 errang Barack Obama einen klaren Sieg gegenüber seinem republikanischen Konkurrenten John McCain. Offen bleibt, ob Obamas Erfolg dem stark personenorientierten Wahlkampf und seiner großen Popularität zuzurechnen ist oder ob die Unzufriedenheit mit der Bush-Regierung einen generellen Meinungsumschwung bewirkt hat und die Amerikaner heute insgesamt progressivere Politikvorstellungen befürworten.

Wonderful Copenhagen?

A Preview of the Upcoming Climate Change Conference

Der Fahrplan der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen vom 7. bis 18. Dezember 2009 sieht vor, dass sich die Vertragsstaaten auf eine Nachfolgeregelung für das Kyoto-Protokoll von 1997, dessen Bestimmungen nur bis 2012 gelten, einigen. Viele Befürworter des Kyoto-Protokolls hoffen, dass die Klima-Konferenz in Kopenhagen mit einer Vereinbarung abschließt, die verbindliche Ziele zur Reduktion der Treibhausgasemissionen für die kommenden Jahrzehnte enthält. Gerade von der Obama-Administration hatte man sich entscheidende Impulse erhofft.

Zentralasiens zunehmende strategische und wirtschaftliche Bedeutung

Internationale Konferenz in Washington DC

Mit dem geplanten Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan kommen zunehmend auch die Nachbarländer Zentralasiens in den Blickpunkt. Es stellt sich zudem die Frage, welche Auswirkungen der Truppenabzug auf die regionale Sicherheit und Stabilität haben wird. Darüber hinaus ist unklar, was die Einstellung des militärischen Engagements für ein zukünftiges politisches Engagement in der Region bedeutet.