Asset Publisher

Publications

Asset Publisher

Region/Deutschland: westafrikanische Wirtschafts- u. Sozialräte auf Studienreise

18. - 28. Mai 2003:

Fünf hochrangige Vertreter der Wirtschafts- und Sozialräte aus Westafrika nahmen vom 18. bis 28. Mai 2003 an einem Studien- und Informationsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „Die Wirtschafts- und Sozialordnung in der Sozialen Marktwirtschaft am Beispiel Deutschlands und der Europäischen Union“ teil.

Benin: Besuch aus Berlin: Conny Mayer MdB

11. - 18. Mai 2003

Teilnahme an der internationalen Konferenz „Politische Stabilität und Entwicklung: Der Beitrag der christlichen Soziallehre“

Benin/Deutschland: KAS-Vorsitzender Dr. Vogel trifft Staatspräsident Kérékou

Am 16. Mai 2003 trafen Thüringens Ministerpräsident und Vorsitzender der Stiftung Dr. Bernhard Vogel und Benins Staatspräsident Mathieu Kérékou zu einem einstündigen Meinungsaustausch in Berlin zusammen.

Benin: Dezentralisierung in ihrer Umsetzungsphase

Die Bürgermeister sowie die Stadt- und Gemeinderäte wurden im Dezember 2002 gewählt und haben ihre Arbeit aufgenommen. Damit tritt die Dezentralisierung in ihre eigentliche Phase. In dieser Umsetzungsperiode ist der Beratungsbedarf besonders groß.

Burkina Faso: Staatsbürgerkunde in den Kasernen

11. - 13. März 2003

Vom 11. bis 13. März 2003 fand in Ougadougou in Burkina Faso auf Wunsch des Verteidigungsministeriums eine Weiterbildungsveranstaltung für 25 Offiziere der Streit- und Sicherheitskräfte (Armee, Polizei, Gendarmerie) des Landes statt.

Niger: NEPAD Seminar in Niamey 4. - 6. März 2003

Mit einem nationalen Seminar zum Thema "Die Reform des nigrischen Wirtschaftssystems vor den Herausforderungen von NePAD, Globalisierung und Sozialer Martktwirtschaft" vom 4. bis 6. März 2003 in Niamey / Niger griff das Regionalprogramm der KAS die entsprechende Nachfrage von Politikern, Wissenschaftlern und Gewerkschaftlern auf, die Initiative zur "Neuen Partnerschaft für Afrikas Entwicklung" stärker zu thematisieren.

Niger: Nationale Strategie zur Konfliktprävention

Welche Bedeutung die Regierung des Niger dem Prozess der internen Konfliktprävention beimisst, zeigte sich an der Tatsache, dass Premierminister Hama Amadou mit 4 Ministern zwei Tage lang persönlich an den Diskussionen des Forums teilnahm und das Ergebnis stark beeinflusste.

Asset Publisher

Open Series

"In der Wesermarsch, aus aller Welt"

Workshop Moderationstraining

Zum Auftakt des dreijährigen Projektes "In der Wesermarsch, aus aller Welt!' fand am Freitag und Samstag, 18. und 19. August, in Brake ein Workshop über Kommunikationsstrategien statt. Das Herrmann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems fördert das Projekt und gestaltete den Auftaktworkshop mit dem Projektteam.  Als Referent führte Dr. Thomas Thielen durch das Programm, bei dem es um Interview-Schulungen, Übungen zur Moderation von Gesprächen und operativ aufmerksame Kommunikation ging. 

 

In dem Projekt geht es um Lebensgeschichten sowohl junger als auch älterer Menschen, die filmisch aufgezeichnet, dokumentiert und öffentlich präsentiert werden. Dabei sollen Generationen in den Dialog treten - für eine vielfältige und offene Gesellschaft. Im ersten Workshop wurde das Projektteam für diese Interviewsituationen geschult. Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus der Wesermarsch und umzu, zudem nahmen Schülerinnen und Schüler der Zinzendorfschule  aus Tossens teil. In dem zeitägigen Workshop wurde kreativ in Einzel- und Gruppenarbeit, in Simulationen die Interviewsituation geübt. Nach dem Workshop geht es im Projekt weiter mit ersten Interviews.

Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Country Reports with a Difference

Research on “Education of people with disabilities” around the world

People with disabilities are also among the most marginalised groups in the education system, and not only in the so-called developing countries. In recent years, it has become clear that education is one of the key prerequisites for sustainable development. Not least, the 2030 Agenda, with its guiding principle of “Leaving no one behind”, calls on us to focus our attention on this issue - also and especially in our work abroad.

 

What is the situation regarding access to education in the various countries in which we are active? To what extent do people with disabilities have the same access opportunities as non-disabled people? What difficulties do people face, what hurdles do they have to overcome and how can we, as a foundation, contribute to giving people with disabilities equal access to (‘civic’) education and to our programmes?

 

Our publication series “Country Reports with a Difference” aims to report on the current state of access to education for people with disabilities. Our overseas offices research the situation and developments in various countries. Through our reports, we can raise awareness of the inequalities that unfortunately still too often exist and bring more attention to the issue of inclusion.

Event Reportsd

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.

Vietnam Quarterly Macroeconomic Report Quarter 3 - 2018

Viet Nam's economy maintained its growth momentum, growing at 6.88% (yoy) in Q3/2018. For the first nine months of the year, economic growth was 6.98% with a solid recovery of agriculture, forestry, fisheries and services (3.65% and 6.89%, respectively) and the 8.89% impressive growth of industry and construction area. Under the current situation, economic growth in the whole year is likely to exceed 6.8%.