Actividades

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Mostrar detalles

Alemania

África

Asia y el Pacífico

Europa

América Latina

Cercano Oriente

América del Norte

Notas de acontecimientos

Es gibt keinen guten Extremismus

de Anna Prigge

Podiumsdiskussion zum Thema „AfD und Linke im Vergleich“
Am 11. Juli 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zur Podiumsdiskussion, bei der die beiden Parteien der politischen Ränder, AfD und Linke, genauer unter die Lupe genommen wurden. Mit 120 Gästen war der Veranstaltungsaal der KAS Bremen am Domshof komplett ausgebucht. Politikwissenschaftler Dr. Rudolf van Hüllen hielt ein Impulsreferat und diskutierte anschließend mit dem ehemaligen Innenminister von Niedersachsen, Uwe Schünemann (CDU). Dr. Oğuzhan Yazıcı, MdBB, moderierte die Veranstaltung.

Notas de acontecimientos

La Integración Económica Centroamericana y El Acuerdo de Asociación entre CA y UE

de Annalissa Tabarini

Desayuno Informativo
La Integración Económica Centroamericana y el Acuerdo de Asociación entre Centroamérica y la Unión Europea.

Notas de acontecimientos

Wie tickt Osteuropa?

de Martin Reuber, Lukas Eyermann

Spätestens seit der Europawahl am 26. Mai, bei der besonders in den östlichen EU-Mitgliedsländern rechtspopulistische Parteien starke Zuwächse verbuchen konnten, sind die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der Länder Osteuropas in das Blickfeld von Medien und Öffentlichkeit gelangt.

Notas de acontecimientos

“Al final siempre terminamos en baile y besos”

En un foro organizado por el Centro para la Apertura y el Desarrollo de América Latina (CADAL) y la Fundación Konrad Adenauer, Carlos Fara, especialista en opinión política, y Nelson Fernández, corresponsal en Uruguay del diario “La Nación” de Buenos Aires, informaron sobre las elecciones presidenciales y parlamentarias en Argentina y su imposible impacto en Uruguay.
Infociudadana

Notas de acontecimientos

Seminario de Periodismo Participante en la UADE

En la mañana del 9 de septiembre se llevó a cabo en el auditorio de la UADE (Universidad Argentina de la Empresa) un evento sobre "Periodismo participativo". El evento fue organizado por "Centro para la Información Ciudadana” (Infociudadana), "Techo-Argentina" y la "Fundación-Konrad-Adenauer" y estuvo dedicado a ideas y soluciones sobre el tratamiento periodístico de los problemas sociales.
Manuel Kinzer

Notas de acontecimientos

Tag der KAS

de Lukas Axiopoulos

Tag der KAS 2019 - Gemeinsam. Demokratie. Gestalten.
„Aus der Mitte der Gesellschaft, in der wir leben, ist es das Ziel, uns mit der Frage zu beschäftigen, wo stehen wir eigentlich, wo wollen wir hin, wie organisieren wir das.“ Mit diesen Worten begrüßte Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Gäste im Forum der Stiftung zum Tag der KAS. Der fand dieses Jahr unter dem Titel „Gemeinsam. Demokratie. Gestalten.“ statt.
Christian Thiel

Notas de acontecimientos

Politikempfehlungen für KI

Mitglieder der Enquete-Kommission diskutieren aktuellen Arbeitsstand
Die im Sommer 2018 eingesetzte Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages soll bis zur parlamentarischen Sommerpause 2020 mit einem Abschlussbericht politische Handlungsempfehlungen zur Künstlichen Intelligenz (KI) vorlegen.  Halbzeit also für das aus  19 Abgeordneten aller Fraktionen und 19 externen Sachverständigen bestehende Gremium. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nutzte diesen Anlass, um mit Mitgliedern der Enquete-Kommission den aktuellen Arbeitstand öffentlich zu diskutieren.
privat

Notas de acontecimientos

„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

de Felix Kraft

Eindrücke vom Kasseler Gespräch mit Christoph Scheld, 09. September 2019
Christoph Scheld vermittelte mit einem "Live-Radio-Feature" eine journalistische Sicht auf die aktuelle Debatte um "Heimat", die anschließend im Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fortgesetzt wurde.
KAS

Notas de acontecimientos

„Nach Wahrheit forschen, Schönheit lieben, Gutes wollen, das Beste tun“

de Christine Bach

Zur Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama
Der Historiker und Rabbiner Andreas Nachama ist am 9. September in Berlin in Anerkennung seiner Verdienste um den interreligiösen Dialog mit der Moses Mendelssohn Medaille ausgezeichnet worden. Seit 1993 würdigt das Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam mit der Medaille Persönlichkeiten, die sich im Sinne und in der Tradition des Denkens von Moses Mendelssohn für Toleranz und Völkerverständigung und gegen Fremdenfeindlichkeit engagiert haben. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hob in ihrer Laudatio hervor, Nachama stehe für Nachdenklichkeit und Besonnenheit und sei wie Moses Mendelssohn „ein leuchtendes Vorbild respektvollen miteinander Redens“.

Notas de acontecimientos

Brasilien direkt

de Annette Schwarzbauer

Eine Frage der Wahrnehmung? – Blick aus Brasilien
Die Berichterstattung zu Brasilien hat seit den Wahlen und dem Amtsantritt von Präsident Jair Bolsonaro deutlich zugenommen, und wegen Zuspitzungen in der Darstellung ist eine sachliche Beurteilung häufig schwierig. Daher luden die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft und die Konrad-Adenauer-Stiftung am 9. September zu einem Fachgespräch mit dem Botschafter Brasiliens Roberto Jaguaribe und mit Dr. Jan Woischnik, bis Juli 2019 Leiter des KAS-Auslandsbüros in Rio de Janeiro, und zum Austausch ein.