Reportajes internacionales

Ein Jahr Präsident Battulga – eine Zwischenbilanz

de Johann C. Fuhrmann, Sukhbat Baatar, Johanna Stendal

Neue Bürgernähe, Pragmatismus und eine Prise Populismus

Seit einem Jahr bekleidet Khaltmaa Battulga das Amt des Staatspräsidenten der Mongolei. Wie kaum einer seiner Vorgänger hat er in den vergangenen Wochen und Monaten den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern seines Landes gesucht. Darüber hinaus ist es ihm gelungen, wirtschaftspolitische Initiativen, etwa in der noch weitgehend unterentwickelten mongolischen Landwirtschaft, anzustoßen.

Durch den Umgang mit seinem Vetorecht und Forderungen nach der Wiedereinführung der Todesstrafe hat er jedoch auch Kritik auf sich gezogen. Wer ist dieser Mann und welche politischen Ziele verfolgt er? Was konnte er bislang erreichen? Diesen Fragen widmet sich dieser Länderbericht.

Lesen Sie den ganzen Länderbericht als PDF-Download.

Compartir

Khaltmaa Battulga - Präsident der Mongolei

Proporcionado por

Auslandsbüro Mongolei

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer está representada con oficina propia en unos 70 países en cinco continentes . Los empleados del extranjero pueden informar in situ de primera mano sobre acontecimientos actuales y desarrollos a largo plazo en su país de emplazamiento. En los "informes de países", ellos ofrecen de forma exclusiva a los usuarios de la página web de la fundación Konrad Adenauer análisis, informaciones de trasfondo y evaluaciones.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Mongolei Mongolei