Notas de acontecimientos

Bioethik in den Weltreligionen

Bericht zur gleichnamigen Fachkonferenz vom 2. Sept. 2004 im Wissenschaftszentrum, Bonn

Das Publikum hatte Einblick nehmen können in den faszinierenden Anfang einer globalen Ethikdebatte, in der Ethikern und Theologen eine zentrale Rolle zukommen muss. Denn überall auf der Welt fragen sich die Menschen nach der roten Linie, die nicht überschritten werden darf und überall drängt es andere, dies so schnell wie möglich zu tun.

dpa

Biometrische Gesichtserkennung in der Polizeiarbeit

Fachgespräch über technische und verfassungsrechtliche Machbarkeit

Welche Befugnisse sollte die Polizei haben? Gerade beim Thema biometrische Gesichtserkennung gehen die Meinungen auch zwei Jahre nach dem Pilotprojekt am Bahnhof Berlin Südkreuz weit auseinander.

Bismarck – Adenauer – Kohl

Herausforderungen und Perspektiven

Schon zu ihren Lebzeiten verkörpern sie deutsche Geschichte: der Reichsgründer Otto von Bismarck, der Gründungskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer, und der Kanzler der deutschen Einheit, Helmut Kohl. Sie alle empfanden den Auftrag, die Deutschen zu vereinen, als Maxime ihres politischen Handelns. Alle hatten sie mit erheblichen Schwierigkeiten beim Zusammenwachsen des Landes zu kämpfen.

Bitte wenden?

Evolution statt Disruption: Experten aus Politik und Wissenschaft skizzieren die „Mobilität der Zukunft“

Elektromobilität, autonomes Fahren oder Carsharing zählen mit zu den Megatrends im Bereich der Mobilität. Zu unseren alltäglichen Mobilitätserfahrungen gehören jedoch immer häufiger Stau, Schienenersatzverkehr und hohe Schadstoffbelastungen in den Städten. Im gemeinsamen Hauptstadtforum von Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Bund Katholischer Unternehmer diskutierten am Montag Vertreter aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Unternehmen über die Mobilitätsanforderungen von morgen und die Frage „Stehen wir vor einem disruptiven Wandel?“

Blick zurück – in die Zukunft

Das 16. Mülheimer Nahostgespräch widmete sich 50 Jahren deutsch-israelischer Beziehungen

Eindrucksvoll präsentiert das am 12. Mai 2015 entstandene Foto (s. Bilderstrecke) vom Treffen von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin die enge Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Israel und Deutschland. Genau 50 Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel, am 12. Mai 1965, waren beide zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in Berlin zusammen getroffen.

Blockade und Begeisterung

Botschafter William R. Timken jr. über sein Deutschlandbild

Bilder, auf denen erleichtert gejubelt wird. Bilder, auf denen Grenzen überwunden werden. Das sind die „Deutschlandbilder“ des amerikanischen Botschafters S.E. William R. Timken jr. „Deutschland und die USA sind Partner mit gemeinsamen Werten und einer gemeinsamen Vision. Wir glauben an eine vereinigte Welt, an die Demokratie und an die Selbstbestimmung der Menschen. All das findet sich in der Geschichte dieses Landes wieder“, sagte der Botschafter in Berlin vor über 200 Zuhörern bei der Eröffnung der Vortragsreihe „Deutschlandbilder“.

Blockchain Trailblazing Trust and Innovation

A Future of German Governance

Blockchain technology (distributed ledgers) promises a techno-utopianism that could spell the end of centralized services as we know them. Following the financial crisis of 2008, alt-thinking libertarians, cypherpunks and anarchists who stand behind the technology’s philosophy presented a discrete alternative to the existing financial systems.

Bolivianische Politiker auf Informationstour in Deutschland

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchten vom 5. bis 12. September fünf bolivianische Politikerinnen und Politiker die Bundesrepublik Deutschland, um sich Einblicke in den Föderalismus sowie die deutschen Erfahrungen mit Koalitionsregierungen zu verschaffen. Ein wichtiges Anliegen war es aber auch, deutsche Politiker und Interessierte über die politische Situation in ihrem Land zu informieren.

Bonjournalist

Ein deutsch-französisches Magazin der Konrad-Adenauer-Stiftung

Deutsche und Franzosen sind seit 50 Jahren offiziell befreundet. Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichneten am 22. Januar 1963 in Paris den Élysée-Vertrag. Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) nahm dieses Jubiläum zum Anlass, um ein gemeinsames deutsch-französisches Medienportal ins Leben zu rufen: www.bonjournalist.eu.

Bonn en Français

Anne Weber liest aus ihrem deutsch-französischen Zeitreisetagebuch

Eine Autorin, die in zwei Sprachen schreibt und ihre deutschsprachigen Werke selbst ins Französische übersetzt: Anne Weber ist ein seltener Fall in der Literatur. Die Autorin stellte in Bonn ihren Roman „Ahnen“ vor. Mit der – zweisprachigen – Lesung ging die Autorenreihe von Institut français und Adenauer-Stiftung ins fünfte Jahr.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.