Notas de prensa

"Bauwirtschaft braucht Infrastruktur - Offensive und Abbau der Bürokratie"

Mittelstandsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung untersucht Misere in der Bauindustrie

Bei der jüngsten Sitzung des Mittelstandsforums der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin wurde besonders eingehend die Lage der deutschen Bauindustrie untersucht. Dabei kritisierte der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Dr. h.c. Hansjürgen Doss, MdB, scharf die Bundesregierung. Diese ignoriere nicht nur die verheerende Entwicklung in der Bauwirtschaft, sondern habe selbst die Rahmenbedingungen für die Bauwirtschaft in den vergangenen drei Jahren "massiv verschlechtert". So sei die Eigenheimförderung reduziert worden, Investitionen gestrichen. Doss weiter: "Darüber hinaus hat die rot-grüne Koalition die Energie verteuert und die Lohnnebenkosten in die Höhe getrieben. Diese bauwirtschafts- und mittelstandsfeindlichen Maßnahmen müssen ein Ende haben."

Doss forderte stattdessen eine Infrastrukturoffensive für den Baubereich, eine Senkung der Steuerlast und den Abbau von Bürokratie und Regulierung.

Das Mittelstandsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung ist ein Kreis von Gewerbetreibenden und Politikern, der die Probleme des Mittelstandes analysiert und sich um praxisnahe Lösungen bemüht.

Compartir

Sobre esta serie

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Berlin Deutschland