Notas de prensa

"Die Krise muss überwunden werden"

Ministerpräsident a.D. Dr. Bernhard Vogel MdL hält in Brüssel Europarede 2003 zur transatlantischen Partnerschaft

Brüssel: Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Dr. Bernhard Vogel MdL, betonte in seiner Europarede 2003 zur transatlantischen Partnerschaft, dass die Krise in den deutsch-amerikanischen Beziehungen in dieser Schärfe und destruktiven Wirkung unnötig und vermeidbar gewesen sei. Die deutsche Regierung habe schwere und unnötige Fehler gemacht.

Die vordringlichste Aufgabe deutscher Außenpolitik sei es, so Vogel weiter, die bewährte Balance zwischen den engen Beziehungen mit Frankreich, der Freundschaft zu den USA und dem Respekt vor den historischen Erfahrungen und den nachvollziehbaren Interessen der kleineren Nachbarländer wiederzufinden. Vogel ist der festen Überzeugung, dass die Krise der transatlantischen Beziehungen überwunden werden kann. Dazu sei aber ein strategischer transatlantischer Dialog über Felder gemeinsamer Interessen – Wirtschaft, Werte, Religion, Soziale Sicherungssysteme – nötig.

Vogel mahnte: „Europa und die Vereinigten Staaten sind in einer Welt voller Spannungen und Gefahren die wichtigsten Repräsentanten von Rechtsstaat, Demokratie, Freiheit und Marktwirtschaft. Sie dürfen nicht gespalten werden, wenn unsere Ordnungs- und Wertvorstellungen langfristig überleben sollen.“

Compartir

Notas de prensa
8 de septiembre de 2003
Pressemitteilung zur Amtsübergabe

Sobre esta serie

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Berlin Deutschland