Reportajes internacionales

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2000

11. Nationalkonferenz der Union Demokratischer Kräfte - Kongress der Demokratischen Partei

de Josef Gruber

2006

11. Newsletter 2006 aus Madrid

de Michael Däumer, Stefan Reith

Die aktuelle Ausgabe des KAS-Newsletters behandelt folgende Themen: 1.ETA verkündet "unbefristete Waffenruhe"; 2.Katalanisches Autonomiestatut im Ausschuss angenommen; 3.Übernahme von Endesa durch E.ON weiter in der Schwebe; 4.EU baut Zusammenarbeit gegen illegale Einwanderung aus; 5.PSD-Parteitag in Lissabon.

2008

11. Newsletter aus Madrid

de Michael Däumer, Sebastian Grundberger, Malte Kähler

Themen:1.Bisheriger Verteidigungsminister Alonso neuer PSOE-Fraktionschef;2.Spanische Reaktionen auf Merkels Knesset-Rede;3.Katalanische Sozialisten fordern von Zapatero mehr Geld für ihre Region;4.Spanischer Immobilienmarkt im freien Fall; 5.Rückgang der Verkehrstoten während der Karwoche;6.Höhlt Sócrates den portugiesischen Sozialstaat aus?;7.Portugiesische Bischöfe gegen „Express-Scheidung“;8.Wirbel um Minirockzwang für Krankenschwestern in Cádiz.

2007

11. Newsletter aus Madrid

de Michael Däumer, Sebastian Grundberger, Adriaan Kühn

Inha1t:1. Rajoy: Zapateros Kuba-Politik "kurzsichtig";2. Arístegui: "Spanien hat seinen Einfluss auf Lateinamerika und Kuba verloren";3. Rajoy stellt sich 100 Fragen aus dem Volk;4. Aufregung im Vorfeld der Kommunalwahlen;5. Streit um Gerichtsurteile der Franco-Diktatur;6. "Heimliche" Reform der Parteienfinanzierung?

2001

12. Nationalkonferenz der UDK

de Josef Gruber

Am 5. und 6. Mai fand im Nationalen Kulturpalast in Sofia die 12. Nationalkonferenz der UDK statt. Der Parteivorsitzende Iwan Kostov berichtete über die Vorbereitung der Union auf die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen 2001, die Fraktionsvorsitzende Ekaterina Michailova gab einen Rechenschaftsbericht über die Tätigkeit der Fraktion, es wurden Änderungen in die Satzung der Partei eingebracht sowie ein Teil des Nationalen Exekutivrates (= Parteipräsidium) neu gewählt.

2006

12. Newsletter 2006 aus Madrid

de Michael Däumer, Stefan Reith

Die 12. Ausgabe des Newsletters behandelt folgende Themen: Katalonien als "Nation" anerkannt; Batasuna-Chef Otegi gegen Kaution frei; Zapatero optimistisch über Ende des ETA-Terrors; Skandal um Zwangsmitgliedschaftsbeiträge bei der ERC; Kuba-Debatte im Spanischen Parlament; EU-Verfassung wieder auf der Agenda in Portugal?

2007

12. Newsletter aus Madrid

de Michael Däumer, Sebastian Grundberger, Adriaan Kühn

Inhalt:1. Ist ANV eine Tarnpartei von Batasuna?;2. Mas: Spanien braucht einen Francois Bayrou;3. Umfrage sagt Kopf-an-Kopf-Rennen bei Kommunalwahlen voraus;4. Rajoy: Afrika braucht einen Marshall-Plan;5. Zapatero wegen Conthe-Rücktritt weiter unter Druck;6. Pakistans Präsident Musharraf in Spanien.

2008

12. Newsletter aus Madrid

de Michael Däumer, Sebastian Grundberger

Themen:1.Rajoy leitet „Erneuerung“ der PP-Fraktion ein;2.José Bono neuer Parlamentspräsident;3.PP-Jugend ruft „Junges Parlamentsbüro“ ins Leben;4.Justizskandal um Sexualverbrechen;5.Versteckt die ETA Geld in der Schweiz und in Liechtenstein?;6.Leichte Entspannung am spanischen Arbeitsmarkt.

2006

13. Newsletter 2006 aus Madrid

de Michael Däumer

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters beinhaltet folgende Themen: 1. Kabinettsumbildung soll Friedensprozess im Baskenland sichern; 2. Bildungsgesetz LOE verabschiedet; 3. Stadtrat in Marbella wegen Korruption abgesetzt; 4. Nutzt ETA Waffenruhe zur Reorganisation?; 5. Spaniens Wirtschaftsinterventionismus investorenfeindlich?; 6. Kubas Botschafter attackiert Madrids Regionalpräsidentin.

2008

13. Newsletter aus Madrid

de Michael Däumer, Sebastian Grundberger

Themen:1. Zapatero erneut Regierungschef Spaniens; 2. Plant Aguirre Kampfkandidatur gegen Rajoy?; 3. IWF: Spanische Wirtschaft wächst 2008 nur um 1,8 Prozent; 4. Störfall in katalanischem Atomkraftwerk verheimlicht; 5. Zwei Menschen sterben in Spanien an Creutzfeldt-Jakob; 6. Großprozess gegen portugiesische Rechtsradikale.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer está representada con oficina propia en unos 70 países en cinco continentes . Los empleados del extranjero pueden informar in situ de primera mano sobre acontecimientos actuales y desarrollos a largo plazo en su país de emplazamiento. En los "informes de países", ellos ofrecen de forma exclusiva a los usuarios de la página web de la fundación Konrad Adenauer análisis, informaciones de trasfondo y evaluaciones.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.