Discusión

Antisemitismus - die mörderische Wucht eines uralten Phänomens

Historische Ursachen der menschenfeindlichen Ideologie Antisemitismus sollen ebenso erläutert werden wie aktuelle Herausforderungen in europäischen Gesellschaften.

Detalles

Mit dem Jugendwettbewerb denkt@g ( www.denktag.de ) und anderen Projekten unterstützt die Konrad-Adenauer-Stiftung seit vielen Jahren Initiativen gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.

Programa

Montag, 27. Januar 2020

09.50 – 10.00  Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Christine Georg, Leiterin Schule am Mainbogen

Dr. Thomas Ehlen, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Hessen

  

10.00 – 11.10 Uhr Einführende Beiträge

Claudia Korenke, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Frankfurt am Main, Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.

Manfred Levy, Leiter Bildung, Jüdisches Museum Frankfurt

Anschließend Diskussion

  

11.10 – 11.20 Uhr Abschlussrunde

Organisatorische Hinweise

Feedback: thomas.ehlen@kas.de oder feedback-pb@kas.de

  

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Compartir

añadir al calendario

Lugar

Schule am Mainbogen (Dependance)
Jakobsbrunnenstr. 1,
60386 Frankfurt am Main
Deutschland
Zur Webseite

Altavoces

  • Claudia Korenke und Manfred Levy
    Contacto

    Dr. Thomas Ehlen

    Dr

    Landesbeauftragter für Hessen und Leiter des Politischen Bildungsforums Hessen

    thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19