Seminario online

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie

Zeig' uns deine gute Quelle!

Gewinnt eine Klassen- bzw. Kursfahrt nach Berlin und macht mit bei unserem Schulwettbewerb zum Thema "Fakten statt Fakes". Wie ihr teilnehmen könnt, was es zu beachten gilt und ein Beispiel für einen Faktencheck findet ihr hier.

Detalles

Por favor, haga clic aquí para ver el contenido.
O ajustar la configuración de las cookies en la política de privacidad.

Fake News, Deep Fakes, Real Fakes, Desinformation – alles Fake?!  Der Ausbruch des Covid-19-Virus ist Katalysator und zugleich Nährboden  für krude  Verschwörungstheorien, die auf alt bekannten Mustern aufbauen. Die wichtige Diskussion über die Verhältnismäßigkeit von Coronaschutzmaßnahmen verstärkt die Polarisierung der gesellschaftlichen Debatte, die bereits vorher zu erkennen war. Militante Coronaleugner machen immer wieder Gebrauch von manipulierenden Inhalten, um sich die Fakten so zu Recht zu legen, wie es ihnen und ihren politischen Zielen gefällt. Kritisiert man ihre Meinung, wird man schnell bezichtigt, ihre Meinungsfreiheit nicht zu wahren – schließlich lebten wir in einer „Coronadiktatur“. 

Dank der weltweiten Vernetzung und der Sozialen Netzwerke verbreiten sich falsche Nachrichten und Meldungen rasend schnell, sodass es immer schwieriger wird, sie von der „Wahrheit“ unterscheiden zu können. Was ist wahr und was falsch? Wo geht eine Meinung in eine Beleidigung über? Und wo in eine Verschwörungserzählung? Welches Meme ist „noch okay“ und welches nicht? Diese Fragen treffen besonders stark junge Menschen und Jugendliche, die mehrere Stunden täglich online sind. 

 

Unser Wettbewerb "Fakten statt Fakes" - Ihre/Eure Teilnahme

Schülerinnen und Schüler der Rhein-Erft-Akademie in Hürth bei Köln haben schon einmal angefangen: Sie haben die rechte Influencerin Naomi Seibt und ihre Ausführungen zur Corona-Pandemie unter die Lupe genommen. Ihr Fazit: Naomi ist für sie keine gute Quelle. Schauen Sie/schaut ihr schon mal rein. Hier finden Sie als Beispiel den kompletten Faktencheck der Rhein-Erft-Akademie.

Wie kann man konkret mitmachen?  Der Beitrag, der uns bis zum 30.04.2021 erreichen sollte, ist in seiner Form variabel. Sie entscheiden mit Ihren Schülerinnen und Schülern, welches Thema behandelt und in welcher Form dieser Beitrag bei uns eingereicht wird: Instagram-Stories, Tik-Tok-Videos oder Snaps, einen Film drehen oder auch analoge Formate erstellen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der inhaltliche Fokus der Beiträge soll darauf gelegt werden, wie man sich davor schützen kann, falschen Informationen auf den Leim  zu gehen - und wie man gute Quellen für sich identifizieren kann. Ihre Beiträge senden Sie (via Cloud) an chantal.grede@kas.de. Bitte melden Sie sich ebenso unbedingt über die Anmeldung im rechten Rand der Webseite an. 

Das Beste zum Schluss: Es gibt am Ende auch einen Gewinn! Für den besten Beitrag, der uns erreicht, gibt's eine Klassen- bzw. Kursfahrt nach Berlin zu gewinnen. Wir übernehmen dafür die Kosten - und besuchen mit euch Bundestag und Co. Außerdem gibt's bestimmt auch ein bisschen Sightseeing! Um den ersten Preis ergattern zu können, müssen Ihre Schülerinnen und Schüler "leider" zum Zeitpunkt der Klassenfahrt mindestens 16 Jahre alt sein. 

 

Wir freuen uns auf zahlreiche und kreative Einsendungen und wünschen viel Erfolg bei der Teilnahme!

Compartir

registro añadir al calendario
Contacto

Chantal Grede

portrait

Referentin DigitalAkademie Büro Bundesstadt Bonn

chantal.grede@kas.de +49 (0)2241 246-2299