Foro

Lebensbilder und Karrierechancen: Frauen in Führungspositionen in französischen und deutschen Firmen

Veranstaltung in Kooperation mit dem Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub Hamburg)

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Mostrar detalles

Detalles

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu leben, als Frau eine professionelle Karriere mit dem Privaten erfolgreich zu verbinden, ist immer noch ein Balanceakt. Doch die Gesellschaft bewegt sich mit und entwickelt sich weiter, Gleichberechtigung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie werden zunehmend als wichtige Teile einer Unternehmenskultur gesehen.

Der Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub Hamburg) und das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. freuen sich darauf, dieses Thema bilateral am 1. April 2020 mit einschlägigen Referentinnen und Referenten aufzurufen. Sprechen werden v.a. Frauen in Entscheidungspositionen und das in Sektoren, in denen Männer gemeinhin die Führungsriegen dominieren.  Diese Gelegenheit wollen wir dazu nutzen, über Karrierewege für Frauen, bilaterale Vergleiche von Lebensbildern und ergänzend eine gute Work-Life-Balance zu sprechen. Nicht nur können die inspirierenden Biografien unserer Gäste und Beispiele aus der Praxis uns helfen, diese Fragen zu beantworten. Die Erfahrungen, die die Referentinnen in verschiedenen Ländern gesammelt haben, machen es möglich, unterschiedliche soziokulturelle Prägungen und Konzepte zu vergleichen und von anderen zu lernen – insbesondere von Deutschlands direktem Nachbarn und wichtigsten Partner Frankreich. Auch seitens der Europäischen Union ist Einsatz gefragt. Um die Teilhabe von Frauen und Geschlechterparität in den Mitgliedstaaten zu fördern, bedarf es eines konsequenten und langfristigen Engagements seitens der EU. Mit dem „EU-Aktionsplan für die Gleichstellung der Geschlechter für den Zeitraum 2016-2020“ wurde bereits ein wichtiger Meilenstein gesetzt. Die Umsetzung der dort enthaltenen Maßnahmen und eine Diskussion über weitere für nachhaltige Veränderung erforderlichen Schritte stehen auch im Fokus dieser Veranstaltung.

Worauf also kommt es an, will man Frauen in der Führung haben? Wir laden Sie herzlich ein, davon zu hören und darüber zu diskutieren. 

Programa

18.30 Uhr Eröffnung und Einführung           

Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Hamburg

 

18.40 Uhr Grußwort

Marie-Christine Kliess, Conseillere Consulaire der Republik Frankreich

 

18.50 Uhr Keynote I: Erlebnisse als Personalchefin von internationalen Unternehmen in China, Brasilien und Deutschland

Anne Mathieu, Geschäftsführerin von KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG

 

19.05 Uhr Keynote II: „Zusammen sind wir stark“. Die Zusammenführung von Unternehmenskulturen beim Erwerb von Opel am Beispiel des Frauennetzwerkes von PSA  

Maud Ragot, CFO Europe von Peugeot Citroën

 

19.20 Uhr Keynote III: Die Aktionspläne der französischen und deutschen Regierungen sowie der EU für die Gleichstellung der Geschlechter  

Frédéric Petit, Mitglied der französischen Nationalversammlung und der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung 

 

19.35 Uhr Impuls: Unsere Kultur, unsere Stärke. Gleiche Chance für alle in einem mittelständischen Life-Science-Familienunternehmen  

Eva van Pelt, CEO von Eppendorf AG 

 

19.45 Uhr Podiumsdiskussion 

moderiert von: Michaela Wiegel, Moderatorin und Journalistin, Politische Korrespondentin für Frankreich der Frankfurter Allgemeinen Zeitung 


20.20 Uhr Zusammenfassung, Dank und Schlusswort 

Dr. Claus-Michael Allmendinger, Präsident des Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub Hamburg)

 

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Der Eintritt ist frei und Sie können gerne eine Begleitperson mitbringen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung an kas-hamburg@kas.de bis zum 28.03.2020. Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung, dem Besuch bzw. mit der Teilnahme an der Bildungsveranstaltung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung oder Teilnahme zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an kas-hamburg@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland und der Freien und Hansestadt Hamburg.

Compartir

añadir al calendario

Lugar

Hotel Grand Elysée, Saal Speicherstadt
Rothenbaumchaussee 10,
20148 Hamburg
Deutschland

Ubicación

Altavoces

  • Marie-Christine Kliess
    • Conseillere Consulaire der Republik Frankreich
  • Anne Mathieu
    • Geschäftsführerin von KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG
  • Eva van Pelt
    • CEO von Eppendorf AG
  • Maud Ragot
    • CFO Europe von Peugeot Citroën
  • Dr. Karolina Vöge
    • Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Hamburg
  • Michaela Wiegel
    • Moderatorin und Journalistin
    • Politische Korrespondentin für Frankreich der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Dr. Claus-Michael Allmendinger
    • Präsident des Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub Hamburg)
  • Frédéric Petit
    • Mitglied der französischen Nationalversammlung und der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung
Contacto

Dr. Karolina Vöge

Portrait

Landesbeauftragte für Hamburg und Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

Karolina.Voege@kas.de +49 40 2198508-1 +49 40 2198508-9
Contacto

Jan-Hendrik Bremer

Jan-Hendrik Bremer

Werkstudent

jan.bremer@kas.de +49 40 2198508-3 +49 40 2198508-9

Socios