Lectura

Tag der Befreiung? - Das Kriegsende in Ostdeutschland

Eine Veranstaltung des BWK Potsdam der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Veranstaltungs- und Bildungsinitiative der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Potsdam.

Detalles

Das Ende des Zweiten Weltkrieges jährte sich im Mai 2005 zum sechzigsten Mal. Für Millionen von Deutschen bedeutete die bedingungslose Kapitulation das Ende einer zwölfjährigen Schreckensherrschaft. So konnte der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker anlässlich des vierzigsten Jahrestage des Kriegsendes erklären: „ Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.“

Für die Menschen im Osten Deutschlands hat das Weizsäcker-Diktum nie gegolten. Ihre Befreiung vom NS-Regime ging nahtlos über in eine neue, nicht minder menschenverachtende Gewaltherr-schaft seitens der sowjetischen Besatzungsmacht, gefolgt von der vier Jahrzehnte währenden kom-munistischen Diktatur der SED und ihrer Stasi-Schergen. Schon beim Vormarsch der Sowjetsol-daten waren Liquidierungen, Vergewaltigungen und Verschleppungen an der Tagesordnung. Den Rotarmisten folgten Truppen der sowjetischen Geheimpolizei, die Hunderttausende Zivilisten in sowjetische Zwangsarbeiterlager sperrten. Erst der Terror der unmittelbaren Nachkriegszeit schuf die Voraussetzungen für die SED-Diktatur.

Der Historiker Hubertus Knabe schildert auf eindrucksvolle Weise das „andere“ Kriegsende in die-sem Teil Deutschlands. Anlässlich des sechzigsten Jahrestages will sein schonungsloser Bericht diese dunkle Seite unserer gemeinsamen Nachkriegsge-schichte und die zahllosen Opfer unter der ostdeutschen Bevölkerung ins Gedächtnis rufen.

Hubertus Knabe, geboren 1959 in Unna, ist wissenschaftlicher Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen im ehemaligen zentralen Un-tersuchungsgefängnis der DDR-Staatssicherheit. Von 1992 bis 2000 war er in der Forschungsabteilung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (Gauck-Behörde) tätig.

Compartir

añadir al calendario

Lugar

Potsdam (Pater-Bruns-Haus (Kath. Bildungszentrum "Die Arche"), Am Bassin 2, 14467 Potsdam)

Altavoces

  • Dr. Hubertus Knabe
    Contacto

    Christoph Korneli

    Christoph Korneli bild

    Referent

    Christoph.Korneli@kas.de +49 30 26996-3329