Publicaciones

Reportajes internacionales

Bittere Niederlage für die Regierung Piñera

de Winfried Jung

Die Kommunalwahlen vom 28. Oktober 2012 in Chile
Nach fast drei Jahren im Amt stellten die Kommunalwahlen vom 28. Oktober einen ersten großen Test für die Regierung von Sebastián Piñera dar. Sie endeten für das Mitte-Rechts-Bündnis der Coalición por el Cambio mit einem schweren Rückschlag. Fortan stellt das Bündnis 23 Bürgermeister weniger als bei den Wahlen 2008. Gleichzeitig konnte die Mitte-Links-Koalition der Concertación de Partidos por la Democracia die Zahl ihrer Bürgermeister erhöhen. Besonders besorgniserregend war die geringe Wahlbeteiligung von lediglich 40,9 Prozent, die niedrigste in Chile seit der Rückkehr zur Demokratie.

Título individual

Buenas Prácticas en Gestión Ambiental Zona Sur

Video

Título individual

Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen vom 31.10.04 in Chile

de Helmut Wittelsbürger

Christliche Demokraten wieder stärkste Partei – Präsidentschaftskandidatur von Joaquin Lavin beschädigt – UDI als Wahlverlierer

Título individual

Cambios en el entorno del trabajo médico

de Jorge Jiménez

Documento de trabajo N° 8

Título individual

Carolina Goic ist Präsidentschaftskandidatin der PDC

Am Samstag, den 11. März 2017 fand der Parteitag der Partido Demócrata Cristiano (DC) in Santiago statt. Auf dem Parteitag, der bereits am 28. Januar stattfinden sollte, aber aufgrund der verheerenden Waldbrände im Lande verschoben wurde, wurde die Parteivorsitzende Carolina Goic zur Kandidatin der DC für die im November anstehenden Präsidentschaftswahl ausgerufen. Als die Vorsitzende um kurz nach 12 Uhr mit ihrer Familie im Circulo espanol eintraf, waren die Erwartungen eigentlich schon bestätigt. Die Ausrufe „Goic Presidenta“ bestätigte die Unterstützung, die sie seitens der Partei genießt.

Título individual

Chancen und Risiken der erneubaren Energien in Chile

de Helmut Wittelsbürger

Eine Herausforderung für die Energiepolitik des Landes

Reportajes internacionales

Chile - Kommunalwahl 2016

de Andreas Klein

HISTORISCH NIEDRIGE WAHLBETEILIGUNG – NUEVA MAYORIA VERLIERT AN ZUSTIMMUNG
Am 23. Oktober 2016 fanden in Chile die landesweiten Kommunalwahlen statt. Rund 13,5 Millionen Wahlberechtigte waren aufgerufen in den 346 Gemeinden ihre Stimme abzugeben. Dreißig Parteien stellten sich im ganzen Land zur Wahl. Die historisch niedrige Wahlbeteiligung von 35 Prozent (von 42 % im Jahre 2012) ist die vielleicht bedrückendste Nachricht des gestrigen Wahltages.
flickr.com/peiklapic/CC BY-ND 2.0

Reportajes internacionales

Chile - Musterschüler am Scheideweg

de Andreas Klein, Georg Sternal

Covid-Pandemie nährt Hoffnung auf überparteilichen Dialog
Die Corona-Krise hat Chile fest im Griff. Angesichts rasant steigender Infektionszahlen, sowie der wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der verhängten Quarantäne-Maßnahmen ist Staatspräsident Sebastián Piñera in diesen Tagen mit dem Vorschlag eines nationalen Übereinkommens auf die Opposition in dem nicht erst seit den sozialen Unruhen des vergangenen Jahres politisch zutiefst gespaltenen Landes zugegangen. Noch verhält sich die Opposition skeptisch abwartend auf den jüngsten Vorschlag des Präsidenten. Dennoch besteht die zarte Hoffnung auf einen überparteilichen Dialog, in dem die seit der Rückkehr zur Demokratie auf der Strecke gebliebenen strukturellen Herausforderungen des Landes angegangen werden.

Título individual

Chile Concentrado

Eine Analyse des ökonomischen Modells
Sieben Autoren richten in dieser neuen Publikation ihren Blick auf die Wirtschaftsstrukturen Chiles. Anhand einer historischen Analyse wird versucht, ein präzises Bild der aktuellen wirtschaftlichen Lage und -Machtverteilung in Chile zu zeichnen sowie zukünftige Herausforderungen zu prognostizieren.

Reportajes internacionales

Chile im Reformfieber

de Holger Haibach, Tjark Marten Egenhoff

Zum Besuch von Staatspräsidentin Bachelet in Deutschland
An diesem Montag wird die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet in Berlin erwartet. Ihr Besuch in Deutschland fällt in eine Zeit, in der immer deutlicher wird, wie ambitioniert die Reformagenda der Regierung ist. Gleichzeitig zeigt das sie tragende politische Bündnis „Nueva Mayoria“ erste Verschleißerscheinungen.