Publicaciones

Vorstandswahlen des Partido Democrata Cristiano (PDC)

Vorstand um Ignacio Walker mit 50,67 Prozent wiedergewählt

Am Sonntag, den 17. März 2013, fanden Vorstandswahlen in der PDC Chile statt. Dabei traten drei Listen gegeneinander an, nachdem Versuche gescheitert waren, im Vorfeld eine Einigung auf eine gemeinsame Liste zu erzielen. Insbesondere der Präsidentschaftskandidat der PDC, Claudio Orrego, hatte sich dafür stark gemacht. An der Abstimmung über den neuen Vorstand konnten sich alle Mitglieder der PDC beteiligen.

Studie zum Thema "Zugriff auf öffentliche Informationen in Chile"

Die neunte und neueste Ausgabe unserer Studienreihe "Serie de Estudios" hat den Titel "Die Stärkung der Demokratie und das Recht auf öffentliche Informationen". Die Autoren sind Dr. Judith Schönsteiner, Direktorin des Zentrums für Menschenrechte der Universität Diego Portales, Mayra Feddersen, Doktorantin an der Universität Berkeley (Kalifornien), und Pablo A. Valenzuela, Politikwissenschaftler.

Fortalecimiento de la Democracia y el Derecho de Acceso a la Información en Chile

Entre Estado y Ciudadanía

El acceso a la información pública es un asunto jurídico-legal y la concretización de un derecho humano fundamental. A tres años de laentrada en vigencia en Chile de la Ley sobre Acceso a la Información Pública (en adelanteLAIP) consideramos pertinente preguntar por el uso de la Ley y la relación de los usuarioscon la institucionalidad que fue creada por ella, en el marco de dos lógicas que cruzan eldiseño de la normativa: una lógica ciudadana, de derechos, y una lógica estatal.

Der EU–CELAC-Gipfel in Santiago de Chile:

Auf dem Wege zu einer Partnerschaft auf Augenhöhe?

Am 26. und 27. Januar 2013 trafen sich in der chilenischen Hauptstadt mehr als 40 Staats- und Regierungschefs der insgesamt 60 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) und der Comunidad de Estados Latinoamericanos y del Caribe (CELAC). Beide Regionen zusammengenommen kommen heute auf eine Bevölkerung von 1.100 Millionen und produzieren 40 Prozent des Weltsozialprodukts. Die strategische Partnerschaft zwischen der EU und der Staatengruppe Lateinamerika und Karibik wurde offiziell 1999 in Rio de Janeiro ins Leben gerufen.

Chile y América Latina en el Escenario Internacional

“Chile y América Latina en el Escenario Internacional” es una nueva obra del Instituto Latinoamericano de Relaciones Internacionales, de la Universidad Miguel de Cervantes (ILRI), que tiene por objeto contribuir al diálogo en torno a tan importantes materias. Reúne los diecinueve trabajos de reconocidos especialistas chilenos y latinoamericanos realizados a partir de sus presentaciones en los Ciclos de Conferencias desarrollados en los dos últimos años.Editado por Patricio Leiva Lavalle, Director del ILRI y Miembro del Comité Organizador de la I. Cumbre Académica CELAC-UE.

Claudio Orrego Präsidentschaftskandidat der PDC Chile

Präsident der PDC wertet Ergebnis als großen Erfolg

Mit 59,2 Prozent setzte sich der frühere Bürgermeister der Kommune Peñalolén bei den Urwahlen der Christdemokratischen Partei Chiles (PDC) am 19. Januar 2013 gegen seine Rivalin, die Senatorin Ximena Rincón, durch. An der Wahl beteiligten sich über 56.000 Personen: Mitglieder der PDC, aber auch Sympathisanten, die ebenfalls zur Wahl zugelassen waren. Wie die Partei inzwischen informierte, waren es am Ende mehr Sympathisanten als Mitglieder, die zur Wahl gingen.

Vortrag: Energiewende in Deutschland: Modell für andere Länder?

Ein Vortrag von Dr. Frank Umbach

Eine Übersicht der Power-Point Präsentation über die deutsche Energiewende, Teil einer Vortragsreihe des Energieexperten Dr. Frank Umbach bei seinem Besuch in Chile im Dezember 2012.

Vortrag: Internationale Energiesicherheit am Scheideweg: Unsicherheiten und die Gefahren von Ressourcenkonflikten

Eine Vortragsreihe von Dr. Frank Umbach

Eine Übersicht der Power-Point Präsentation des Vortrags über die Internationale Energiesicherheit von Herrn Dr. Frank Umbach während seines Besuchs vom 10. bis 13. Dezember 2012 in Chile.

Elemente und Grundprinzipien des Wahlrechts: ein Beitrag zum chilenischen Wahlrecht

Doktorarbeit über das chilenische Wahlrecht des Altstipendiatens der Konrad-Adenauer-Stiftung Cristián García Mechsner (2010).

Bittere Niederlage für die Regierung Piñera

Die Kommunalwahlen vom 28. Oktober 2012 in Chile

Nach fast drei Jahren im Amt stellten die Kommunalwahlen vom 28. Oktober einen ersten großen Test für die Regierung von Sebastián Piñera dar. Sie endeten für das Mitte-Rechts-Bündnis der Coalición por el Cambio mit einem schweren Rückschlag. Fortan stellt das Bündnis 23 Bürgermeister weniger als bei den Wahlen 2008. Gleichzeitig konnte die Mitte-Links-Koalition der Concertación de Partidos por la Democracia die Zahl ihrer Bürgermeister erhöhen. Besonders besorgniserregend war die geringe Wahlbeteiligung von lediglich 40,9 Prozent, die niedrigste in Chile seit der Rückkehr zur Demokratie.