Coloquio

Tischgespräch zwischen führenden Politikern aus CDU und PDC

Besuch des stellvertretenden Vorsitzenden der deutschen Christdemokratie in der Konrad Adenauer Stiftung in Chile

.

Detalles

Zu einem politischen Meinungsaustausch traf sich - auf Einladung der Konrad Adenauer Stiftung in Chile - eine Delegation unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Deutschlands, Herrn Ministerpräsident Roland Koch, mit führenden Politikern der christlich- demokratischen Partei Chiles.

Beide Schwesterparteien sind Teil einer Regierungskoalition in ihren Ländern. In Chile in einer Vierparteienkoalition mit sozialistischen und sozialdemokratischen Partnern, in Deutschland in einer großen Koalition gemeinsam mit der SPD. Beide christlich- demokratischen Parteien tragen einerseits Verantwortung für eine erfolgreiche Regierungspolitik und andererseits sind sie bestrebt, christlich- demokratisches politisches Profil in der Regierungsarbeit zu verdeutlichen und dem Wähler zu vermitteln. Durch den zunehmenden Prozeß der Globalisierung stehen christliche Demokraten vor der Herausforderung, neue Antworten für die Politik unter Wahrung ihres gemeinsamen christlichen Menschenbildes zu formulieren. Sowohl die CDU in Deutschland als auch der PDC in Chile arbeiten an einer Erneuerung ihrer Grundsatzprogramme. Hierbei bestehen Schnittmengen bei Politikfeldern, über die ein lohnender Meinungsaustausch notwendig ist.

Nach einer Beschreibung der politischen Situation und Entwicklung in D und Chile, erläuterte die Vorsitzende des chilenischen PDC die Beweggründe für die Entstehung der nunmehr seit 17 Jahren das Land regierenden Vierparteienkoalition. Sowohl der stellvertretende CDU-Vorsitzende als auch Frau Soledad Alvear verdeutlichten ihre jeweilige Zusammenarbeit mit den Koalitionsparteien als verantwortungsvolle Option zum Wohle beider Länder. Herr MP Koch machte deutlich, dass der Wählerauftrag keine anderen Optionen als die große Koalition in D zugelassen hätte. Dies, obwohl die CDU im Wahlkampf sich für eine Zusammenarbeit und mögliche Regierungsbildung mit den liberalen Kräften ausgesprochen habe. Frau Alvear machte deutlich, dass nach wie vor bestehende personelle Verquickungen zwischen Politikern der beiden Oppositionsparteien in Chile mit dem 17jährigen grausamen Militärregime eine Zusammenarbeit mit anderen als den jetzigen Koalitionspartnern unmöglich mache.

Nach einem offenen Meinungsaustausch über die Erfolge und die Herausforderungen für christlich- demokratische Politik in einer Zusammenarbeit mit Parteien, die unterschiedliche gesellschaftliche Ordnungsvorstellungen haben, wurde die in beiden Schwesterparteien z. Zt. stattfindende Programmdiskussion als geeigneter Weg zur Verdeutlichung christlich- demokratischer Grundsätze angesehen. Beide Seiten begrüßten den von der KAS beförderten Austausch zwischen Politikern beider Parteien über Grundsatzfragen ihrer jeweiligen Parteiprogramme.

Das Gespräch war ein wichtiger Schritt zur Vertiefung der Freundschaft zwischen beiden Parteien. Der Konrad Adenauer Stiftung wurde für die Initiative Dank von beiden Seiten zuteil.

Santiago im März 2007

Compartir

añadir al calendario

Lugar

KAS-Büro, Santiago de Chile

Altavoces

  • mit Roland Koch MP
    • Soledad Alvear Vorsitzende PDC und führenden Politikern aus Hessen und Chile
      Contacto

      Dr. Helmut Wittelsbürger

      Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile

      Tischgespräch zwischen führenden Politikern aus CDU und PDC