Actividades

Conferencia especializada

Empoderamiento efectivo de la mujer de cara al proceso político-electoral 2021-2022

Conversatorio virtual

Perfil participantes: Asambleístas Nacionales, Generales, mujeres del frente y nuevas aspirantes a diputaciones 2022

Seminario online

Economía digital: Oportunidades y desafíos ante la revolución 4.0

Seminario en Línea

Público-meta: Integrantes de la Bancada Parlamentaria del PUSC – Equipo de Asesores y Asesoras

Foro

Retos de la profesionalización en contratación administrativa

Foro virtual

En coordinación con la Asociación de profesionales en contratación administrativa (ASPROCA)

Seminario online

Innovación: hacia un Sistema Nacional de Innovación

Seminario

Impartido por el Dr. Ricardo Monge

Taller

Acompañamiento técnico en comunicación política

Taller virtual

Participantes: Integrantes PARLAMBIENTE

Conferencia especializada

Violencia Política: abordaje desde la comunicación política

III Sesión

Ciclo de talleres de Violencia Política Contra las Mujeres.

Seminario online

Modelos de negociación enmarcados en la Ética Humanista

Seminario N° 5

Diplomado virtual : Liderazgo Político y comunal

Foro

Think & Tech Digitalización e inteligencia artificial: retos en materia de legislación

Foro virtual

¡Inscripciones habilitadas!

Taller

Herramientas de municipio abierto y gobernanza territorial

Taller virtual para autoridades municipales

En coordinación con el Frente de Mujeres del Partido Unidad Social Cristiana (PUSC).

Conferencia especializada

La prensa NO se calla

Conversatorio virtual

Los casos de El Salvador, Nicaragua y Ecuador.

Programmatische Foren

Im Zuge der Unterstützung der christdemokratischen Partido Unidad Social Cristina (PUSC) in Costa Rica fördert die Stiftung 2009 mittels regionaler programmatischer Foren den programmatischen Reformprozess der Partei und somit die partizipative Erarbeitung eines Parteiprogrammes.

Regionale Ansätze für Mittelamerika

Costa Ricas Präsident Solís erklärt seine Außenpolitik – Nächster SICA-Generalsekretär soll ein Costaricaner werden

Wegen seiner etablierten Demokratie und seines relativen Wohlstands gilt Costa Rica als ein Stabilitätsfaktor im unbeständigen Mittelamerika. Doch auf welche Weise bringt das Land dieses Renommee zum eigenen Vorteil und zur Entwicklung der Region außenpolitisch ein? Über die “Schwerpunkte der Außenpolitik Costa Ricas für Lateinamerika” sprach der Staatspräsident Luis Guillermo Solís auf Einladung der KAS und ihres Kooperationspartners CIAPA. Im Anschluss analysierten vier namhafte politische Kommentatoren seine Worte. Der Präsident blieb, hörte aufmerksam zu und antwortete ihnen zum Schluss.

Solidaridad Latinoamericana al encuentro de Cuba

El pueblo cubano es uno solo. El destino del pueblo y la Nación cubana es responsabilidad de todos y cada uno de los cubanos. Una responsabilidad de la que no se puede excluir a ningún cubano. El pueblo cubano tiene el derecho y él deber de decidir y construir su propio destino.

Studien- und Dialogprogramm für Umweltpolitiker und -experten aus Zentralamerika

Team Inlandsprogramme

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung ist in dieser Woche eine Delegation von Umweltpolitikern und -experten aus Costa Rica, Honduras und Panama zu Gast in Berlin und Baden-Württemberg, um zum Thema Klima- und Energiepolitik von deutschen Best-Practice-Erfahrungen zu profitieren, mit der deutschen Politik ins Gespräch zu kommen und sich untereinander zu vernetzen. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Herrn Stefan Burgdörfer, Leiter des Auslandsbüros Costa Rica und Panama, begleitet.

Tag der Wahlsensibilisierung und -schulung

In Vorbereitung auf die nationalen Wahlen 2019 animiert das Foro Nacional de Mujeres de Partidos Políticos mit Unterstützung des Auslandsbüros Costa Rica-Panama der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Centro de Estudios Democráticos seine Mitglieder, sich als Kandidatinnen aufstellen zu lassen, sensibilisiert sie für Genderfragen und informiert über Themen der bürgerlichen Teilhabe.

UN Millenniumsziele aus der Sicht Costa Ricas

aus der Reihe "Diálogos sobre el Bienestar"

Das aktuelle Forum aus der Reihe „Diálogos sobre el Bienestar“, die gemeinsam von FLACSO Costa Rica, UNICEF und der Konrad Adenauer Stiftung veranstaltet wird, fand am 10. Juli 2008 im Instituto Cultural de México in San José, Costa Rica statt. Thema des Forums waren die UN-Millenniumsziele aus der Sicht Costa Ricas. Die Teilnehmer des Forums sollten über die aktuelle Debatte und den Stand in der Entwicklung und der Erreichung der Millenniumsziele informiert werden. Vor allem sollte die Situation Costa Ricas vor dem Hintergrund der acht Entwicklungsziele debattiert werden.

Verhandlungsführung lernen - Seminar mit den ChiKAS

„Aprendiendo a negociar“

Am Wochenende des 17./ 18. Juli 2010 lud die KAS Costa Rica ein weiteres Mal zu einem Seminar im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe für zukünftige weibliche Führungskräfte ein, wobei dieses Mal das Thema Verhandlungsführung auf dem Programm stand. Dies war das vierte Seminar der Veranstaltungsreihe mit den „ChiKAS“, wie sie sich selber nennen.

Wahlprozesse: Ethik und Erwartungen der Bürger

Am Donnerstag, den 9. Juli, fand ein weiteres Mal eine Veranstaltung im Rahmen der Gesprächsreihe “Diálogos sobre el Bienestar“ statt. Sie wurde gemeinsam mit FLACSO (Lateinamerikanische Fakultät für Sozialwissenschaften) Costa Rica durchgeführt. Die Veranstaltung im Instituto Cultural de México in San José beschäftigte sich mit dem Thema „Wahlprozesse: Ethik und Erwartungen der Bürger“ und hatte angesichts der bevorstehenden Wahlen im Februar 2010 große aktuelle Relevanz.

Workshop zur Förderung der Marktentwicklung im Bereich erneuerbare Energien in Mittelamerika

Vom 7. bis am 8. September 2017 organisierte RENAC Renewables Academy zusammen mit der Universidad EARTH einen Workshop in San José, Costa Rica, zum Thema Marktentwicklung im Bereich erneuerbare Energien in den Ländern Mittelamerikas (Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama). Teilgenommen haben Interessierte aus dem öffentlichen- und privaten Sektor sowie Vertreter aus dem Finanzsektor.

Zweite Beratungssitzung mit der Partido Popular

„Die Größe ist unwichtig, was zählt ist die Relevanz und die Fähigkeit, Informationen zu übermitteln“

Vom 8. bis 10. Juni fand die zweite vom Auslandsbüro Costa Rica/Panama der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Fortbildung für die Partido Popular statt. Verschiedene Anführer und regionale Repräsentanten hatten die Möglichkeit, sich zum Thema politische Kommunikation und öffentliche Meinung fortzubilden; Bereiche, die enorm wichtig sind, um einerseits organisatorisches Basiswissen zu erwerben und andererseits auch, damit die Partei Strategien hinsichtlich der Wahlen 2019 entwickeln kann.