Seguridad

Sicherheit

Unsere Sicherheit ist nicht selbstverständlich. Auf diesen Seiten erklären unsere Expertinnen und Experten, warum und wo Demokratie, Rechtsstaat, Frieden, Freiheit, Wohlstand und Solidarität in Gefahr sind und was wir dem entgegensetzen können.

Eine Frau sitzt vor dem Rechner.
Diskutieren Sie mit uns auf den Sozialen Medien unter dem Hashtag: #KAS4Security

Oft genügt ein Blick in die Nachrichtenmeldungen des Tages: Kriege, militärische Konflikte und Rivalitäten jeder Art kosten Menschenleben in vielen Regionen der Welt. Auch in unserem Land gibt es Menschen und Organisationen, die Angst und Terror verbreiten, weil sie unsere Freiheit und unseren Staat ablehnen.

In der Konrad-Adenauer-Stiftung beobachten und analysieren wir solche Entwicklungen schon länger. Unsere Expertinnen und Experten sind weltweit unterwegs, sie zeigen die Zusammenhänge, erklären, warum unsere Demokratie und unsere Sicherheit nicht selbstverständlich sind und wie wir am besten mit Bedrohungen umgehen. Wir sprechen dann von vernetzter Sicherheit, was bedeutet, dass wir Sicherheit und Verteidigung nicht isoliert betrachten, sondern alle relevanten Entwicklungen, Akteure und Politikbereiche einbeziehen – bei uns in Deutschland und weltweit.

Besonders wichtig sind uns dabei folgende Punkte: Damit wir sicher und frei leben können, brauchen wir eine starke, anerkannte, gut ausgestattete und einsatzfähige Bundeswehr. Wir müssen einstehen für die Frauen und Männer, die sich mit ihrem Leben in den Dienst unseres Landes stellen, ob in der Bundeswehr oder in anderen Berufen. Wir wollen auch die Debatte um die allgemeine Dienstpflicht weiterführen.

Wir sagen auch: Wenn Europa militärisch besser zusammenarbeitet, stärkt das die Nato. Auf dem langen Weg zu einer Armee der Europäer müssen wichtige Weichenstellungen im Bereich der europäischen Rüstungsintegration, der rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Streitkräften und den Aufbau gemeinsamer Strukturen zeitnah erfolgen. Die Nato und besonders die Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten garantieren die Sicherheit unseres Kontinents. Unser Land muss in diesem Bündnis eine führende Rolle übernehmen. Dies bedeutet, dass Deutschland zukünftig mehr Verantwortung auch im militärischen Bereich übernehmen muss. In der Nato halten wir an der nuklearen Teilhabe fest, denn sie gehört zur Westbindung Deutschlands, jener Politik, die den Frieden und die Freiheit der Bundesrepublik seit mehr als 70 Jahren garantiert.

Wir stehen für eine regelbasierte und liberale multilaterale Weltordnung, weil sie im Interesse Deutschlands liegt. Wir sollten uns so stark wie möglich einbringen, um gemeinsame Lösungen in der EU, in der Nato und den Vereinten Nationen zu fördern.

Internationalen Terrorismus können wir nur gemeinsam bekämpfen. Deshalb müssen wir unsere innere Sicherheit international denken. Unser Staat ist zunehmend extremistischen und terroristischen Bedrohungen von außen wie von innen ausgesetzt. Deshalb brauchen wir eine starke europäische Sicherheitsarchitektur.

Viele Bedrohungen kommen heute digital daher, sie haben es auf unsere Daten, unsere Informationssysteme, unsere Sicherheit, unsere Freiheit und unsere Demokratie abgesehen. Solche Angriffe können wir nicht allein abwehren, das geht nur gemeinsam mit unseren europäischen und transatlantischen Partnern.

Gemeinsam stark sein heißt auch, innerhalb der eigenen Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen und sich sachkundig zu machen. Hierzu wollen wir beitragen.

Compartir

Contacto

Dr. Christina Catherine Krause

Dr

Leiterin der Abteilung Internationale Politik und Sicherheit

christina.krause@kas.de +49 30 26996-3445 +49 30 26996-53445
#KAS4Security

Publicaciones sobre el tema

China Web publikacija
Understanding the tools, narratives and impact of China’s “soft power” in North Macedonia
Research paper
IMG_5229
Le positionnement stratégique de la Tunisie
Réfléchir sur l’évolution de l’environnement régional et international et l’indispensable repositionnement stratégique de la Tunisie.
Nana Akufo-Addo Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Weltpolitik gestalten
Ghanas Vorsitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen
Kas.de
Ist die Demokratie resilient genug gegen Desinformationskampagnen?
Einblicke in die Nachtseite von Social Media
2 Personen in Kabul Ellinor Zeino
Afghanistan ein Jahr unter den Taliban
Wie weiter?
Multilateraler Dialog Genf, Genfer Grosswetterlage UN Photo / Jean-Marc Ferré / CC BY-NC-ND 2.0
Genfer Großwetterlage
Entwicklungen in den Genfer Internationalen Organisationen Ende Juli bis Mitte Oktober 2022
Protest gegen den Tod von Mahsa Amini, einer Frau, die nach ihrer Verhaftung durch die Wana News Agency
Proteste im Iran
Für die Sehnsucht nach einem normalen Leben
Platzhalter2
Zeitenwende für die Truppe?
Resilienz durch Ausrüstung und Entlastung
Eberhard Zorn Bundeswehr / Sebastian Wilke
Interview: Aufbruchstimmung
Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr, über die Einsatzbereitschaft der Truppe und ihre Modernisierung
platzhalter07_grauweißNGGN DPM
Nicht die Nerven verlieren
Deutschland und die nukleare Realität
platzhalter07_grauweißNGGN DPM
Entscheidende Wochen
Der Krieg gegen die Ukraine und das Krisenmanagement der Bundesregierung
platzhalter05_rotDPM DPM
"Zeitenwende"?
Alte Denkgewohnheiten und neue Handlungsmuster
platzhalter11_graurotDPM DPM
Historischer Wendepunkt
Bewährungsprobe für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik
platzhalter12_graurotZfPGRK DPM
Der Krieg in der Ukraine
Anmerkungen eines Militärhistorikers
platzhalter03_weißZfPGRK
Deutliche Botschaft
Das neue Strategische Konzept der NATO
Nord Mazedonische Flagge Flickr/NATO North Atlantic Treaty Organization / CC BY-NC-ND 2.0
Umfrage zur Außen- und Sicherheitspolitik in Nordmazedonien
Kratzer im Ansehen des Westens
Liste von Personen aus dem Rettungswiderstand in der Gedenkstätte Stille Helden Stefan Stahlberg / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Jüdischer Rettungswiderstand: Überleben im Untergrund
Wie Juden 1941 bis 1945 in Deutschland untertauchten, Widerstand leisteten und Hilfe erhielten
Der Südkaukasus im Herbst 2022 NASA
Der Südkaukasus im Herbst 2022
Im Windschatten von Russlands Krieg in der Ukraine
Illustration des Reichstagsgebäudes shutterstock/Carabus • Karl-Michael Constien und racken GmbH, Berlin • yellow too, Pasiek Horntrich GbR
Die wehrhafte(re) Demokratie
Russland und zehn weitere Gefahren für unsere Freiheit
WhatsApp Image 2022-07-25 at 11.46.57 (1)
Wahlen und öffentliche Sicherheit

Publicaciones sobre el tema

221129 Weltunordnung KAS
Eine neue Zukunft für den Westen
Delegation Ukraine KAS
Akute Hilfe, Wiederaufbau, Partnerschaft
Drei Abgeordnete aus der Ukraine besuchten NRW.
Aussen- und Sicherheitspolitisches Forum 17.11.2022 in Aachen
#KAS4SECURITY "Was bedeutet Sicherheit in der heutigen Zeit?"
1. Aachener Zukunftsforum für ein wehrhaftes Europa
Diskussion am 2. November in Potsdam zum Thema Landesgruppe Brandenburg des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Vorstöße Russlands zur Aufnahme von Verhandlungen denkbar
Diskussion "Wie umgehen mit Russland?" am 2. November 2022 in Potsdam
VA 70 Jahre Waffenstillstand ohne Frieden
70 Jahre Waffenstillstand ohne Frieden
Die Lage auf der koreanischen Halbinsel und die Interessen von Koreas Nachbarn und seinen Verbündeten
Bundeswehr der Zukunft - Was ist das Territoriale Führungskommando Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Das Territoriale Führungskommando
Welchen Beitrag kann das Territoriale Führungskommando für eine resiliente Sicherheitsarchitektur in Deutschland leisten?
Blum (1)
„Repression und Prävention müssen Hand in Hand gehen“
Forum Kommunalpolitik 2022: Verantwortliche und Interessierte aus Kommunalpolitik, Verwaltung, Polizei und Kriminologie diskutierten über kriminalpolitische Strategien und Ansätze.
Simon Engelkes Thomas Ehlen / kas.de
Sechs Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft
Politische und wirtschaftliche Potenziale in Katar und den Nachbarstaaten am Persischen Golf / Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 10. Oktober 2022
Podium
Solidarität mit der Ukraine
Podiumsgespräch mit Schülern des Canisius-Kollegs in Berlin
Bonner Forum KAS/Aschoff
„Es ist Zeit, dass wir zurückgeben, was wir einst erhalten haben.“
5. Bonner Forum zur Einheit
Dr. Kathrin Zehender,  Dr. Karoline Georg, Anna Staroselski, Maggie Peren, Louis Hofmann und Dr. Michael Borchard (v.l.n.r.) KAS/Christiane Stahr
Eindrucksvolles Portrait eines Überlebenskünstlers
Zeithistorische Filmreihe: "Der Passfälscher" in Kooperation mit X Verleih
Marion Sendker im Gespräch mit Dr. Adrian Haack kas.de
75 Jahre nach der Unabhängigkeit: Indiens Perspektive im globalen Machtgefüge
Eine Bilanz des 35. #HessenKAS Facebook-Live am 21.09.2022
Dr. Konstantinos Tsetsos und Frederik Schmitt (von links) Thomas Ehlen /kas.de
Aufgewacht in einer „anderen Welt“? Welche Beiträge Deutschland jetzt leisten muss
Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 14. September 2022
Dr. Sven Herpig Thomas Ehlen / kas.de
Resilienz stärken! Cybersicherheit als zentrale Kategorie im digitalen Zeitalter
Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs und des Frankfurter Gesprächs am 5. September 2022
Geldentwertung
Inflation - Die stille Enteignung
Von Ursachen und Folgen der Inflation und ihrer Bekämpfung
Dr. Konstantinos Tsetsos Thomas Ehlen / kas.de
Aufgewacht in einer „anderen Welt“? Welche Beiträge Deutschland jetzt leisten muss
Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 6. Juli 2022
Tyson Barker und Dr. Antje Nötzold
Neues im Westen! Wie wir das transatlantische Verhältnis gestalten können
Eine Bilanz des Frankfurter Gesprächs 28. Juni 2022
Prof. Dr. Sönke Neitzel und Dr. Hans-Peter Bartels KAS
Mehr internationale Verantwortung wahrnehmen
Das Forum "Politik & Sicherheit" diskutierte an der Universität Potsdam, wie sich die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik ändern muss
Das Panel diskutiert die Ergebnisse eines Wokshops mit Schülerinnen und Schülern des Clara-Schumann- und Kardinal-Frings-Gymnasiums Bonn Simon Böddecker
Wie Europa besser werden kann?
Eine Richtungsdebatte über die Zukunft Europas
Jahresbegegnung Deckblatt
Aufzeichnung - Europa: Ein zahnloser Tiger?
Aufzeichnung des Jahresempfangs der Konrad-Adenauer-Stiftung Baden-Württemberg mit Roderich Kiesewetter MdB und Dr. Jana Puglierin, 30.04.2022.

Mediateca

Podcast Erststimme #58
Bundeswehr der Zukunft - Künstliche Intelligenz für die Landesverteidigung
Wir sprechen mit Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks weiß, dem Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe über die Zukunft der Bundeswehr und die Rolle von KI dabei.
Seguir leyendo
Forum Kommunalpolitik 2022
Wie zeigt sich die wehrhafte Demokratie auf der lokalen Ebene?
Videostatement von Dr. Andreas Hollstein, Bürgermeister a.D. Stadt Altena, Landesgeschäftsführer VKU-NRW
Forum Kommunalpolitik 2022
Wie sicher leben wir in deutschen Kommunen?
Videostatement von Dr. iur. Mario Bachmann, Ass. iur., Institut für Kriminologie, Universität Heidelberg
Forum Kommunalpolitik 2022
Well-Being and Community Safety: Kommunales Sicherheitsverständnis am Beispiel von Kanada
Mitschnitt des virtuellen Blicks über den Tellerrand mit Dr. Norbert Eschborn, Leiter Auslandsbüro Kanada
Forum Kommunalpolitik 2022
Was umfasst kommunale Kriminalpolitik in Heidelberg?
Videostatement von Bernd Köster, Leiter des Bürger- und Ordnungsamts der Stadt Heidelberg
Forum Kommunalpolitik 2022
Was tut Heidelberg, um die Sicherheit vor Ort zu stärken?
Videostatement von Bürgermeisterin Stefanie Jansen, Stadt Heidelberg
Forum Kommunalpolitik 2022
Kommunale Kriminalität: Schutzmaßnahmen und Prävention
Videostatement von Polizeipräsident Siegfried Kollmar, Polizeipräsidium Mannheim
Forum Dialog +
Przyszłość Europy Wschodniej: Rosja, Ukraina, Białoruś
Zapraszamy do obejrzenia ożywionej debaty o scenariuszach dla przyszłości Rosji, Ukrainy i Białorusi oraz ich stosunków z krajami UE.
pixabay
Drei Fragen – Drei Antworten
Krieg im Netz: Russische Cyberattacken und Desinformationskampagnen
Seguir leyendo
Forum Dialog +
Rewolucja w niemieckiej polityce bezpieczeństwa. Niemcy porzucają iluzję o Rosji Putuna
Zapis polsko-niemieckiej debaty o zapowiedzianym przez kanclerza Niemiec przełomie w polityce Niemiec wobec Rosji Putina.