Einblicke

Berichte aus der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Ein Mann mit visionärer Kraft“

Nato-Generalsekretär Robertson und Volker Rühe ehren Manfred Wörner

Der 1994 verstorbene ehemalige deutsche Verteidigungsminister und Nato-Generalsekretär Manfred Wörner war mit der Konrad-Adenauer-Stiftung auf das Engste verbunden. Er gehörte von 1968 bis zu seinem Tod dem Stiftungsvorstand an. Zwischen 1968 und 1972 war er Geschäftsführender Vorsitzender und bis 1989 Stellvertretender Vorsitzender der KAS.

„Ein Spiel mit Fakten und Fiktionen“

Die erzählerischen Werke von Norbert Gstrein, KAS-Literaturpreisträger 2001

Wie viele unserer Talente hätten wir zu erstaunlicher Größe in uns entwickeln können, wären wir nicht in Tirol geboren worden und aufgewachsen.“ Dieser Satz von Thomas Bernhard steht als Motto über dem ersten Roman von Norbert Gstrein, wirkt aber insgeheim wie ein Protest.

„Ernstes Spiel mit Fakten und Fiktionen“

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2001 an Norbert Gstrein

Der österreichische Schriftsteller Norbert Gstrein erhielt am 13. Mai 2001 in Weimar den mit 25.000 DM dotierten Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. Was den Preis und den Preisträger diesmal, so der gastgebende Thüringer Ministerpräsident und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Bernhard Vogel, besonders adelte, war die Laudatio des Schriftstellers und ehemaligen spanischen Kulturministers Jorge Semprún.

„Förderung als Orientierung“

Zur Verabschiedung von Dr. Ehrhardt Mayr

Am 18. Dezember 2000 wurde Dr. Ehrhardt Mayr anlässlich seines 65. Geburtstages im Rahmen eines Festakts in Schloss Eichholz aus der Konrad-Adenauer-Stiftung verabschiedet.

„Jetzt wollen wir leben“

Kambodscha auf dem steinigen Weg zur Demokratie

Peter Köppinger, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kambodscha im Interview.

„Leitbilder in der Spaßgesellschaft: Nur noch Powerfrauen und neue Männer?“

So lautete der Titel des frauenpolitischen Kongresses der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Commerzbank in Frankfurt. 170 Frauen und Männer, die zu der Veranstaltung des Teams Frauenund Familienpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung gekommen waren, erlebten spannende Diskussionen über die Frage, wie sich Frauen – vereinzelt auch Männer - von alten Rollenbildern entfernen und stellwelche Modelle zukünftig für sie wegweisend sein könnten.

„Mittelstandsfeindlich und kostentreibend“

Berliner Mittelstandsforum zur Novelle zum Betriebsverfassungsgesetz

Das Berliner Mittelstandsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung befasste sich in seiner letzten Sitzung mit dem von der Bundesregierung vorgelegten Referentenentwurf zur Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes.

„Ortsbestimmung“

Berlin im Focus junger Künstler

Berlin ist das Thema der nächsten Gruppenausstellung der Kulturabteilung. Junge Künstler nähern sich unter dem Stichwort „Ortsbestimmung“ in unterschiedlicher Form dem Phänomen der Metropole. Stefanie Bürkle, Ute Lindner, Heidi Sill, Albrecht Schäfer und Marc Schmitz zeigen ihre fotografischen und zeichnerischen Arbeiten in der Zeit vom 14. September bis zum 25. Oktober in Berlin.

„Verbotsdebatte greift zu kurz“

Konrad-Adenauer-Stiftung legt Studie zu Rechtsextremismus vor

Eine eigene wissenschaftliche Studie zu den „Aktuellen Entwicklungen im deutschen Rechtsextremismus“ stellte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin vor. Autor ist der wissenschaftliche Mitarbeiter an der Professur politische Systeme, politische Institutionen der TU Chemnitz, Dr. Steffen Kailitz.

„Welttheater“ und „deutscher Mythos“

Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung besucht Steins Berliner Faust

Peter Steins Inszenierung von Goethes Faust I und II stand im Mittelpunkt des letzten Theaterseminars, das die Konrad-Adenauer-Stiftung wie in jedem Wintersemester in Berlin veranstaltete.

selle seeria kohta

Die Herausgabe der "Einblicke" ist ausgesetzt. "Einblicke" hat alle drei Monate über die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung berichtet.

tellimisinfo

kirjastaja

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Kristina Thiele

Kristina Thiele bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Kristina.Thiele@kas.de +49 2241 246-2530 +49 2241 246-2591