Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Deutsche Europapolitik Christlicher Demokraten

von Hanns Jürgen Küsters, Burkard Steppacher, Thomas Jansen, Michael Gehler, Philipp Gassert, Ulrich Lappenküper, Gerd Langguth, Stefan Fröhlich, Rudolf Hrbek, Wolfram Kaiser, Hinnerk Mayer, Klaus Larres, Matieu Segers, Tim Geiger

Von Konrad Adenauer bis Angela Merkel (1945–2013)

Deutsche Christliche Demokraten haben den Prozess der europäischen Einigung von Beginn an maßgeblich mitgeprägt und beeinflusst. Erstmals wird ihre Rolle fokussiert auf persönliche Verbindungen zu Vertretern der europäischen Schwesterparteien und über Parteigrenzen hinweg in den Organen der Europäischen Gemeinschaften/Europäischen Union eingehender untersucht.

Dabei werden innerparteiliche Auffassungsunterschiede über die Richtung der deutschen Europapolitik ebenso berücksichtigt wie die Bestrebungen der Länder gegenüber dem Bund, stärkere Mitsprache- und Mitentscheidungsrechte in europapolitischen Fragen zu erhalten. Die Europäische Union zu schaffen und fortzuentwickeln, daran hatten die Unionsparteien entscheidenden Anteil.

Mit den Beiträgen:

Wolfram Kaiser

Deutsche Christliche Demokraten in der transnationalen Parteienkooperation: Konstitutionalisierung, Erweiterung und Programmatik

Thomas Jansen

Deutsche Christliche Demokraten im Europäischen Parlament

Burkard Steppacher

Deutsche Christliche Demokraten in der Europäischen Kommission

Michael Gehler/Hinnerk Meyer

Konrad Adenauer, Europa und die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland im Kontext von privaten und politischen Netzwerken

Philipp Gassert

Kurt Georg Kiesinger, Rainer Barzel und das europäische Projekt

Hanns Jürgen Küsters

Helmut Kohl und der Europäische Rat

Ulrich Lappenküper

Helmut Kohl als europapolitischer Netzwerker: Seine Zusammenarbeit mit François Mitterrand, Felipe González und Jacques Chirac

Klaus Larres

Schwierige Verbündete: Margaret Thatcher, John Major und die Politik Helmut Kohls

Gerd Langguth (†)

Die Europapolitik Angela Merkels

Mathieu Segers

Der Streit um die deutsche Europapolitik in den 1950er Jahren

Tim Geiger

Der Streit um die deutsche Europapolitik in den 1960er Jahren

Stefan Fröhlich

Die innenpolitischen Kontroversen über die Europapolitik in der Regierung Kohl

Rudolf Hrbek

Europapolitik als Kontroversthema zwischen Bund und Ländern

Über diese Reihe

In der Reihe „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“ veröffentlicht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik seit 1980 wissenschaftliche Studien zur Christlichen Demokratie, Darstellungen zur Geschichte der Bundesrepublik und der CDU sowie Biographien wichtiger Repräsentanten. Zu den 50 bisher erschienen Büchern zählen auch Quelleneditionen, wie Protokolle von Parteigremien oder Tagebücher von einflussreichen Politikern. Die Publikationen sind im Buchhandel erhältlich.

Bestellinformationen

Herausgeber

Günter Buchstab, Klaus Gotto, Hans Günter Hockerts, Rudolf Morsey und Hans-Peter Schwarz

ISBN

978-3-7700-1918-2

erscheinungsort

Düsseldorf Deutschland

seitenzahl

ca. 500

preis

39,00