Événements

Aujourd'hui

févr.

2021

-

août

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort

févr.

2021

-

août

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort
En savoir plus

Discussion

Die Fachkräftelücke - Wo muss Bildung ansetzen?

Impulse und Podiumsdiskussion

Congrès

annulé

Gewalt gegen Polizei

Wir mussten unsere Veranstaltung leider verschieben; neu geplant ist ein Termin im November 2021

Präsenzveranstaltung mit Livestream

Séminaire

complet

Phantastic Plastic? – Eine Taktik für das Plastik

EU-Azubi-Gipfel in Zusammenarbeit mit dem Europabüro der Stadt Hagen

Die Reduzierung des Plastikmülls ist eine dringende Aufgabe, um die Umwelt nachhaltig zu schützen. Doch wie wird ein solches Problem auf europäischer Ebene angegangen? Ein Planspiel simuliert diesen Prozess.

Séminaire online

Rhetorik & Argumente

Gezielt argumentieren und überzeugen

Argumentationstechniken und -muster erlernen und anwenden

Atelier

Deine Perspektive auf NRW

Fotowalks durch NRW-Metropolen

NRW hat viele Gesichter: Halten Sie Ihr persönliches Bild von NRW mit der Kamera fest und zeigen Sie Ihren Blick auf unser Bundesland. Im Rahmen von „75 Jahre NRW“ können Sie auf begleiteten Fotowalks fünf Städte ganz unterschiedlich und neu entdecken.

Séminaire online

Rhetorik Grundlagen - Rede wirksam und leidenschaftlich! (Wiederholung)

Zu jedem Anlass angemessen auftreten - Online Workshop

Verbessern Sie das gekonnte Zusammenspiel von Körper, Stimme und Sprache!

Discussion

annulé

Dienst für die Allgemeinheit - Die Bedeutung von Sicherheitsberufen für die Gesellschaft in Sachsen-Anhalt

Abendveranstaltung in Naumburg (Saale)

Séminaire online

Rhetorik & Rede

Reden schreiben, Reden halten

Herangehensweisen, um eine gute Rede zu entwickeln

Conférence

Anne Will, dass die Grünen gewinnen… Anmerkungen zur ‚Haltung‘ bei den Öffentlich-Rechtlichen

Präsenzveranstaltung

Séminaire online

annulé

Smart City: Mobilitätswende

Alternativen zum Auto für Stadt und Land

Leider müssen wir dieses Online-Seminar auf noch unbestimmte Zeit verschieben. Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie selbstverständlich hier auf unserer Internetseite.

Allemagne

Afrique

Asie et Pacifique

Europe

Amérique latine

Proche-Orient

Amérique du Nord

Femmes en politique au Maroc et au Bénin : Avancées notables et faibles représentations

Engageons-nous! Pour plus de femmes en politique au Maroc et au Bénin

La femme africaine a des difficultés à se positionner dans la sphère politique, que ce soit dans les gouvernements, les parlements ou encore les communes. En 2021, la représentation des femmes est estimée à 25% en Afrique subsaharienne et à 17,8% dans la région MENA. Pour revenir aux deux pays sujets de notre projet, la représentative des femmes au sein du Parlement compte, actuellement, 20,51%, au Maroc et 8,43% au Bénin.

The transatlantic relations under the new US Administration

Implications for the global role of Europe and the EU enlargement

On 31 March, the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) and the Institute for Social Research MK91 conducted the webinar “Transatlantic Relations under the New US Administration: Implications for the Global Role of Europe and the EU Enlargement”. The event offered experts and officials an opportunity to exchange views and to share their expectations regarding the developments in this area. The webinar was attended by more than 50 participants, including ambassadors, MPs, representatives of NGOs, international organisations and academia, as well as young politicians, KAS scholars and students.

DEUTSCHLAND - RUSSLAND: Innovation durch Zusammenarbeit

Am 30.03.2021 fand ein Rundtischgespräch zur deutsch-russischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Innovationen statt. Als Organisatoren traten neben der Konrad-Adenauer-Stiftung, das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation, Rossotrudnitschestwo, die „Universität der Nationalen Technologie-Initiative 2035“ sowie das Zentrum für die Entwicklung von Basisinnovationen und Prototypen auf. Die anwesenden Experten und Regierungsvertreter sprachen über neue Geschäftsmodelle, Plattformen und Produkte im Bereich der Digitalisierung, der künstlichen Intelligenz, Robotik und Biotechnologie. Die Möglichkeiten staatlicher Unterstützungsmechanismen und -institutionen, sowie die neuesten Produkte auf dem Feld der digitalen Verwaltung (E-Government) wurden beleuchtet. Ziel der Veranstaltung war es u.a. das Potenzial der IT-Entwicklung in Russland zu identifizieren, die Chancen und die Bandbreite möglicher Kooperationen zwischen Deutschland und Russland in diesem Bereich aufzuzeigen sowie den gegenseitigen Zugang zu den besten deutschen und russischen Produkten in diesen Bereich zu erörtern.

Transportwege und nachhaltige Entwicklung der Arktis-Region

Internationales Rundtischgespräch

In Archangelsk organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der Staatlichen Makarow-Universität für See- und Flussflotten vom 21.-26. März ein internationales Rundtischgespräch zum Thema „Transportwege und nachhaltige Entwicklung der Arktis-Region“. Durch den Klimawandel kommt es zu tiefgehenden geopolitischen und geoökonomischen Veränderungen in der Arktis. Vor allem die Nutzung des Nördlichen Seewegs als alternativen Transportweg von Europa nach Asien wird zunehmend lukrativer. Welche wirtschaftlichen Auswirkungen damit verbunden sind, ist derzeit noch schwer abschätzbar. Die geopolitischen und ökonomischen Veränderungen im Arktisraum zu beobachten gehört zu den Schwerpunkten der Arbeit der Konrad-Adenauer Stiftung. Die Stadt Archangelsk gehört zu den wichtigsten Häfen im Norden Russlands und bildet einen wichtigen Knotenpunkt zwischen der See- und Binnenschifffahrt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Prof. Dr. Sergej Baryschnikow, dem Rektor der Makarow-Universität, und Dr. Thomas Kunze, dem Leiter des Auslandsbüros. Im Zuge der Veranstaltung, die am Woronin-Institut für Arktische Seen stattfand, wurde ein Memorandum zur Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Makarow-Universität für See- und Flussflotte und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterzeichnet.

KAS

Das Politikum Religionsdialog: Gemeinsam die Welt verändern

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Avicenna Förderwerks und der KAS im Gespräch über den interreligiösen Dialog in Deutschland und der Welt.

Bei einem Kooperationsseminar der KAS und dem muslimischen Avicenna Studienwerks stand kurz vor Ostern der Religionsdialog im Fokus. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten beider Förderwerke diskutierten über Erwartungen, Möglichkeiten und Grenzen für „Die politische Dimension des interreligiösen Dialogs im In- und Ausland“

Pixabay

Demokratieschulen - Macht politische Partizipation an Schulen unsere Kinder zu Vorzeigedemokraten?

Veranstaltungsbericht

Portal Claridad de la ONPE

Perfil de candidatos y organizaciones políticas

La Fundación Konrad Adenauer en el Perú en colaboración con la Oficina Nacional de Procesos Electorales (ONPE) presentan los videos del manual de uso de Claridad

Gayatri Malhotra/ unsplash.com

Die USA unter Joe Biden - Alles neu?

Transatlantischer Dialog

Veranstaltungsbericht

Fundraising: „Ohne Moos nix los!“

Online-Seminar mit Wiebke Doktor

Am 13. März 2021 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen ein zum Online-Seminar „Fundraising: ‚Ohne Moos nix los!‘“. Die Veranstaltung fand online über die Plattform Zoom statt.

Die Flottenuniversität «Admiral Makarow» und die Konrad-Adenauerstiftung vereinbaren Kooperation

Beide Organisationen haben in Archangelsk ein Memorandum unterzeichnet, in dem sie ihre weitere Zusammenarbeit vereinbaren. Die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung ist eine tragende Säule der deutsch-russischen Beziehungen. Zwischen dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation besteht eine langjährige Tradition der Kooperation in der Meeres- und Polarforschung. Die Bedeutung des arktischen Raumes nimmt infolge des Klimawandels zu. Die KAS und die Staatliche Flottenuniversität «Admiral Makarow» werden durch ihre Veranstaltungen eine weitere Brücke für den Austausch von russischen und deutschen Wissenschaftler und Studenten sein.