Discussion
Complet

Kultur als Soft Power oder Brückenbauer?

Die Großmacht China - und die Europäische Union

Détails

Das Reich der Mitte – eine jahrtausendalte chinesische Kultur, die wir als Europäer häufig nicht verstehen. Daraus leitet die Kommunistische Partei Chinas nicht nur ihren Machtanspruch ab, sondern auch ein Wertesystem, in dem Menschenrechte eine andere Wertigkeit haben. Zunehmend nutzt China ihr kulturelles Erbe und Verständnis als Soft Power zum Teil verknüpft mit der Seidenstraßeninitiative (The Belt and Road Initiative BRI). Dieses wissend kann Kultur Differenzen transparent machen. Im Dialog darüber kann gegenseitiges Interesse und Verständnis geweckt werden. Welche Handlungs- und Gestaltungsspielräume hat die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik? Welche Möglichkeiten gibt es, zivilgesellschaftliche Initiativen als Brückenbauer zwischen China und Europa zu nutzen und zu fördern? 

Wir diskutieren mit:

Dr. Clemens Treter
Institutsleiter, Goethe-Institut China

Matthias Stepan
Leiter Verbindungsbüro Peking, Stiftung Mercator

Dr. Jing Bartz

Kulturmanagerin und China-Expertin, ehem. Leiterin des Buchinformationszentrum Peking der Frankfurter Buchmesse

Begrüßung und Moderation:

Ronald Grätz
Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa)

Karoline Gil und Prof. Dr. Wolfgang Schuster
Co- Vorsitzende des DGAP Regionalforums Baden- Württemberg

 

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung bis Montag, 02. August 2021, 12:00 Uhr (MEZ), möglich ist. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie am Tag der Veranstaltung ihren Zoom- Zugangslink.

 

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

Die Großmacht China - und die Europäische Union: Werte predigen und Autos verkaufen?

Erster Teil der Veranstaltungsreihe I YouTube

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

Die Großmacht China - und die Europäische Union: Innovations- und Systemwettbewerber

Zweiter Teil der Veranstaltungsreihe I YouTube

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online via Zoom

Reférences

  • Dr. Clemens Treter
    • Institutsleiter
    • Goethe-Institut China
  • Matthias Stepan
    • Leiter Verbindungsbüro Peking
    • Stiftung Mercator
  • Dr. Jing Bartz
    • Kulturmanagerin und China-Expertin
    • ehem. Leiterin des Buchinformationszentrum Peking der Frankfurter Buchmesse
Contact

Dr. Stefan Hofmann

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

Stefan.Hofmann@kas.de +49 711 870309-40 +49 711 870309-55

Partenaire