Exposition

WŁADYSŁAW BARTOSZEWSKI 1922–2015

Widerstand- Erinnerung- Versöhnung- Kulturdialog

Virtuelle Vernissage

Détails

Bartoszewski Cover-Bild

Es bedarf der Brückenbauer mit Lebenserfahrung und historischem Bewusstsein, um über Gräben und Wunden hinweg die Aussöhnung zwischen Nachbarn zu betreiben. Der polnische Diplomat Władysław Bartoszewski war einer von ihnen. Die spannende Ausstellung, die wir gemeinsam mit der Bartoszewski-Initiative der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin sowie mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Baden-Württemberg zeigen, gewährt Einblicke in das Leben und Wirken Władysław Bartoszewskis, der 1922 geboren bis zu seinem Tode im Jahr 2015 unermüdlich erst als Widerstandskämpfer gegen die Nationalsozialisten, dann als Historiker und nach der Wende in Polen auch als Politiker, Diplomat und Journalist zu der politischen Aussöhnung zwischen Polen und Deutschland aktiv beitrug. Eine facettenreiche Persönlichkeit, die jahrzehntelang an wichtigen historischen Prozessen beteiligt war.
Die Ausstellung wurde im Herbst 2015 für die Kanzlei des damaligen polnischen Premierministers entworfen. Durch die Förderung der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit konnten die Texte ins Deutsche übertragen werden. Es entstand eine einzigartige Wanderausstellung, die nun auch in Stuttgart zu sehen ist. 
Wir laden Sie ein zu einer hybriden Vernissage mit virtuellem Rundgang im Bischof-Moser-Haus, Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart. Beginn: 19 Uhr. 

Mit Beiträgen von:
Dr. Marcin Barcz
ehemaliger Mitarbeiter Władysław Bartoszewskis und Kurator der Ausstellung 

Prof. Dr. Joachim Rogall 
Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung

Anita Baranowska-Koch 
Projektkoordinatorin der Bartoszewski-Initiative der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin

Moderation:
Karoline Gil
Co-Vorsitzende des DGAP Regionalforums Baden-Württemberg

Bis zum 10. Juli können Sie die Ausstellung im Bischof-Moser-Haus unter Beachtung der allgemein geltenden Hygiene-Bestimmungen und derer des Ausstellungsortes besuchen: Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr; freitags von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Geplant ist, an folgenden Sonntagen das Haus zu öffnen: 30. Mai/ 13. Juni/ 27. Juni 2021 jeweils von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Pandemie-bedingt ist insbesondere die Sonntagsöffnung noch unsicher. 
Unsere Finissage planen wir für den 8. Juli. Aktuelle Infos erhalten Sie auf unserer Homepage: www.kas.de/bw .  

Wir freuen uns zusammen mit unseren Kooperationspartnern auf Ihre Teilnahme an der Vernissage. 

 

Nach Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Zugangslink für die Zoom-Veranstaltung. Melden Sie sich bitte bis spätestens Freitag, 14. Mai 2021 / 12:00 Uhr an.

 

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

Widerstand

Präsentation Bartoszewski I am Montag 17. Mai

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

Erinnerung

Präsentation Bartoszewski I am Montag 17. Mai

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

Versöhnung

Präsentation Bartoszewski I am Montag 17. Mai

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online über Zoom

Reférences

  • Dr. Marcin Barcz
    • Kurator der Ausstellung
  • Prof. Dr. Joachim Rogall
    • Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert-Bosch-Stiftung
  • Anita Baranowska-Koch
    • Projektkoordinatorin der Bartoszewski-Initiative
Contact

Dr. Stefan Hofmann

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

Stefan.Hofmann@kas.de +49 711 870309-40 +49 711 870309-55
Contact

Andrea Teply

Andrea Teply Bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

andrea.teply@kas.de +49 711 870309-51 +49 711 870309-55