Événements

Aktueller Hinweis

Aufgrund der Corona-Pandemie finden sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen der Konrad-Adenauer-Stiftung derzeit nicht statt. Sie werden, wenn möglich, digital umgesetzt.
Afficher le détail

Aucun événement n'est actuellement prévu.

Forum

Mittelständische Unternehmer zwischen Beruf und Familie

Der Historiker und Publizist Jörg Friedrich sprach in Potsdam über ein Jahrhundertthema

Événement

Was gestern ging, geht morgen auch? - Wachstum in der Kontroverse

Internationales und interdisziplinäres Symposium
Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltete vom 13. bis 14. Juni 2016 gemeinsam mit der Abteilung für Philosophie an der Universität Zadar ein Symposium über das Thema: "Probleme der Souveränität - 25 Jahre Unabhängigkeit Kroatiens". Im Beisein des stellv. Bildungsministers Prof. Dr. Srećko Tomas und dem deutschen Prof. Dr. Großhans erörterten Professoren verschiedener Universitäten die philosophischen, politischen, historischen und wirtschaftlichen Aspekte der kroatischen Souveränität.

Événement

Europa Picknick

in: Vogel, Bernhard (Hrsg.): Cadenabbia als literarischer Ort. Schriftsteller am Comer See, LIT Verlag, Berlin 2006

Présentation des livres

"... statt immer nur herumzudenken"

Richard von Weizsäcker und Berlin 1978 - 1984
Buchpräsentation und Diskussionsabend in Zusammenarbeit mit dem Vergangenheitsverlag, Berlin

Événement

"...Agenten, Faschisten und Provokateure"-Schicksalstag 17. Juni 1953

Filmvorführung und Gespräch im Rahmen der zeithistorischen Filmreihe der Akademie Berlin
Filmdokumentation im Rahmen der zeithistorischen Filmreihe "Historisches Gedächtnis".Nach der Vorführung des Films findet ein Gespräch mit dem Regisseur Dirk Jungnickel und dem Zeitzeugen Dr. Walter Schöbe statt.

Présentation des livres

"1977 - RAF gegen Bundesrepublik"

Buchvorstellung mit Butz Peters

Symposium

"1989 - Revolutionsjahr und historischer Umbruch"

Symposium für Bürgerrechtler und Protagonisten der Friedlichen Revolution 1989
in Zusammenarbeit mit der Stiftung Aufarbeitung und der Deutschen Gesellschaft

Événement

"Aber das Leben geht weiter"

Filmreihe "Historisches Gedächtnis"
Der Film behandelt Flucht und Vertreibung am Ende des 2. Weltkrieges. Die Nachkommen der ostpolnischen und schlesischen Flüchtlinge treffen sich und die Ereignisse sind wieder so nah, als wäre es gestern gewesen.

Exposition

"Adenauer mit Augenzwinkern"

mit Karikaturen von Wilhelm Hartung

Conférence

"Alle Menschen werden Brüder!" Die Ideale der Französischen Revolution

Meilensteine europäischer Identität auf dem Weg in die globalisierte Welt des 21. Jahrhunderts, Teil V
.

Présentations & compte-rendus

Der Krieg im Inneren der Holocaustüberlenden

de Simon Pfeffereder

Jörg Armbruster las aus seinem Buch „Willkommen im gelobten Land?“
Es sei ein Wunder, dass man die Deutschen heute so schätzt. So empfand es der bekannte Journalist und langjährige ARD-Auslandskorrespondent im arabischen Raum, Jörg Armbruster, während seiner Recherchereisen für sein Buch „Willkommen im gelobten Land?“. Dass Berlin heute bei jungen Israelis, den Enkeln der Holocaustüberlebenden, sehr beliebt ist, erscheint angesichts der Erkenntnisse aus Interviews mit Zeitzeugen erstaunlich.

Présentations & compte-rendus

Der lange Arm der Stasi

Antje Rávic Strubel stellt ihr Buch "Sturz der Tage in die Nacht" vor
Krimi, griechische Tragödie, poetische Liebesgeschichte und Polit-Thriller – all diese Genres vereint die Autorin Antje Rávic Strubel in ihrem Roman „Sturz der Tage in die Nacht“, der auf einer naturgeschützten schwedischen Ostseeinsel spielt. Bei einer Lesung stellte sie ihr Werk in der Konrad-Adenauer-Stiftung vor.

Présentations & compte-rendus

Der Lummensprung als Inspiration

de Christian Schleicher

Antje Rávic Strubel liest Schülern vor
Die Autorin Antje Rávic Strubel stellte Schülerinnen und Schülern des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums ihren neuen Roman „Sturz der Tage in die Nacht“ vor. Die Veranstaltung war Teil des Programms der diesjährigen Woche der Sprache und des Lesens.

Présentations & compte-rendus

Der Roman ist Selbstzweck und Kunstwerk!

de Christian Schleicher

Schullesung mit Thomas Glavinic
Thomas Glavinic, der am Gymnasium Steglitz seinen neuen Roman „Der Jonas-Komplex“ vorstellte, nahm die Schüler/innen mit auf die Reise durch das Leben eines Jahres von drei unterschiedlichen Protagonisten. Dies waren ein Schriftsteller, der seine Langeweile durch Alkohol, Drogen und Sex überwinden will, ein reicher Abenteurer, der mit seiner großen Liebe zum Südpol gehen will sowie ein 13jähriger Junge, der ein Einzelgänger und talentierter Schachspieler ist.

Présentations & compte-rendus

Der Ruf nach Flexibilität

Politiker und mittelständische Unternehmer diskutierten über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Familien- und Wirtschaftspolitik müssen durch mehr Flexibilität verbunden werden – so lautet eine Kernerkenntnis des zweiten Hauptstadtforums 2012 in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Ein Mentalitätswandel sei notwendig, damit das Grundprinzip des Wettbewerbs mit der Fürsorge der Familie verbunden werden könne. Denn gerade im Mittelstandsbereich sei die Verbindung von Beruf und Familie nach wie vor schwierig. Mehr Betreuungsplätze und größere Flexibilisierung der Arbeitszeit seien nötig, um jungen Müttern einen frühen Wiedereinstieg in den Beruf zu erleichtern.

Présentations & compte-rendus

Der Traum der Deutschen wurde Wirklichkeit

Der Botschafter Brasiliens über Deutschland
In der Veranstaltungsreihe „Deutschlandbilder“ hat der Botschafter Brasiliens, Dr. Everton Vieira Vargas, ein sehr persönliches Bild von Deutschland gezeichnet - von der Kindheit bis heute, vom geteilten Deutschland und dem globalisierten Europa.

Présentations & compte-rendus

Der Zeitgeist im Fluss

Aus Anlass der Stiftungswoche gaben Wissenschaftler Denkanstöße zum Begriff "Zeitgeist"
Die diesjährige Berliner Stiftungswoche stand unter dem Motto „Alles im Fluss – Stiftungen bewahren und gestalten“. Das Bildungsforum Berlin der Konrad-Adenauer-Stiftung nahm dies zum Anlass, den „Zeitgeist“ in den Blick zu nehmen und zu diskutieren.

Présentations & compte-rendus

Der „Eichholzer Kreis“ besucht die Bundeshauptstadt Berlin

Vom 27. bis 30.08.2015 besuchte der Eichholzer Kreis die Bundeshauptstadt Berlin. Eichholzer Kreis ist der Name einer Gruppe von Absolventen politscher Grundlagenseminare, die in Schloss Eichholz, dem ehemaligen Bildungszentrum der Konrad Adenauer Stiftung in Wesseling, stattfanden.

Présentations & compte-rendus

Die Biermann-Ausbürgerung und ihre Folgen

de Hans Dieter Zimmermann

Vortrag von Professor Dr. Hans Dieter Zimmermann im Rahmen des Symposiums „Ich möchte am liebsten weg sein und bleibe am liebsten hier“ - Der Exodus der Intellektuellen aus der DDR nach Ausbürgerung von Wolf Biermann am 11. Oktober 2007 in Berlin

Présentations & compte-rendus

Die Deutschen und ihre Ängste

Energiewende als Hoffnungsbringer
Auftakt zur neuen Reihe der KAS „Im Fokus“: Am Montag fand in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Diskussion mit Umweltminister Peter Altmaier, Publizist und Verleger Wolfram Weimer und Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer von TNS Emnid, über die Deutsche Angst – im Ausland ein geflügeltes Wort - statt. Sie bezeichnet den angeblichen Hang der Deutschen zum Grübeln, zu Skepsis und Zukunftsangst.