Discussion

"Euroland abgebrannt? - Chancen und Risiken der Verschuldungskrise"

Diskussion mit Michael Stübgen, MdB aus Brandenburg, Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Schwielowseegespräch

Détails

Die Staatsschuldenkrise im Euroraum beherrscht seit mehr als zwei Jahren die Schlagzeilen. Für viele Bürger ist ein Ende der Krise nicht abzusehen, ganz zu schweigen von den Folgen für die Länder und Menschen. Nicht nur der "normale" Bürger scheint den Überblick verloren zu haben. Manchmal wird angesichts dieser Krise sogar der Prozess der europäischen Einigung oder wenigstens die gemeinsame Währung, der EURO, komplett in Frage gestellt.

Es stellen sich die Fragen: Müssen wir Europa neu denken? Müssen die Grundlagen der Wirtschafts- und Währungsunion überdacht werden? Oder kann die Krise nicht auch Anlass sein für eine neue Dynamik im politischen Einigungsprozess, der vor dem Hintergrund der weltweiten Entwicklungen notwendig scheint?

In einer Diskussionsrunde mit dem Brandenburger Bundestagsabgeordneten,

Michael Stübgen, der Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Mitglied im "9er-Gremium" des Bundestages ist, das die Parlamentsbeteiligung beim europäischen Rettungsschirm EFSF sicherstellt, sollen Lösungsansätze, Risiken und Chancen der Krise erörtert werden.

Herzliche Einladung zur Diskussion!

Ihr

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Brandenburg

Zum Referenten:

Michael Stübgen, geboren am 17. Oktober 1959 in Lauchhammer, Landkreis Oberspreewald-Lausitz, ist evangelischer Pfarrer, verheiratet und hat drei Kinder. 1966 bis 1976 Besuch der Polytechnischen Oberschule in Lauchhammer, Herzberg und Zahna; Ausbildung als Baufacharbeiter, 1978 bis 1981 kirchliches Proseminar Naumburg, Abitur 1981. 1981 bis 1987 Studium der Theologie in Berlin und Naumburg, 1987 1. theologisches Staatsexamen, 1987 bis 1989 Vikariat, 1989 2. theologisches Staatsexamen. Ordination zum Pfarrer in der evangelischen Landeskirche, Kirchenprovinz Sachsen; Entsendung in die Parochie Großthiemig/Brößnitz und Hirschfeld.

Mitglied der CDU seit 1990, seit 1999 Kreisvorsitzender der CDU Elbe-Elster. Mitglied des Bundestages seit 1990; Vorsitzender der Arbeitsgruppe Angelegenheiten der Europäischen Union der CDU/CSU-Fraktion; Vorsitzender der Landesgruppe Brandenburg der CDU/CSU-Fraktion.

Seit Juni 2012 Mitglied im neu geschaffenen Sondergremium gemäß § 3 Absatz 3 des Stabilisierungsmechanismusgesetzes. Das Gremium besteht aus neun Mitgliedern, die die Beteiligungsrechte des Deutschen Bundestages bei Entscheidungen der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) wahrnehmen, wenn Aufkäufe von Staatsanleihen eines Euro-Mitgliedstaates auf dem Sekundärmarkt geplant sind und die Bundesregierung eine besondere Vertraulichkeit geltend macht. In diesem Fall ist es nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28. Februar 2012 zulässig, die Rechte des Bundestages auf das sogenannte 9er-Gremium zu übertragen. Die konstituierende Sitzung des Gremiums fand am 15. Juni 2012 statt. Vorsitzender ist Norbert Barthle (CDU/CSU).

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Märkisches Gildehaus
Schwielowseestr. 58,
14548 Schwielowsee OT Caputh
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Michael Stübgen MdB
    • Begrüßung: Kerstin Hoppe (Bürgermeisterin Gemeinde Schwielowsee)
Contact

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
Michael Stübgen Deutscher Bundestag/Urban