Exposition

DDR: Mythos und Wirklichkeit

Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung und Zeitzeugengespräch

Détails

Michael Wildt, geb. 1957, ist diplomierter Theaterwissenschaftler und Leiter der Beratungsstelle Heimerziehung der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen der Staatssicherheit der ehemaligen DDR. Er war 1989 Mitglied im Neuen Forum und gehörte zu denen, die die Stasi-Zentrale in der Lutherstadt Eisleben blockierten; in Leipzig nahm er an den Montagsdemonstrationen teil. Wildt erarbeitete u.a. Ausstellungen für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, die Sächsische Staatskanzlei oder die Stadt Markkleeberg u.a. zum Thema Jugend, Musik und Politik in der DDR sowie Freizeit in der Diktatur.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Humboldt-Gymnasium Eichwalde

Reférences

  • Michael Wildt
    • Leiter der Beratungsstelle Heimerziehung der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen der Staatssicherheit der ehemaligen DDR
      Roll-up zur Ausstellung "DDR: Mythos und Wirklichkeit" KAS