Séminaire online

Der Brexit als Herausforderung für den Friedensprozess in Nordirland

Zoom Online-Seminar in englischer Sprache

Détails

Seminarsprache: Englisch 

Vor 100 Jahren erfolgte die Teilung Irlands doch erst vor knapp 23 Jahren gelang es mit dem Karfreitagsabkommen den jahrzehntelang andauernden blutigen Unruhen weitestgehend ein Ende zu bereiten. Mit dem Brexit wuchs die Sorge vor einem Wiedererstarken der gewaltsamen Konflikte in Nordirland, welches mehrheitlich gegen den Brexit votierte. Am 31. Januar 2020 verließ das Vereinigte Königreich die EU. Ein No-Deal-Brexit stand jedoch weiterhin im Raum. Erst kurz vor Jahresende 2020 atmeten Brüssel und London auf, als in allerletzter Minute ein Durchbruch bei den Verhandlungen erzielt werden konnte. Jetzt ist gewiss: Es wird keine harte Grenze auf der Irischen Insel zwischen der Republik Irland und dem zum Vereinigten Königreich zugehörigen Nordirland geben. Während die katholischen Republikaner sich bestärkt sehen und gar ein Referendum über die Wiedervereinigung Irlands ins Spiel bringt, sehen die protestantischen Republikaner den Deal kritisch, da dieser eine Zollgrenze in der Irischen See - also innerhalb des Vereinigten Königreiches - vorsieht.

Gemeinsam mit Matthias Barner, dem Leiter des Londoner Auslandsbüros der KonradAdenauer-Stiftung möchten wir zunächst einen Blick auf die letzte Verhandlungsphase werfen und diese vor dem Hintergrund der politische Stimmungslage in Westminster sowie auf EUEbene einordnen. Neale Richmond war Vorsitzender des Brexit-Ausschusses des Senates der Republik Irland und wird das Verhandlungsergebnis aus europäischer und irischer Sicht mit uns einordnen und mit uns über die Chancen und Herausforderungen des Brexits für sein Land sprechen. Katy Hayward ist an der Queens University im Nordirischen Belfast Expertin für das Thema Brexit und die Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland. Mit ihr werden wir die Implikationen des Deals für den Friedensprozess, das alltägliche gesellschaftliche Leben und die Gefahr neuer Konflikte diskutieren.

Die Plätze sind begrenzt. 

 

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online

Reférences

  • Matthias Barner
    • Leiter des Auslandsbüros Vereinigtes Königreich und Irland der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Neale Richmond
    • Abgeordneter des Unterhauses der Republik Irland
  • Katy Hayward
    • Queens-University Belfast