Discussion

Deutschland hat die Wahl

Trends und Entwicklungstendenzen der Politik

Vortrag mit Diskussion im Rahmen des Brandenburger Forums der Konrad-Adenauer-Stiftung

Détails

Am Sonntag, dem 22. September 2013, können die Deutschen ihren 18. Deutschen Bundestag wählen. Gehen auch Sie zur Wahl! Entscheiden Sie mit über die Zukunft unseres Landes nach eigener Wahl!

Jenseits des Parteien-Wahlkampfes laden wir ein zur Diskussion mit einem ausgewiesenen Experten für das politische System der Bundesrepublik Deutschland, einem Parteien- und Wahlforscher, mit dem wir nicht nur über aktuelle politische Rahmenbedingungen, sondern auch über Entwicklungstendenzen und Herausforderungen, die längerfristig für die Demokratie in Deutschland von Bedeutung sein werden, sprechen wollen.

Zunächst: Eine Demokratie braucht Wähler und Parteien, die die Auseinandersetzung mit Themen führen. Was passiert aber, wenn immer mehr Bürger gar nicht erst zur Wahl gehen, die großen Volksparteien an Substanz verlieren oder - wie in Brandenburg - eine nur schwache Basis haben?

Sodann: In welcher Weise prägt das Wahlrecht unsere Demokratie und wie wird sich die vorgenommene Änderung im Wahlrecht auswirken? Wäre eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre auch bei Bundestagswahlen sinnvoll? Wie ist es um die Urteilsfähigkeit und Politikkompetenz der Wähler und wie um die Gemeinwohl-Orientierung der Politiker bestellt? Steht die "goldene Regel des Machterhalts", bestimmte Wählergruppen auf Kosten derer, die keine Stimme oder weniger Wahlgewicht haben, zu begünstigen, dem Gemeinwohl nicht systematisch entgegen?

Schließlich: Welche Möglichkeiten für die Regierungsbildung zeichnen sich ab und welche Folgen hätte eine erneute große Koalition oder eine weitere Zersplitterung des Parteienspektrums für die Demokratie in Deutschland? Sind Große Koalitionen und eine größere Parteienvielfalt tatsächlich schlecht für die Demokratie?

Prof. Dr. Oskar Niedermayer, geb. 1952, studierte Volkswirtschaft und Politikwissenschaft in Mannheim und wurde mit einer Studie zur Kooperation politischer Parteien in der Europäischen Union promoviert. Von 1983 bis 1993 lehrte er an der Universität Mannheim, zwischen 1988 und 1993 war er außerdem Direktor des Zentrums für Europäische Umfrageanalysen und Studien. Seit 1993 ist er Professor für Politische Wissenschaft an der FU Berlin und leitet die Arbeitsstelle Empirische Politische Soziologie, das Otto-Stammer-Zentrum.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Le Manège
Am Neuen Markt 9 a/b,
14467 Potsdam
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Prof. Dr. Oskar Niedermayer
    • Leiter des Otto-Stammer-Zentrums für empirische Politische Soziologie an der Freien Universität Berlin

      Publication

      „Die letzten Tage vor der Wahl sind entscheidend“: Parteienforscher Oskar Niedermayer zu Trends und Entwicklungstendenzen der Politik
      lire maintenant
      Contact

      Stephan Georg Raabe

      Stephan Georg Raabe bild

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

      Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
      Oskar Niedermayer keine