Conférence

Zum Verhältnis zwischen Russland und der NATO

Wintervortrag des Bildungswerks Potsdam der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Führungsunterstützungsregiment 38 in Storkow

Détails

Die Block-zu-Block-Konfrontation des Kalten Krieges ist vorüber, in der sicherheitspolitisch sehr unübersichtlichen globalisierten Welt stehen Russland und der Westen vor gemeinsamen  Herausforderungen und Bedrohungen und müssten viele gemeinsame Interessen erkennen.  Der NATO-Gipfel in Lissabon sollte hier Fortschritte bringen und wurde allgemein als diesbezüglicher Erfolg gewürdigt, nicht zuletzt weil es einen „Durchbruch“ beim Thema Raketenabwehr gab -wenngleich die Vereinbarung, die „Verfolgung von Raketenabwehr-Zusammenarbeit zu diskutieren“ recht vorsichtig klang.  Als Erfolg wurden auch Pläne für vertiefte Kooperation auf diversen Gebieten, einschließlich einer „Kollektiven Untersuchung von gemeinsamen Sicherheitsherausforderungen im 21. Jahrhundert“ und ein positives Statement zur künftigen Nutzung des NATO-Russland-Rats begrüßt.  Ist all dies und die Verpflichtung auf „Reziprozität“ ausreichend?  Dieser Frage geht der Vortrag nach und macht konstruktive Vorschläge.“

Brigadegeneral a.D. Dr. Klaus Wittmann, geb. 1946 in Lübeck, trat im Oktober 2008 nach 42 Jahren Bundeswehrdienst in den Ruhestand. Seine Laufbahn beinhaltete Truppenkommandos (Bataillons- und Brigadekommandeur), akademische Abschnitte (Geschichts- und Politikstudium mit Promotion zum Dr. phil. und Forschungsaufenthalt am International Institute for Strategic Studies in London), militärpolitische Arbeit im BMVg und im NATO-Hauptquartier sowie höhere Offizierausbildung national (Direktor Lehre an der Führungsakademie der Bundeswehr) und international (Director Adademic Planning and Policy am NATO Defense College, Rom).  Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. “Towards a new Strategic Concept for NATO” (NATO Defense College, Forum Paper 10, September 2009), und „NATO’s new Strategic Concept. An Illustrative Draft“, Berlin 2010.  W. war Mitglied der 10. Synode der EKD und der Kammer für Öffentliche Verantwortung, in der die Friedensdenkschrift des Rates der EKD von 2007 erarbeitet wurde.  Er ist „Senior Fellow“ beim Aspen Institut Deutschland.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Kurmark-Kaserne Storkow
Beeskower Chaussee 15 aKinosaal,
15859 Storkow
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Dr. Klaus Wittmann
    • Brigadegeneral a.D.
      • Senior Fellow Aspen Institut Deutschland
        Contact

        Eckhard Ruminski

        Dr. Klaus Wittmann, Brigadegeneral a.D. privat