Agrégateur de contenus

Publications

Agrégateur de contenus

REUTERS / Irakli Gedenidze

Flucht aus Russland

Der russische Angriffkrieg auf die Ukraine ist auch in Russland eine Zeitenwende, denn immer mehr Menschen verlassen das Land.

Der 24. Februar 2022 markiert auch eine Zeitenwende in der russischen Gesellschaft. Über einer Million Menschen könnten das Land bereits verlassen haben. Die Exodus-Bewegungen sind dabei unterschiedlich geprägt und in verschiedene Gruppierungen einzuteilen. Die Auswanderungswellen aus Russland stellen die europäischen Staaten vor grundsätzliche Fragen über den Umgang mit russischen Kriegsdienstverweigerern. In anderen Weltgegenden wie in Zentralasien sorgen die Ausreisewellen hingegen zunächst für wirtschaftliche Hoffnungen. Entgegen von Befürchtungen hat Russland seine Grenzen bislang (noch) nicht geschlossen. Das Verlassen des Landes ist den Bürgern in der Regel weiterhin möglich. Die russische Regierung scheint in der augenblicklichen Lage einen Vorteil darin zu sehen, wenn kritische Stimmen und Protestpotential Russland verlassen. Den Ton für den Umgang mit Exilanten prägt dabei der ehemalige Präsident Dimitri Medwedjew, Putins Stellvertreter im Nationalen Sicherheitsrat: „Verräter, die ihr Land so sehr hassen, dass sie seine Niederlage fordern, müssen als Staatsfeinde betrachtet werden. (…) Solche Personen sollten bis zum Ende ihres Lebens nicht nach Russland zurückkehren dürfen. (…) Die Rückkehr nach Hause kann nur bei eindeutiger öffentlicher Reue und durch Amnestie oder Begnadigung erfolgen. Obwohl es für sie besser wäre, nicht zurückzukehren.“

REUTERS/Amanda Perobelli 

Terror bedroht brasilianische Demokratie, doch sie widersteht

Extremistische Ausschreitungen gegen die demokratischen Institutionen des Landes überschatten einwöchigen Honeymoon nach der Amtseinführung von Präsident Lula da Silva.

Nach der friedlichen Amtseinführung von Präsident Luiz Inácio „Lula“ da Silva (Partido dos Trabalhadores, PT) am 01. Januar 2023 wurde die „Rückkehr zur Demokratie“ durch gewalttätige, terroristische Angriffe auf Brasiliens demokratische Institutionen überschattet. Doch auch wenn die Gebäude und Einrichtungen durch Extremisten verwüstet wurden, zeigt sich ihre Funktionsweise hiervon bisher unbeeindruckt. Lula steht nun vor der Herausforderung, die öffentliche Sicherheit weiterhin zu garantieren, die Polarisierung zu überwinden, den Extremismus gezielt zu bekämpfen und seine Regierungsvorhaben trotz der Minderheitsverhältnisse im Kongress und der Budgetbegrenzungen umzusetzen. Dabei stärkt ihm die internationale Gemeinschaft den Rücken. Doch auch wenn ihn viele nach seiner Amtseinführung, erleichtert über den Regierungswechsel, freudig umarmten, muss man fragen, ob die Begeisterung noch anhält, wenn es um Themen wie beispielsweise die Ukraine oder das EU-Mercosul-Abkommen geht.

Jak Europa wspiera militarnie Ukrainę?

Analiza KAS i In.Europa

Styczniowe decyzje sojuszników o przekazaniu Ukrainie amerykańskich wozów piechoty Bradley, niemieckich Marderów i francuskich pojazdów AMX oznaczają kolejny przełom w pomocy wojskowej Zachodu dla Ukrainy. Zdaniem Kijowa pociski o większym zasięgu oraz nowoczesne czołgi mogłyby doprowadzić do przełamania rosyjskich pozycji i odzyskania przez ich wojska terenów zajętych przez Rosjan

Research - The EU Approach to Cooperation in the Indo-Pacific - from Strategy to Practice

Phase 2: Perception and involvement of significant actors in the EU’s Indo-Pacific strategy

The Indo-Pacific – spanning from the east coast of Africa to the Pacific Island States – is a region where the European Union (EU) has long enjoyed a broad and comprehensive relationship with its partners. The EU has currently showed its interest and clearer policies towards this region. To learn about the European Union’s approach to cooperation in the Indo-Pacific region and impacts on regional countries, the University of Social Sciences and Humanities (USSH), VNU Hanoi and Konrad-Adenauer-Stiftung Vietnam implement a research project entitled “The EU Approach to Cooperation in the Indo-Pacific: from Strategy to Practice”. The research project includes three phases; each phase conducted in one year.

licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license

Wanderer between the Worlds

Jordan’s relationship with the Arab Gulf States – An Essay

This is the translation from an essay published, in German, in ZENITH Magazine in November 2022.

Cinq ans après l'Accord de Paris : Un bilan de l'état des CDN dans la région MENA.

Cette publication détaille l'état de la mise en œuvre de l'Accord de Paris après 7 ans de son adoption. Elle se concentre sur les efforts des pays de la région MENA à cet égard et donne un aperçu du niveau d'implication de ces pays dans les différents processus climatiques qui ont suivi l'adoption de l'accord.

Revue critique de la composante changement climatique du Green Deal de l'UE dans une perspective MENA.

Ce document fournit une analyse rapide des 6 actions clés de la composante ambition climatique de la feuille de route de l'UE sur le Green Deal (GD). Il comprend une courte enquête auprès d'experts non gouvernementaux de différents pays de la région MENA : Maroc, Algérie, Tunisie, Egypte, Jordanie, Palestine et Liban, afin de mettre en évidence leur point de vue sur le Green Deal de l'UE.

D. Myles Cullen

Zeit für Neues in Venezuela

Opposition beendet Interimsregierung um Juan Guaidó

Am 30. Dezember 2022 beschloss die Nationalversammlung Venezuelas von 2015, laut eigenem Verständnis weiterhin das legitime Parlament, die Beendigung der Interimsregierung um Juan Guaidó. Mit Abschaffung der fast vierjährigen Interimsregierung trägt die Opposition den mangelnden Erfolgen dieses Instruments sowie den geänderten Realitäten im In- und Ausland Rechnung und geht in eine neue Etappe. Das Bündnis Plataforma Unitaria (Einheitsplattform), die Vertretung der Opposition im sogenannten Mexiko-Dialog mit der Regierung, und weitere oppositionelle Kräfte gewinnen nach Ende der Interimspräsidentschaft an Bedeutung. Für die Opposition gilt es, im Mexiko-Dialog neben Maßnahmen zur Verbesserung der humanitären Lage die bestmöglichen Bedingungen für die Präsidentschaftswahlen im Jahr 2024 auszuhandeln.

Desafios iniciais de Lula em seu terceiro mandato

Brasil em Foco 12/2022

O novo artigo da série Brasil em foco analisa alguns dos principais desafios a serem enfrentados pelo novo governo federal, em seus primeiros momentos.

Isra News' articles of September 2022

Read news articles of September 2022 from Isra News Agency (in Thai language).

Read news articles of September 2022 from Isra News Agency with the support of KAS Thailand (in Thai language): 1) When local administrative agencies can conduct internal investigation against allegations without the help of the National Anti-Corruption Commission – the quest for transparency arises; 2) Thailand’s cannabis bills in review – before resuming into the parliamentary session in November; 3) Take a look at “Thailand’s 13th Five Year National Economic and Social Development Plan” – fixing generational poverty and reducing monopolization; 4) Despite the law, Thailand’s went through 35 Million Rai of slash and burn farming - causing seasonal pattern of air pollution.

Agrégateur de contenus

Analyses et arguments

Contributions sélectionnées à la série avec référence internationale

Cette série informe de manière concentrée sur les positions importantes de la Fondation Konrad-Adenauer sur les questions d'actualité. Les différents numéros présentent les principales conclusions et recommandations, offrent de brèves analyses, expliquent les projets futurs de la Fondation et désignent les personnes de contact du KAS.

Auslandsinformationen

Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Baromètre des partis du PPE

La situation du Parti populaire européen dans l'UE

Le baromètre des partis du PPE met en lumière la situation actuelle de la famille des partis du PPE dans l'UE. À intervalles irréguliers, il fournit un aperçu concis des résultats des élections en cours, des sondages des États membres et de la composition de la famille des partis.

Interviews

Dans notre série "Interviews", nous organisons des entretiens et des discussions avec des experts de la Fondation Konrad-Adenauer sur différents sujets.

kurzum

Concis, réduit à l'essentiel, mais toujours d'une grande actualité. Dans la série "kurzum", nos experts résument une question ou un problème sur un maximum de deux pages.

Reportages pays

Notes de synthèse sur l’actualité politique du pays

La Fondation Konrad-Adenauer est présente avec son propre bureau dans 70 pays du monde sur les cinq continents. Les collaborateurs locaux peuvent rapporter de première main les événements actuels et les évolutions à long terme dans leur pays d'accueil. Leur « rapports nationaux » présentent en exclusivité aux utilisateurs du site Internet de la Fondation Konrad-Adenauer des analyses, des informations de fond et des évaluations.

Présentations et compte-rendus

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.