Agrégateur de contenus

Publications

Agrégateur de contenus

UN Photo / Elma Okic

Anklageschrift gegen Zustand der Welt – neuer Flüchtlingsbericht des UNHCR

Die "Genfer Depesche" geht auf Vorgänge in den Genfer multilateralen Organisationen zu einem aktuellem Thema ein. Dieses Mal steht der neue UNHCR Flüchtlingsbericht im Fokus.

Am 14. Juni 2023 legte das UNHCR (Hohes Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen) seinen neuen Bericht zu globalen Flüchtlingstrends vor. Dieser konzentriert sich vorwiegend auf die Entwicklungen im Kalenderjahr 2022, in welchem im Vergleich zu Ende 2021 mit 108,4 Millionen Menschen auf der Flucht der höchste (gemessene) Anstieg im Laufe eines Jahres verzeichnet wurde. Durch die jüngsten Kampfhandlungen im Sudan geht das UNHCR bis Mitte Juni 2023 bereits von 110 Millionen Vertriebenen aus.

Adobe Stock / Dzmitry

Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan: Friedensabkommen in Sicht?

Unter westlicher Vermittlung nähern sich Armenien und Aserbaidschan einem historischen Friedensvertrag. Doch der Weg zu einem Abkommen bleibt steinig, die Sicherheitslage fragil.

Washington, Brüssel, Chișinău, Moskau – die Vielfalt der Orte, an denen sich in den vergangenen Wochen hochrangige Vertreter Armeniens und Aserbaidschans zu diplomatischen Gesprächen trafen steht symbolisch für die geopolitische Bedeutung, aber auch die Brisanz des Friedensprozesses. Geschwächt durch seinen Angriffskrieg in der Ukraine schwindet dabei Russlands traditioneller Einfluss als „Spoiler“ eines nachhaltigen Friedens zwischen den beiden Kaukasusrepubliken. Für den Westen und insbesondere die Europäische Union eröffnet dies neue Möglichkeiten, sich im Südkaukasus als (sicherheits-)politischer Akteur zu profilieren.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Verflechtung von Terrorismus und transnationaler organisierter Kriminalität in Westafrika

Viertes Paper des Projektes „The Deteriorating Security Situation in West Africa“

Der vierte Beitrag der Publikationsserie beschäftigt sich mit der Verflechtung von Terrorismus und transnationaler organisierter Kriminalität in Westafrika.

Descentralización con participación en la nueva constitución

Un aporte a la base fundamental "Estado unitario y descentralizado" del "Acuerdo por Chile" para el nuevo proceso constituyente

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Verknüpfung der regionalen Terrorgruppen mit Terrornetzwerken außerhalb der Region

Drittes Paper des Projektes „The Deteriorating Security Situation in West Africa“

Der dritte Beitrag der Publikationsserie beschäftigt sich mit der Verknüpfung regionaler Terrorgruppen (JNIM, ISWAP und ISGS) mit Terrornetzwerken außerhalb der Region (Nordafrika, Zentralafrika und Ostafrika).

CB27 10 Anos

Uma década de boas práticas ambientais e ação climática local

O Relatório de 10 anos de atividades demonstra o empenho e desempenho do Fórum CB27 vivenciado ao longo desta década para se reconhecer e ser reconhecido como uma arena de debate e troca de experiências fundamental para o aprimoramento da gestão ambiental local responsável e eficiente.

Hendrik Sittig: Ich habe in Bulgarien viel Positives erlebt

Übersetzung des Interviews mit Hendrik Sittig, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteu-ropa, für die „Deutsche Welle“, veröffentlicht am 14. Juni 2023. Er spricht über seine Erfahrungen in Bulgarien in den vergangenen fünf Jahren sowie über die Rolle der deutschen politischen Stiftungen im Ausland.

Unorthodox oder Unhaltbar? Makro-Ökonomische Politikoptionen der Türkei

Die Leitfrage lautet: Unorthodox oder Unhaltbar? Um sie zu beantworten, gibt Dr. Jens Bastian zunächst einen konzisen Überblick über die wirtschafts- und finanzpolitischen Ansätze und zeigt daraus folgende Konsequenzen auf. Anschließend fragt er, was getan werden müsste und gibt einen Ausblick darauf, was zu erwarten ist.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Entwicklung des IS in der Region und derzeitige operative Fähigkeiten der ISWAP und des ISGS

Zweites Paper des Projektes „The Deteriorating Security Situation in West Africa“

Der zweite Beitrag der Publikationsserie beschäftigt sich mit dem aktuellen Stand terroristischer Bedrohungen. Schwerpunktartig geht es dabei um die Entwicklung des Islamischen Staates (IS) in der Region und die derzeitigen operativen Fähigkeiten der ISWAP und des ISGS.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Entwicklung von al-Qaida in der Region und derzeitige operative Fähigkeiten von JNIM

Erstes Paper des Projektes „The Deteriorating Security Situation in West Africa“

Der erste Beitrag der Publikationsserie beschäftigt sich mit dem aktuellen Stand terroristischer Bedrohungen. Schwerpunktartig geht es dabei um die Jamaat Nusrat Al-Islam wal-Muslimin (JNIM), den wichtigsten Zusammenschluss von Al-Qaida-Ablegern in der Region.

Agrégateur de contenus

Analyses et arguments

Contributions sélectionnées à la série avec référence internationale

Cette série informe de manière concentrée sur les positions importantes de la Fondation Konrad-Adenauer sur les questions d'actualité. Les différents numéros présentent les principales conclusions et recommandations, offrent de brèves analyses, expliquent les projets futurs de la Fondation et désignent les personnes de contact du KAS.

Auslandsinformationen

Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Baromètre des partis du PPE

La situation du Parti populaire européen dans l'UE

Le baromètre des partis du PPE met en lumière la situation actuelle de la famille des partis du PPE dans l'UE. À intervalles irréguliers, il fournit un aperçu concis des résultats des élections en cours, des sondages des États membres et de la composition de la famille des partis.

Interviews

Dans notre série "Interviews", nous organisons des entretiens et des discussions avec des experts de la Fondation Konrad-Adenauer sur différents sujets.

kurzum

Concis, réduit à l'essentiel, mais toujours d'une grande actualité. Dans la série "kurzum", nos experts résument une question ou un problème sur un maximum de deux pages.

Reportages pays

Notes de synthèse sur l’actualité politique du pays

La Fondation Konrad-Adenauer est présente avec son propre bureau dans 70 pays du monde sur les cinq continents. Les collaborateurs locaux peuvent rapporter de première main les événements actuels et les évolutions à long terme dans leur pays d'accueil. Leur « rapports nationaux » présentent en exclusivité aux utilisateurs du site Internet de la Fondation Konrad-Adenauer des analyses, des informations de fond et des évaluations.

Présentations et compte-rendus

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.