Agrégateur de contenus

Présentations et compte-rendus

Publikationen

Verena Nast / kas.de

Künstliche Intelligenz in der Ära der Globalisierung

Wie sich unsere Industrie behaupten kann

Philippe Lorenz vermittelte beim Gießener Gespräch am 11. April 2019 ein grundlegendes Verständnis zum Thema KI und einen Einblick in nationale KI-Strategien.

Thomas Ehlen / kas.de

"Anwalt des Volkes? Populismus in Deutschland und Europa"

Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 1. April 2019

"Forderungen, die von Populisten erhoben werden, sind nicht schon deshalb falsch oder richtig, weil sie von Populisten erhoben werden. Es gilt die Mahnung des Apostels Paulus: "Prüft alles und behaltet das Gute!“ Mit diesen und anderen Aussagen prägte Staatssekretär a.D. Michael Mertes den intensiven Austausch mit 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fuldaer Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Thomas Ehlen / kas.de

Wird's gefährlicher? Über das Unsicherheitsgefühl der Deutschen

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 18. Februar 2019

Dr. Thomas Petersen, Projektleiter im Institut für Demoskopie Allensbach, legte 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern dar, dass das Ausmaß der Angst der Bürger vor Verbrechen nur wenig zu tun hat mit der tatsächlichen Entwicklung der Kriminalität im Land.

Ulrich Schimmelpfennig / kas.de

"Subsidiarität schafft Verantwortlichkeit"

Eine Bilanz des Treffens des Zukunftteams am 30. November 2018

"Nachgedacht: Die Zukunft des Föderalismus". Unter diesem Titel traf sich das Zukunftsteam des PBF Hessen.

„Weltunordnung. Die globalen Krisen und das Versagen des Westens“

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 12. November 2018

„Präsident Trump hält seine Verbündeten für wertlos. Deshalb stößt er sie jeden Tag vor den Kopf.“ Mit einem nüchternen Blick auf die sicherheitspolitische Gegenwart überraschte Professor Dr. Carlo Masala manchen der 60 Teilnehmer des Wiesbadener Tischgespräches der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Kampf gegen Extremisten in Hessen - Wie Verfassungsfeinde unsere Gesellschaft herausfordern

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 6. November 2018

„Wehret den Anfängen der Anfänge! Der antiextremistische Konsens darf keine Risse bekommen.“ Mit diesem Appell wandte sich Robert Schäfer, Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Hessen, an 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Darmstädter Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Am Internationalen Tag der Demokratie in Frankfurt

Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern in der Mainmetropole

Der Internationale Tag der Demokratie am Samstag, 15. September 2018, war auch für das Politische Bildungsforum Hessen ein besonderer Tag. Fünf junge Menschen, auch im Alltag politisch aktiv, dazu ein Mitarbeiter des Bildungsforums, machten sich auf den Weg nach Frankfurt, um an der Wiege der deutschen Demokratie auf diesen Tag aufmerksam zu machen. Ausgestattet mit zwei großen Puzzle-Teilen, darauf der Leitgedanke „Demokratie braucht…“, dicken Stiften und einem Berg kleinerer Geschenke, begab sich die Gruppe zur Paulskirche und auf den Römerberg.

„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

Eine Bilanz des Gießener Gesprächs 6. September 2018

„Die Globalisierung erzeugt die Frage nach Herkunft und Heimat. Viele sind offenbar zu Hause, aber nicht daheim.“ Der für den Hessischen Rundfunk tätige freie Journalist Christoph Scheld, erlebt vielleicht aus diesem Grund, dass „Verunglimpfungen statt Austausch“ manche öffentliche Debatte prägen, „munter gepöbelt“ wird und Polizisten, Retter wie Journalisten vielen Anfeindungen ausgesetzt sind.

„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 10. September 2018

„Leistung alleine schafft nicht Integration. Auf die Werte kommt es an. Deshalb sollen neue Vorbilder Jugendliche an die Hand nehmen.“ Die in Hannover geborene jesidische Journalistin Düzen Tekkal stellte im Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Initiative vor, „Wertebotschafter in die Schulen“ zu entsenden: „Wir sollen weniger lamentieren, sondern konsequenter handeln. Wir müssen uns um Ronny aus Pasewalk genauso kümmern wie um Ahmed aus dem Ruhrgebiet.“

"Für die Zukunft wachsamer": Was wir aus Ereignissen und Debatten des Jahres 1968 lernen können

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 13. Juni 2018

"'68' hat nicht triumphiert. Gott sei Dank." Dieses Fazit zog Sven-Felix Kellerhoff, Leitender Redakteur für Zeit- und Kulturgeschichte der Tageszeitung "Die Welt", im Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Agrégateur de contenus

À propos de cette série

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.

Informations de commande

Éditeur

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.