Présentations & compte-rendus

Lancement publique du nouveau projet UE/KAS "Dialoguer et Participer" à Kinshasa

Le vendredi 15 avril 2011, le nouveau projet UE/KAS Dialoguer et Participer – l’Interaction institutionnalisée entre les acteurs étatique et non-étatiques en RDC, était lancée au Centre Nganda à Kinshasa.

Bundesminister Dr. Müller trifft sich mit kongolesischen Studenten in Kinshasa

Kinshasa, den 12. März: Im Rahmen eines Besuchsprogramms des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fand am 12. März ein Gespräch des Ministers mit kongolesischen Studenten im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Das politische System Deutschlands und die europäische Zusammenarbeit

Studien- und Dialogprogramm für Parlamentarier aus der Demokratischen Republik Kongo

Vom 21. bis zum 26. September besuchten vier Parlamentarier und ein Politikexperte aus der Demokratischen Republik Kongo die Bundesrepublik Deutschland um sich über den Parlamentarismus, lokale Verwaltung und die Europäische Zusammenarbeit zu informieren. Höhepunkt des Studien- und Dialogprogramms war der Besuch verschiedener Institutionen in dem Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg, sowie Gespräche in der Hauptstadt Berlin.

Das Verhältnis der kongolesischen Polizei zur Bevölkerung

Seminar zu Reformen im Sicherheitssektor

Die Mehrheit der kongolesischen Polizisten ist schlecht ausgebildet und verfügt über wenig Ausstattung. Gehälter werden, wenn überhaupt, nur unregelmäßig gezahlt. Leider bekommt dies sehr oft die Bevölkerung zu spüren. An vielen öffentlichen Plätzen, Straßenkreuzungen und Busständen stehen Polizisten, die Zahlungen von den Bürgern verlangen. Bei Notfällen erscheint die Polizei oft nicht, oder verlangt ein sogenanntes Benzingeld von den Opfern. Auch bei anderen Leistungen der Polizei werden oft hohe Summen verlangt, obwohl laut Gesetzt die Polizei alle Serviceleistungen kostenlos sein sollen.

Demokratie und Rechtsstaat innerhalb der kongolesischen Armee

Fortbildung für Offiziere

In Zusammenarbeit mit dem Service d'Education Civique et Patriotique (SECP) führte das KAS Länderprojekt Kongo eine zweitägige Fortbildungsveranstaltung für Offiziere der kongolesischen Armee durch. Inhaltlich ging es bei der Veranstaltung um rechtsstaatliche und demokratische Grundsätze innerhalb der kongolesischen Armee. Die Teilnehmer sind hochrangige Offiziere, die in ihren Einheiten die Seminarinhalten weitervermitteln und anwenden.

Die D.R. Kongo vor den Präsidentschaftswahlen

Fünf Monate vor den Präsidentschaftswahlen in der Demokratischen Republik Kongo hat die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Afrika Stiftung zum Fachgespräch bezüglich der aktuellen politischen Entwicklungen in der D.R. Kongo eingeladen. Als Referenten sprachen der Afrikaexperte Hartwig Fischer MdB, Prof. Dr. Mabiala Mantuba-Ngoma, Professor für Ethnologie an der Universität Kinshasa und Tinko Weibezahl, der Leiter des KAS-Büros in der D.R. Kongo.

Die Förderung Politischer Parteien in der DR Kongo

KAS Seminar in der Region Bas-Congo

Matadi, 27. Juli 2012 - In Zusammenarbeit mit der Partei CDC (Convention des Démocrates Chrétiens) führte die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Seminar für 60 Mitglieder verschiedener politischer Parteien und zivilgesellschaftlicher Organizationen durch.

Endlich mehr Rechte bekommen

Fortbildung zu Frauenrechten in der Demokratischen Republik Kongo

Es gibt nur wenige Länder auf dieser Welt, in denen es den Frauen schlechter geht als in der Demokratischen Republik Kongo. Vor allem die hohe Armut, die schlechte Infrastruktur und die weitverbreitete Gewalt erschweren die Lebensbedingungen für Frauen erheblich.

Erster Runder Tisch zu Reformen im Sicherheitssektor

Förderung von Demokratie und Rechtsstaat in der DR Kongo

Am 12. Februar führte die KAS eine Expertenrunde zu den aktuellen Reformen der kongolesischen Polizei und des Militärs durch. Hochrangige Vertreter der Armee, der Polizei und des Justizwesens diskutierten mit Vertretern der Zivilgesellschaft und verschiedenen Internationalen Organisationen über den Stand der Reformen. Problematisch ist immer noch der Ausbildungsstand der Polizisten und Soldaten. Die Expertenrunde machte dazu Vorschläge, die bei den nächsten KAS Fortbildungen angewendet werden.

Fortbildung zu demokratischen und rechtsstaatlichen Grundsätzen in der Provinz Bandundu

Fortbildung der Sicherheitskräfte

Am 30. und 31. Januar führte die Konrad Adenauer Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Service d'Education Civique et Action Social (SECAS) der kongolesischen Armee ein Fortbildungsseminar zu Rechtsstaat und Demokratie in der Demokratischen Republik Kongo durch. Bei der zweitägigen Veranstaltung nahmen 50 Offiziere der Polizei und Armee teil.

— 10 Articles par la page
Affichage des résultats 21 - 30 parmi 44.

À propos de cette série

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.

Informations de commande

Éditeur

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.