Discussion

Russlands Krieg gegen die Ukraine (Teil VI)

Aus Sicht von Russland, Georgien, Armenien und Zentralasien - Zoom Gespräch

Gespräch über die Perspektiven anderer Länder auf den Krieg und seine Folgen.

Détails

Bild Russlands Krieg gegen die Ukraine Teil VI KAS
Russlands Krieg gegen die Ukraine - Aus Sicht der Nachbarn (Teil VI)

In der Reihe: "Russlands Krieg gegen die Ukraine: Aus Sicht der Nachbarländer" geht es um die Wahrnehmung und die Bewertung des Kriegsgeschehens in den Staaten rings um die Ukraine.

 

Mit folgendem LInk können Sie an der Veranstaltung teilnehmne:

Veranstaltungslink: 23. März, 17.00 Uhr

Oder Sie kopieren folgenden Link:

https://kas-de.zoom.us/j/93134500215?pwd=dkhaamJYRjN2QjA2bDFjQ2NyYnAvdz09

Meeting-ID: 931 3450 0215
Kenncode: 182013
Schnelleinwahl mobil
+496938079883,,93134500215# Deutschland
+496950502596,,93134500215# Deutschland

 

Am 7./8./.9. März sprachen wir über die Sicht 1. aus Polen und Belarus, 2. aus Rumänien und Moldau, Ungarn, der Slowakei und Tschechien; 3. aus den baltischen und skandinavischen Ländern.  Am 14. März ging es um die Sicht der NATO und EU, am 17. März um die der UNO, von China und der Türkei.

Nun widmen wir uns dem Land des Kriegsaggressors Puttin Russland, schauen auf zwei ehemalige Sowjetrepubliken: Georgien, das selbst im August 2008 von Russland angegriffen wurde, und auf Armenien, wo Russland militärisch den Waffenstillstand nach dem Krieg Aserbaidschans gegen Armenien 2020 absichert, sowie auf Zentralasien.

Folgende Fragen sollen geklärt werden:

  • Wie wird der Krieg in den jeweiligen Ländern wahrgenommen und politisch bewertet (Politik, Bevölkerung)?
  • Sieht man sich selbst durch eine Ausweitung des Krieges bedroht als ehemalige Sowjetrepubliken?
  • Wie werden die Sanktionen gegen Russland bewertet und welche Auswirkungen haben sie in den Staaten/Regionen (Wirtschaft, Energie)?
  • Gibt es Unterstützung für die Ukraine oder Russland aus den Staaten/Regionen?
  • Wie wird die Rolle Deutschlands, der EU, der Nato in diesem Konflikt wahrgenommen und bewertet?
  • Wie wird die weitere Entwicklung eingeschätzt (diplomatische Lösung, langer oder kurzer Krieg, Ausweitung des Krieges)?

In Bezug auf Russland stellen sich die Fragen:

  • Welche Ziele verfolgt Putin mit dem Krieg?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für eine diplomatische Lösung?
  • Wie wirken die Sanktionen? Welche Folgen hätte ein Energie-Embargo seitens der EU/Deutschlands?

Über diese und weitere Themen werden wir mit unseren Referenten und Ihnen sprechen. Sie können sich über den Chat mit schriftlichen Fragen und Kommentaren beteiligen oder auch melden, so dass wir Sie freischalten für Ihren Beitrag.

Herzlichliche Einladung!

Programme

Einführung

Stephan Raabe, KAS Brandenburg

2004-2011 Leiter der Länderprogramme Polen und Belarus (bis 2007)

 

Länderberichte

Dr. Thomas Kunze, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau, ehm. Leiter KAS-Regionalprogramm Zentralasien;

Dr. Thomas Schrapel, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tifilis für Georgien, Armenien, Aserbaidschan;

 

Fragen und Diskussion mit den Teilnehmern

Ukraine-Pixabay.jpg Pixabay
Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

7. März: Russlands Krieg gegen die Ukraine - aus Sicht der Nachbarländer (Teil I): Polen und Belarus

 

 

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

8. März: Russlands Krieg gegen die Ukraine - aus Sicht der Nachbarländer (Teil II): Tschechien und Slowakei, Ungarn, Rumänien und Moldau

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

9. März: Russlands Krieg gegen die Ukraine - aus Sicht der Nachbarländer (Teil III): Die baltischen und skandinavischen Staaten

 

 

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

14. März: Putins Krieg gegen die Ukraine - aus Sicht der NATO und EU (Teil IV): Die transatlantische Sicherheit in weltpolitischen Wendezeiten

 

 

Veuillez cliquer ici pour voir le contenu.
Ou ajustez vos paramètres de cookies dans la protection des données.

17. März: Putins Krieg gegen die Ukraine - aus Sicht der UN, Chinas und der Türkei (Teil V):

 

 

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Gespräch auf der Internetplattform Zoom

Reférences

  • Dr. Thomas Kunze
    • Leiter KAS-Büro Moskau/Russland
  • ehm. Leiter Büro Zentralasien in Taschkent/Usbekistan
    • Dr. Thomas Schrapel
      • Leiter KAS-Büro
      • Tiflis/Georgien
    Contact

    Stephan Georg Raabe

    Stephan Georg Raabe bild

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

    Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15