Diffusion en direct

Spitzenforschung made in NRW

Digitale Diskussionsveranstaltung mit Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen

Welche Rahmenbedingungen muss Politik schaffen, um exzellente Forschung in Nordrhein-Westfalen zu fördern?

Détails

Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen Bettina Engel-Albustin / MKW
Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen

Die Liste der Megatrends ist lang. Von der Digitalisierung, über den Klimawandel, bis hin zum demographischen Wandel, erfordern eine Reihe von Entwicklungen einen deutlichen Innovationsschub, um den bevorstehenden Wandel auch nur ansatzweise gestalten oder gar kontrollieren zu können.

Innovationen, wie zum Beispiel neue Behandlungsmethoden in der Krebsforschung, entstehen in den meisten Fällen als Ergebnis aus Forschungsprojekten. Die Bundesrepublik, als Staat ohne bedeutende natürliche Ressourcen, setzt seit Jahrzehnten darauf, die weltweit besten Köpfe an deutsche Universitäten zu locken.

Damit dies gelingen kann, fällt der Politik eine überaus bedeutsame Rolle zu. In einer globalisierten Welt, in der sich die besten Forscherinnen und Forscher den Arbeitsort aussuchen können, muss Politik Rahmenbedingungen schaffen, die den Forschungsstandort Deutschland besonders attraktiv machen.

Doch wie müssen diese Rahmenbedingungen konkret aussehen? Welche Fortschritte konnten bereits im Bereich der Krebsforschung in NRW erzielt werden? Wo besteht noch Bedarf zur Verbesserung?

Wir diskutieren dies am 28. März 2022 mit der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Isabel Pfeiffer-Poensgen, Prof. Dr. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin an der Universitätsklinik Köln sowie Prof. Dr. Martin Schuler, stv. Direktor des Westdeutschen Tumorzentrums Essen (WTZ) – seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Programme

18.00 Uhr - Begrüßung und Einführung

Dr. Ulrike Hospes

Landesbeauftragte und Leiterin des Politischen Bildungsforums Nordrhein-Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.05 Uhr - Keynote der Ministerin

Isabel Pfeiffer-Poensgen

Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

18.15 Uhr - Podiumsdiskussion

Isabel Pfeiffer-Poensgen

Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Prof. Dr. Michael Hallek

Direktor CIO Cologne

 

Prof. Dr. Martin Schuler

Stv. Direktor WTZ und Vertreter des CCCE im WTZ-Direktorium

 

Moderation: Alfred Schier

18.45 Uhr - Diskussion mit dem Publikum

Moderation: Alfred Schier

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online via Zoom

Reférences

  • Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen
    • Prof. Dr. Michael Hallek Prof. Dr. Martin Schuler

      Publication

      Mit Spitzenforschung erfolgreich die Zukunft gestalten: Digitale Diskussionsveranstaltung mit Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen
      lire maintenant
      Contact

      Michael Müller

      Michael Müller

      Referent Politisches Bildungsforum Nordrhein-Westfalen

      michael.mueller@kas.de +49 211 83680560